Wege durch die #Krise – 17 Tipps wie du das BESTE aus der Krise machst!

krise-wege-durch-die-krise-wie-du-das-beste-aus-der-krise-machst
Krise kannst du als Glücksfall ansehen!

Wege durch die Krise ~ Warum bemerkst du es erst, wenn es zu spät ist?

Derzeitig stecken zu viele Menschen in Krisen fest. Viele Länder suchen ebenfalls geeignete Mittel, um Wege durch die Krise zu finden. Du bist also nicht allein, es geht vielen so, wie dir. Doch nur wenige befassen sich damit, die Krise wirklich zu beenden.

Du fällst nur in eine Krise, wenn du etwas nicht beachtest! Die Zeichen sendet dir dein Körper schon vorab. 

Du deutest die Zeichen und Signale nicht richtig. Desweiteren bist du dir nicht bewusst, das du dich bereits schon auf den Weg dorthin begibst. Du überhörst die Signale, die dich ständig darauf aufmerksam machen wollen, das du dich nicht mehr im Gleichgewicht befindest. 

Der Druck nimmt ständig aber stetig zu. Dabei schaust du auf dein Umfeld, wo du auch überwiegend nur gestresste Menschen wiederfindest, die sich ebenfalls in Krisen befinden. Einige haben sich vielleicht auch schon wieder etwas gefangen. Sie fühlen sich gerade wieder ein wenig besser und erholt. Das liegt dann oft daran, dass sie wieder einen kleinen Halt gefunden haben, wo sie sich dran festhalten können.

Achte auf Folgendes:

  • Du besprichst dich mit anderen, anstatt dich mit dir selbst auseinander zusetzen
  • dabei bemerkst du es noch nicht einmal, das dir das Ganze wenig bringt
  • deine Wut und Ärger nehmen zu und du fühlst dich allein gelassen
  • du gibst deiner inneren Stimme kein Gehör

Warum auch, in deinem Umfeld haben sie alle mit den gleichen Problemen und Krisen zu kämpfen.

  • du bist dir nicht sicher, ob deine innere Stimme recht hat
  • der Zweifel ist groß, denn die Beweise fehlen
  • du fühlst dich hin und her gerissen
  • ein Gefühl kommt auf aber dem kannst du nicht folgen
  • du haderst und willst endlich Beiweise sehen

doch du findest keine Beweise

Wege durch die Krise Schaue genauer hin!

Die Beweise, die du suchst, bekommst du immerzu von deiner inneren Stimme geliefert, aber du erkennst sie nicht. Du befindest dich im Zwiespalt und kannst einfach keine richtigen Entscheidungen treffen.

  • du betrachtest dabei nur noch den Schaden und die Angst 
  • sorgenvoll schaust du in die Zukunft und deine Angst wird so noch größer
  • du steckst in der Krise fest und weißt nicht, wie du da wieder raus kommen sollst

Lies weiter, wenn du wirklich Wege durch die Krise und aus der Krise finden willst.

Die meisten Menschen handeln danach, was sie sehen und nie was sie fühlen und wundern sich, weshalb sie nicht glücklich sein können. Folgst du dem, entscheidest du dich dann meist wiederum falsch und schlitterst schnell in die nächste Krise hinein. Das geht dann so weiter, bis du dich schließlich wirklich entscheidest, etwas zu ändern.

Mit mehr Zeit für dich selbst schaffst du dir eine gute Grundlage, dich besser kennen zulernen und Wege durch die Krise zu finden, um aus der Krise zu kommen. Verabschiede die nutzlosen Gedanken, indem du dir die Zukunft positiv vorstellst.

Erkenne, du lebst jetzt und nur das jetzt zählt. Du weißt nicht, was morgen ist aber du kannst dich auf das Morgen freuen, wenn du nicht schwarz siehst. 😉 

Deshalb entscheide dich noch heute und am besten sofort etwas Gutes für dich zu tun. Du weißt jetzt, es geht auch anders und du kannst so einen Ausweg aus der Krise finden.

