#Schuldgefühle

Schuldgefühle – Verurteile dich nicht selbst, indem du dir Schuldgefühle einredest!

Du entscheidest mit deinen Gedanken, ob du Schuldgefühle empfindest oder nicht. Da ich immer wieder Emails erhalte, wo es sich um Schuldgefühle dreht habe ich mich entschlossen darüber einen Betrag zu schreiben. Egal, weswegen du Schuldgefühle in dir trägst, frage dich woher kommen die und warum glaube ich daran schuld zu sein?

Meist sind es einzelne Worte, die wir zu hören bekommen und darauf reagieren wir. Ein Großteil von uns hat unzählige Male von den eigenen Eltern immer wieder gesagt bekommen, du hast das falsch gemacht, du musst dich so verhalten, schau dir die Maria oder den Robert an, die machen ihren Eltern keinen Ärger und so weiter. Kinder bekommen sehr oft Vorwürfe zu hören, die nicht gerechtfertigt sind aber als Kind willst du nur geliebt werden und nichts falsch machen.

Du fühlst dich schuldig und versucht alles mögliche, um dich so zu verhalten, wie es gewünscht ist. Die Schuldgefühle haben immer leichteres Spiel und werden größer.

Du beobachtest als Kind nur die Gesten deiner Eltern und wenn diese negativ ausfallen, glaubst du, es ist deine Schuld. So entwickeln sich die ersten Schuldgefühle. Du verbiegst dich bereits in jüngster Kindheit dazu, nur weil du nach der Liebe deiner Eltern ringst. Manche bekommen es sogar ganz klar gesagt, dass sie nur geliebt werden, wenn sie ihre Aufgaben ohne Stress zu machen erfüllen.

Sind wir erwachsen, bestrafen wir uns selbst und reden uns Schuldgefühle ein oder du bekommst aus deinem Umfeld, wie Partner, weiterhin von deinen Eltern Schuldgefühle aufgezwungen. Du vergisst etwas, oder schaffst etwas nicht zum Termin und machst dir deine eigenen Vorwürfe. Schuldgefühle klopfen an und du nimmst sie wahr und lässt sie rein.

Ebenso, wenn dich Andere dazu bringen wollen, etwas zu tun, wozu du wohl nicht gern bereit bist dies zu tun. Du gibst in dem Moment die Macht über dich ab. Sie haben dich quasi in der Hand und manipulieren dich, ohne dass du es bemerkst. Du wirst immer so handeln, wie diese es von dir verlangen, weil du unter deinen Schuldgefühlen sonst zusammenklappst.

Wenn dir einer versucht einzureden, dass du dich nicht genug kümmerst oder meldest oder sonst was, schaue dir genau an, welche Person das verlangt, es sind immer Menschen, die genau das selbst tun und nur ihr Verhalten auf dich abwälzen wollen. Sie wollen dich nur zu ihren Gunsten beeinflussen und dir Schuldgefühle suggerieren.

Du fühlst dich schuldig und du musst das tun, sonst? Ja, weswegen, was passiert wenn…? Du kannst dir die Fragen beantworten und schon bemerkst du, es sind deine Gedanken, die dich festhalten und die dich zum handeln zwingen oder nicht. Du bist nicht für die Gedanken der Anderen verantwortlich und du kannst selbst entscheiden, ob du dir die Schuldgefühle aufladest oder sie nicht annimmst.

Schuldgefühle – Zieh dir nicht die Schuhe der emotionalen Erpressung an!

 

Schuldgefühle – Vergebe dir selbst und werde so deine Schuldgefühle los!

Es ist nur der Glaube daran, dass du etwas getan hast, was nicht der Norm entspricht, was für falsch angesehen wird. Es ist das Gefühl was in dir immer wieder hervorgerufen wird und wo du dich arrangierst damit zu leben. Du erinnerst dich selbst daran, weil du versteckte Reaktionen in dir gespeichert hast und diese blitzartig aufgerufen werden, wenn du in eine entsprechende Situation kommst.

Schuldgefühle können nur wir selbst entwickeln, indem wir an was glauben, wofür wir uns schuldig fühlen. Das kann bei manchen sehr schwerwiegend sich zeigen und wenn Schuldgefühle dein Leben bereits bestimmen, ist es an der Zeit die Kurve zu bekommen. Das Leben gibt dir Hinweise, doch wenn du diese ewig nicht wahrnimmst und alles nur verstecken willst, wirst du auf der Strecke bleiben.

Das Leben wird dich eines Tages dazu zwingen, dich damit auseinanderzusetzen. Dann solltest du dich ausgiebig damit beschäftigen und alles auf den Tisch tun, was dich belastet. So schaffst du Ordnung in deinem Gedanken, weil wenn du nur etwas anreißt bleiben die anderen versteckten Dinge in dir verborgen und kommen später erneut zum Ausbruch.

