Wer inspiriert mich hier?

Inspirieren will ich dich &
finden sollst du zu dir selbst! 

Inspirieren kann nicht jeder, das ist möglich und doch liegt es an jedem selbst, wie er etwas liest. Es kommt auch darauf an, mit welchem Gefühl du etwas zu lesen beginnst.

Inspirieren und glücklich sein

Lasse dich inspirieren und finde so wieder zu deinem Glück!

Mein Name ist CLaudia, CLaudia KLein. Der Name sagt nicht wirklich etwas über einen Menschen aus jedoch gehört er zur Begrüßung dazu. Des Weiteren hast du vielleicht auch schon den ein oder anderen Spruch von mir gelesen, der dich zum Nachdenken angeregte. 

Du willst etwas über mich erfahren und wissen, wer hier schreibt. Nun gut, Claudias gibt es viele und Claudia Kleins ebenso, deshalb habe ich mich für die 4 Großbuchstaben entschieden.

Meine Botschaft an dich, lasse dich inspirieren und mache dich frei von dem, was dich noch hindert das Leben zu genießen. Du willst gern mehr wissen, dann lasse dich inspirieren.

Achte ab jetzt mal selbst ein wenig mehr auf dein Gefühl. Du lernst niemanden so richtig kennen, wenn du sofort deinen Blick auf gewisse Erwartungen lenkst. Schalte Mal deine Erwartungshaltung ab und lasse dich auf den Moment ein, der dir das zeigen kann, was dich inspiriert, wenn du bereit dafür bist.

Schnell willst du ans Ziel gelangen und vielleicht etwas lesen, was dir das verspricht. Doch wer immer schnell ist, übersieht das Leben und überliest das Beste. Es liegt ganz allein bei dir, wie schnell du etwas aufnehmen kannst und wie du auf dein Leben schaust und etwas erkennst, was dich weiter bringt.

Wenn du zu lesen beginnst, dann lasse Mal alles andere fallen und lasse dich auf das Wort drauf ein.

Das Gefühl ist entscheidend und bringt dich zu dem, was dich bewegt und inspiriert.

Schau nicht mit einem Auge schon wieder auf dein Handy oder auf das von dir ersehnte Ziel. Genieße den Moment, lasse dich inspirieren und dann entscheide aus dem Gefühl heraus, was die das Ganze bringt.

Zu oft liest du etwas mit dem Gefühl, welches dich hindert zu sehen, was du da wirklich liest. Wir alle sind voreingenommen und beurteilen bevor wir etwas kennen. Wir erhoffen uns die Lösung mit einem Mal soll alles verschwinden, was uns belastet. Und doch kann dies nur geschehen, wenn du dich dazu auch entschließt und dies zulässt.

Nichts kann verschwinden, wenn du dem Ganzen weiter Futter gibst, obwohl du weißt, es schadet dir. Jedes Mal verschärft sich dies ein wenig. Erst, wenn du fast zusammenbrichst und nichts in Sicht mehr ist, wirst du einen Schritt nach vorn gehen.  

Ich will dir dabei gern ein wenig den Weg weisen und dich darauf aufmerksam machen, wie du es schaffen kannst es anders zu sehen. Und es geht anders. Es liegt immer nur daran, wie du es betrachtest und daraus ergibt sich dein Handeln. 

Wenn wir das Licht der Welt erblicken, suchen wir uns nichts aus, wir nehmen einfach alles an, was wir bekommen. Ein Leben lang orientieren wir uns weiter daran. Im Laufe des Lebens verändern wir selten etwas, wenn es prächtig läuft. 

Erst, wenn sich unbequeme Lebenssituationen zeigen, spüren wir ein Unbehagen, jedoch tun wir uns darüber nur aufregen und nichts weiter ansehen. Ehe wir wirklich etwas genauer anschauen, da vergehen viele, viele Jahre und zuweilen auch Mal Jahrzehnte.

Ein Großteil bleibt auch in den Stiefeln stecken, die uns als Kinder angezogen wurden.  Sie leben einfach so, wie sie es schon immer kannten und bemerken erst auf dem Sterbebett, dass sie nie wirklich gelebt haben und erst recht nicht ihr Leben, was für sie bestimmt war.  

Schaue dahinter was dich beunruhigt und finde die Inspiration in dir!

Ja, es gibt vieles, was immer wieder missfällt und nicht so gefällt. Oft erkennen wir dies meist erst viel zu spät aber zuweilen schenkt uns das Leben auch noch eine zweite Zeit. Vieles kannst du abändern, wenn du dir die Zeit gönnst und dich mehr mit dir selbst beschäftigst.

Vielleicht hat dich das Leben auf meine Seite gelenkt, weil du dir das Leben genauer ansehen solltest. Eine andere Sichtweise und die entsprechende Inspiration können dir durchaus dabei weiterhelfen. 