Wege durch die Krise ~ Du entscheidest wie der Weg weiter geht!

Rede mit dir und vertraue auf dich selbst, du musst mir nichts glauben, probiere es einfach mal aus, wenn du wirklich einen Weg aus der Krise finden willst. Entscheide dich doch mal anders zu reagieren, wie üblich.

Ich kenne dich nicht aber ich weiß schon eine ganze Menge, wie die Menschen reagieren und wie sie handeln in bestimmten Situationen. Oft siehst du die einfachsten Dinge nicht und machst es dir so schwer, obwohl das Ergebnis bereits auch für dich zu sehen ist.

Wege durch die Krise ~ Anzeichen für eine Krise!

Die ersten Anzeichen für eine Krise und der Weg der dich in eine Krise befördert, nimmst du nicht als Warnsignale wahr.

Achte deshalb auf das Folgende:

  • Du weißt nicht weiter und fragst dich ständig, was du machen sollst.
  • Jedoch siehst du keinen Handlungsbedarf und bist davon überzeugt, du hast schon alles versucht und es gibt keine weiteren Möglichkeiten, etwas besser zu machen.
  • Du fühlst dich machtlos, bist schockierst und zweifelst an allem, was dir begegnet.
  • Deine Gedanken kreisen ständig um ein Thema und lassen dich zuweilen gar nicht mehr richtig schlafen.
  • Du bleibst nicht lange bei einer Sache und du bist unaufmerksamer, wie zuvor.
  • Zuweilen erwischst du dich selbst dabei, dass deine Konzentration sehr nachgelassen hat.
  • Oft reagierst du völlig überspitzt und fühlst dich provoziert wie angegriffen. 
  • Diese Reaktionen wiederholen sich.
  • Du findest keinen Ausweg mehr aus dem Teufelskreis deiner Gedanken.
  • Dabei fühlst du dich schnell angegriffen, machst dich selbst zur Zielscheibe und siehst dich als Opfer.
  • Du leidest immer mehr und fühlst dich gestresster, wie sonst.
  • In einigen Situationen reagierst du gar nicht mehr, weil du nicht weißt wie.
  • Du wiederholst dich abermals und suchst von außen eine Bestätigung.
  • Meistens machst du ganz einfach dicht und ziehst dich zurück.
  • Es fällt dir schwer zu akzeptieren, was ist.
  • Du willst es einfach nicht wahrhaben, dass du dich in eine Krise begibst.

Wege durch die Krise ~ Achte auf diese Gefühle!

Das Leben ist eine ständige Reifeperiode, die wir durchlaufen müssen und wenn du das verhinderst, aus Angst oder sonst einem Grund, findest du dich in einer Krise wieder.

Du hast Angst vor großer Veränderung und siehst nur Probleme auf dich zukommen. Du wirkst auf andere:

 

Du bist desinteressiert, geistesabwesendunaufmerksam, oberflächlich und zerstreut und deine alltäglichen Aufgaben fallen dir zunehmend immer schwerer. Angstgefühle steigen hoch, die deine Zukunft betreffen. Die Krise kündigt sich an.

Egal, ob du unzufrieden bist, nicht weißt wie du etwas machen sollst, oder ob du zu viel Zeit in etwas investierst, was dir nur schadet, es zeigt sich immer nur das im außen, was sich in deinem Geist befindet.

Du schlitterst in eine Krise, wenn du etwas nicht verkraften kannst oder du dich über Jahre hinweg immer nur mit dem beschäftigst, was dir nicht gefällt.

Dabei willst jedoch kannst du nicht mehr handeln. Du bist wie in einer Starre und wünschst dir nur noch daraus zu kommen. Die Situation soll verbessert werden, doch du unternimmst nichts. Du erkennst nicht den Sinn, der dahinter steckt! Warum bist du in diese Kriese mit einem Schlag geschlittert?