Wichtig ist, dass du vor allem mit dir selbst alles klärst.

Schuldgefühle müssen nicht sein. Vergebe dir selbst und verzeihe dir all deine Fehler, die du begannen hast.

 

Es gibt Menschen, die haben Schuldgefühle, weil sie in ihrer Kindheit etwas Beschämendes getan haben. Doch ist das wirklich so? Meist sieht der oder die Betroffene nur das eine, was ihm bereits das ganze Leben eingeredet wird. Zu dem Zeitpunkt wurde nicht darüber nachgedacht, was das mit sich zieht. Oft übersieht Derjenige dann meist, dass er selbst ein Opfer war.

Da wird sich nur damit beschäftigt, es für sein Leben lang geheim zu halten. Diesbezüglich tut die Person alles, um sich zu schützen, benutzt andere dafür um sich gut zu fühlen. Erfindet Geschichten und kann aufatmen, ist glücklich darüber, wenn diese geglaubt werden. Es wird sehr impulsiv und aufbrausend reagiert und sofort abgeblockt, sobald Gefahr gespürt wird. Es geht nur noch darum, dass nichts ans Tageslicht kommt. Es wird keine Zeit verschwendet einmal anders die Sache zu betrachten.

Doch hier ist eines ganz wichtig, nur die ganze Wahrheit bringt etwas und wenn man einmal dabei ist, sollte man sich nicht wieder scheuen und Dinge weglassen, weil man sie nicht erzählen kann. Suche dir Leute, denen du vertrauen kannst oder spreche mit einer Therapeutin deiner Wahl darüber. Reinige dein Gewissen und deine Gedanken und du wirst befreit sein von Schuldgefühlen.

Befasse dich ausgiebig mit der Sache, die dich so beschäftigt und hinterfrage jedes einzelne Detail. Bemerke die Befreiung in dir und fühle wie die Schuldgefühle dahin schwinden. Lese entsprechende Bücher über dein Thema und informiere dich, wie es andere geschafft haben ihr Leben wieder voll und ganz zu genießen und sich frei zu fühlen. Frei von Schuldgefühlen. Keiner muss in seinen Schuldgefühlen baden und darin irgendwann ertrinken.

Erkenne, dass du es selbst bist, der die Schuldgefühle entwickelt und sie zum Leben erweckt, weil du mit etwas nicht klar kommst, was in deinem Leben passiert ist. Lass dich nicht mehr verfolgen von deinen Schuldgefühlen. Du kannst die Zeit nicht zurückdrehen und was geschehen ist, ist geschehen. Jedoch kannst du anders darüber denken und alles hinterfragen dann kommst du zu einer anderen Sichtweise deines Problems.

Es geht kein Weg daran vorbei, du musst dich intensiver mit dir selbst beschäftigen und du wirst staunen, wie es dir von Mal zu Mal leichter fällt und auch du kannst wieder dein Leben genießen. Vergebe dir selbst, wie allen Beteiligten die in irgendeiner Weise mit deinen Schuldgefühlen zu tun haben.

Ich empfehle dir diese drei Möglichkeiten deine Schuldgefühle loszuwerden:

Hoʻoponopono

Vipassana

Byron Katie

Wenn du noch nichts davon gehört hast schaue dir die Erklärungen bei Wikipedia  an und finde andere interessante Seiten darüber. Damit schaffst du es ganz bestimmt, deine Schuldgefühle aus den Weg zu räumen.

Es gibt noch viele andere Wege, die dich zum Erfolg führen. Wichtig dabei ist, dass du dich mit diesem Thema beschäftigst und dann kommst du von ganz allein auf entsprechende Seiten, die dir zusagen. Such dir das aus, was dir gefällt, wo du ein gutes Gefühl mit verbindest. Solange du dich mit etwas konsequent auseinandersetzt erhälst du immer Antworten auf deine Fragen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und ein Leben ohne Schuldgefühle.

Über einen Kommentar freue ich mich und wenn dir der Beitrag gefällt komm auch auf meine Facebookseite und lass mir einen Daumen nach oben da 😉 Danke für deine Aufmerksamkeit und dein Vertauen und das lesen von Schuldgefühle.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Gebe hier deine Bewertung ab.

7 wirksame Tipps, die dich glücklicher machen und garantiert funktionieren!

7 Tipps, die dir helfen das Leben wieder voll zu genießen! Du bist nur noch einen Klick entfernt. Dein Gratis - Willkommensgeschenk (im Wert von 17.99Euro) wartet auf dich. Lerne die Geheimnisse kennen, die jeder kennt jedoch kaum einer richtig nutzt und viel zu viele vergessen. 😉

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*