Ich helfe dir gern genauer dahinter zu schauen, denn das lässt dich vieles anders empfinden und schon kann dein Tag wieder glücklich erscheinen im neuen Licht.

Auf einmal findest du das, wonach du immer schon gesucht hast, ohne viel große Mühe. Dann bist du erstaunt, warum du nicht selbst darauf gekommen bist, denn es ist meistens viel leichter, als wie wir es uns machen.

Bist du bereit dich selbst besser kennen zulernen? Wenn ja, wird der Weg auch entscheidend leichter und angenehmer für dich sein.

Nutze zahlreiche Informationen und lasse dich inspirieren!

Es ist kein Zufall, dass du gerade hier diese Zeilen liest. Das Leben hat dich gelenkt und dir einen Hinweis gegeben von wo auch immer. Du bist noch am Lesen und interessierst dich für den Menschen, der hier schreibt. Aber beachte unbedingt: Du willst für dich etwas finden und dich genauer kennen lernen und etwas über dich erfahren.

Es bringt dich wenig weiter, wenn du weißt, wie ich bin jedoch ich dich nicht wirklich inspirieren kann. Ich kann dir helfen herauszufinden, wer du bist und dir zeigen, wie du das Leben leichter nimmst. Wie du mit Niederlagen umgehen kannst und nach kurzer Zeit sich wieder ein Lächeln in deinem Gesicht zeigt. Ich kann mit dir hinter deine Gedanken und Gefühle schauen und nur du entscheidest, ob du das nutzen möchtest.

Egal, wonach du gesucht hast, jetzt bist du hier und du allein entscheidest, was du daraus machst. Nehme dir Tipps und Anleitungen mit und lerne damit umzugehen.

Die Entscheidung, was du daraus machst und ob du mir weiterfolgst und mir dein Vertrauen schenkst, liegt ganz allein bei dir.

Es gibt nur zwei Wege. Entweder, du lässt dich darauf ein oder du ziehst weiter, um nach anderen Wegen zu schauen, die dir helfen das Leben besser zu verstehen.

In beiden Fällen wünsche ich dir, das zu finden, was dich wirklich glücklich macht. Es gibt nur einen Sinn im Leben und den musst du für dich finden. Glücklichsein und glücklich leben, finde ich, ergibt Sinn, denn daraus bauen sich weitere Dinge im Leben auf.  Nutze deine wertvolle Lebenszeit, sie ist zu kostbar, um all das zu tun, was dir missfällt. 

Wenn du magst, lasse dich weiter inspirieren!

Das Leben führt dich immer weiter, auch an grauen und nebligen Tagen. Deine Aufmerksamkeit schwindet dann nur meist dahin und oft weißt du in solchen Momenten nicht mehr weiter. Zuweilen scheint es, als würde sich der Boden unter dir öffnen und dich in die Tiefe ziehen. Es wird dunkler und dunkler und keiner mag dir helfen.

Folge nicht dem Gedanken, der dich innerlich zerstört. Er ist nur das Schreckgespenst, vor dem du bestehen musst.  Du selbst hast es erschaffen und mit deinem Gedanken groß gemacht.  Lerne zu begreifen, es gibt den einen Weg, der dich herausholt aus diesem Elend, wenn du deine Gedanken besser verstehst. 

Sich geschlagen geben ist keine Option, denn damit machst du dich nur abhängiger, als jemals zuvor. Wir alle sind schon hingefallen und mehrmals mussten wir wieder aufstehen, um etwas zu erkennen, wie wir es besser machen können.

Mein Leben ist nicht gerade so verlaufen, wie ich es mir mal als Kind erträumt habe und vieles ist auch gar nicht in Erfüllung gegangen. Und einiges kann auch nicht mehr so geschehen, weil die Menschen bereits von mir gegangen sind, auf die ich ein Leben lang gezählt habe, die mich jedoch nie gesehen haben, wie ich wirklich bin.  

Die wichtigsten Menschen in meinem Leben waren ab meinem 4. Lebensjahr nicht mehr wirklich für mich da. Liebe habe ich vergebens bei anderen Menschen gesucht und nur in mir gefunden. Jetzt kann ich sie dir weitergeben mit allen, wie ich auf das Leben schaue. 

Kein Mensch hat mir bisher vom Herzen wirklich beigestanden, denn jeder sah nur immer auf sein eigenes Ziel. 
Egal, wohin ich auch lief und wem ich um Hilfe bat, ich wurde immer wieder abgewiesen. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich hinuntergefallen bin in die Schlucht, die da dunkel war und kalt. 

Hilfe kommt von innen, lasse dich inspirieren und betrachte das Leben anders!

Festhängen und Hinfallen tun wir alle Mal, der eine mehr, der andere weniger. Vieles kommt von innen und so, wie wir das Leben Anfangs kennengelernt haben, so sehen wir das noch heute, wenn wir uns nicht entschlossen haben, da Mal ein wenig tiefer zu gehen, um hinzusehen.