Wege durch die Krise ~ Das Positive einer Krise!

„Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“ Max Frisch

Eine Krise ist sozusagen jetzt deine Lösung für alle deine sogenannten Probleme, denn du sollst ja etwas aus der Krise lernen. Durchgehe keine Krise ohne etwas aus ihr gelernt zu haben.  Es ist deine Chance dein Leben neu zu überdenken, einiges ganz neu zu machen und viel gelassener zu werden. 

Die Angst als ein Gefühl anzusehen, was dich nur behindert, dich weiterzuentwickeln und deinem Leiden endlich ein Ende zu setzen. Es kommt immer darauf an, wie du deine jetzige Situation noch aushalten kannst. Durch die ein oder andere Aussage, wie durch ein Geschehen, fühlst du dich gezwungen etwas zu verändern.

Eine Krise gibt dir Möglichkeiten, dich neu zu orientieren und zu verändern und dich zu verbessern. Die Krise zeigt dir einen Weg aus deinem Irrgarten. Durch die Krise bekommst du ein Sprungbrett bereit gestellt, um dich neu zu entfalten und weiter zu entwickeln. Du musst nur auch dich trauen abzuspringen.

Du kannst noch einmal ganz von vorn beginnen, ohne die Zweifel der Vergangenheit. Die Krise macht dich stärker, denn je. Du wirst jetzt vom Leben gezwungen, dir Ruhe zu gönnen und dich etwas mehr mit dir zu beschäftigen.

Die Krise führt dich an Dinge heran, die schon lange in dir schlummern, Dinge, die gehört werden wollen und beachtet werden sollen. Die Krise zwingt dich, etwas aufzugeben, was dir in letzter Zeit nur noch geschadet hat.

Wege durch die Krise Erkenne den Grund an und sehe die Kriese als Chance!

Nach der Krise wirst du widerstandsfähiger und stärker sein, als zuvor. Du bekommst mehr Energie zur Verfügung gestellt und freust dich auf neue Projekte, die du jetzt bereit bist, umzusetzen.

Deine festsitzenden Glaubensmuster kannst du hinterfragen und dadurch auflösen und dich somit endlich wieder besser und glücklicher zugleich fühlen. Du wirst aufmerksamer und bemerkst beim nächsten mal viel schneller, was zu tun ist, wenn noch einmal eine Krise ansteht. Es liegt immer an dir selbst, was du aus der Krise machst.

Die Krise kann ein Anfang von etwas Zauberhaften und Großartigen sein aber auch schrecklich beängstigend, wenn du alle Warnhinweise missachtest.

Wege durch die Krise ~ 7 Tipps, wie du sanft durch jede Krise kommst!

Wege durch die Krise gibt es einige, doch nur du allein kannst entscheiden, welchen Weg du nutzt. Umso schneller du erkennst, dass du verantwortlich bist für deine Krise, umso rascher akzeptierst du, dass du dich in der Krise befindest. Desweiteren kannst du deine jetzige Lage begrüßen und verstehen und bist bereit etwas zu ändern.

  • 1. Tipp:

  • – versuche nicht etwas zu verheimlichen, denn das verbraucht zu viel Kraft und ein jeder merkt sowieso, dass etwas nicht mit dir stimmt und du dich in einer Krise befindest
  • 2. Tipp:

  • verabschiede den negativen Gedanken, etwas falsch gemacht zu haben, zum Zeitpunkt, wo du es begonnen hast, war es stimmig für dich
  • 3. Tipp:

  • – akzeptiere, dass du etwas ändern musst, denn nur wenn du die Dinge anders machst, wie zuvor, kann sich etwas verändern
  • 4. Tipp:

  • – bleibe nicht an etwas hängen, was dir im Moment nur noch schadet, sonst bleibst du in der Krise gefangen
  • 5. Tipp:

  • höre mehr auf dein Herz, deine innere Stimme, sie begleitet dich ein Leben lang und weiß, was gut für dich ist 
  • 6. Tipp:

  • sehe Kritik nicht als Feind, sondern lerne daraus dich weiterzuentwickeln
  • 7. Tipp:

  • Glaube an dich und fange an dein Leben endlich so zu gestalten, dass du glücklich wirst
  • 8. Tipp:

  • – betrachte die Dinge immer von allen Seiten und hinterfrage deine Zweifel und Ängste, dann hat eine Krise keine Chance mehr
  • 9. Tipp:

  • – liebe das, womit du dich beschäftigst und mache alles mit Begeisterung
  • 10.Tipp:

  • vergesse, was andere von dir denken könnten, es macht dich nur klein und du lebst nach den Vorstellungen der anderen
  • 11.Tipp:

  • – beschäftige dich ausgiebig mit dir selbst, denn alles findest du in dir und du wirst staunen, welch große Kraft dahinter steckt
  • 12.Tipp:

  • – trenne dich von deinen Schuldgefühlen, denn sie lassen dich etwas glauben, was nicht richtig ist
  • 13.Tipp:

  • – werde dankbarer und konzentriere dich auf das Gute im Leben, denn nur so kannst du glücklich werden
  • 14.Tipp:

  • – werde ruhiger und beobachte deine Gedanken, sie verraten dir alles
  • 15.Tipp:

  • – nehme dir mehr Zeit für dich und achte auf dein Wohlbefinden, Stress gehört nicht zum Leben dazu, den machen wir uns nur selbst
  • 16.Tipp:

  • – sei glücklich und lache viel, denn so kannst du in keine Krise mehr fallen
  • 17.Tipp:

  • – werde aufmerksamer und mache dir und deinen Mitmenschen immer mal eine Freude, das bereichert dein Leben, wie das der anderen

Jetzt hast du die Möglichkeit dich ausgiebig mit der Krise auseinanderzusetzen und jeden einzelnen Punkt durchzugehen.

Schreibe am besten eine vorher und nachher Liste auf. Also beginne mit Blatt 1 und schreibe auf, wie du dich gerade fühlst. Das zeigt dir schwarz auf weiß, was du wirklich fühlst. Geredet ist schneller vergessen, wie aufgeschrieben. 😉

Dann gehst du die einzelnen Tipps durch und beschäftigst dich damit, hinterfragst alles und machst dir Notizen, was du ändern möchtest. Nach jedem Tipp, den du bearbeitet hast, schreibst du auf ein weiteres Blatt, wie du dich jetzt fühlst. Zum Schluss vergleichst du, was sich verändert hat. Alles ist gut für dich, wenn du dich dabei wohl fühlst. So kommst du sicher und erfolgreicher durch die Krise.

Ich bin mir sicher, dass du etwas mit den 17 Tipps anfangen kannst und Wege durch die Krise findest, die dich nicht weiter leiden lassen. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg dabei, dich richtig kennen zulernen und dich auf die Zukunft zu freuen mit allem, was dazu gehört.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Fragen, Kritik, wie Kommentare sind immer gern gesehen und weitere Tipps sowieso. Teile uns deine Erfahrungen mit und ob dir die Tipps weiterhelfen werden.

Halte meine Facebookseite im Auge, dort findest du regelmäßig Tipps und Anregungen, wie du dein Leben entspannter gestalten kannst. Teile den Artikel und geben anderen die Möglichkeit diese Tipps auszuprobieren.

Danke für deine Aufmerksamkeit und dein Vertrauen, sowie für das Lesen von: Wege durch die Krise – 17 Tipps wie du das BESTE aus der Krise machst! 

Hier gibt es regelmäßig alle 2 Wochen neue Hinweise, Tipps und Tricks, die dir das Leben erleichtern!

Ich willige die Speicherung meiner Daten ein, Infos dazu gibt es in der Datenschutzerklärung!

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( weitere Informationen )

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*