Ich kenne mich ganz gut damit aus. So habe ich ja seit frühester Kindheit erfahren, wie es ist, wenn ein Mensch unerwünscht an einer Stelle ist. Eine Menge kann ich dir erzählen und sagen, worauf du selten, bis nie so schaust und was jedoch dem zugrunde liegt, weshalb du jetzt womöglich dich an diesen Abgrund in deinem Leben bewegst.

Gefühle der Verzweiflung, der absoluten Niederlage, des alleingelassen Seins und des Nachtretens von sogenannten Größen, die meinten, sie haben viel zu sagen, weil sie sich in den höheren Kreisen bewegen, kenne ich sehr gut von beiden Seiten.

Ebenso sind mir Gefühle von Freude, Leichtigkeit und Liebe, sowie absolute Wertschätzung und Respekt niemals fremd gewesen. Auch, wenn ich als Kind hier und da schon Mal meine Wut herausgelassen habe.

Ich kann sie alle sehr gut nachempfinden und mich auch hineinfühlen, wie sich jeder Einzelne von euch fühlt, wenn er hier da an etwas aneckt, ganz gleich, ob Ding oder Mensch oder eine Begebenheit.

 So treffe ich fast immer ins Schwarze mit meinen Äußerungen und Gedanken, die ich so von mir gebe. Jedoch betone ich auch, ich will keinen überzeugen von irgendetwas, denn wer sich selbst nicht sieht, wird vieles auch nicht verstehen, was ich so sage, schreibe und verbreite.

Ich belasse gern den Menschen so, wie er doch ist, denn es ist nicht meine Aufgabe einen anderen zu verändern, das ist die Aufgabe eines jeden selbst, wenn es dieser dann will.

Erlebnisse aus früher Kindheit inspirieren mich neu!

Schon seit frühester Kindheit habe ich mich oft gegen etwas gestellt, was mir nicht bekam und dementsprechend wurde ich ausgegrenzt, wie es heute zum Teil auch noch der Fall ist. Wer es braucht, meinetwegen, soll er es machen, ich verzichte auch auf das ein oder andere, wenn es an Bedingungen geknüpft ist, die mir so gar nicht zusagen. Dann suche ich nach Lösungen, wie ich es handhabe und des Öfteren finde ich welche und bin glücklich darüber.

Ich kann nicht jedem gefallen und das ist auch okay. Dennoch kann ich akzeptieren, wie andere sich verhalten, auch wenn ich nicht ihre Meinung teile. Was mich betrifft, darüber entscheide ich, was nicht heißt, dass ich mich nicht auch Mal von einem Mann führen lasse, wenn es mein Herz zulässt und sich wohlfühlt dabei. 

Alles einfach so hinnehmen, dafür war und bin ich zu klug. So schaue ich liebend gern ganz bewusst hin und sortiere aus, was mir nicht bekommt.    

Ich fühle intensiv hinein und das jedes Mal immer ein wenig mehr, seit meiner Kindheit. Wo ich ein Unbehagen spüre, da trete ich zurück und schaue, wie sich etwas für mich entwickelt und Menschen, die nur aus einem bestimmten Grund handeln, die haben mir schon immer ein sehr ungutes Gefühl übermittelt,  auch wenn sie versuchten es zu verbergen.

Ich sage nicht immer zu allem etwas. Menschen zeigen mir so viel unbewusst, ohne das sie es bemerken.  Wer in bestimmten Kategorien denkt und sein Leben danach ausrichtet, kann dies gern tun, ich hindere niemanden daran. 

Nicht alles ist es wert sich anzuschauen!

Manches bleibt für mich unbeachtet, weil ich weiß, was mich aufregt und mich verärgert, dem gebe ich nicht viel Raum, sonst nehme ich mich ja selbst die Luft zum Atmen und das will ich nicht, dafür liebe ich das Leben zu sehr, denn es gibt so viel Schönes zu sehen, auch wenn es zuweilen total mies läuft. 

Ich versetze mich in deine Gefühle hinein und kann sie nachempfinden und so auch dir immer wieder sagen, warum du dich so fühlst.

Manchmal weine ich auch mit dir, weil ich an deine Stelle trete und mich einiges sehr berührt.

Ich bin sehr feinfühlig. Oft gleichen sich unsere Erlebnisse und die Trauer, das Alleinsein und noch so viel mehr.

Worte schenken uns Trost und können uns aufbauen, ebenso, wie sie uns herunterziehen können, wenn wir im falschen Gefühl drin sind. Lebensmut verlässt uns da schon auch zuweilen Mal. 

Ich kenne mich da ganz gut aus, wenn die Gedanken ins Stocken kommen und wild um sich schießen. Zum Teil auch die Geduld verloren geht und sich der Abgrund Mal wieder zeigt.

Es ist nicht leicht. Wir sehnen uns nach Halt, Erlösung, dem Wort, den einen Menschen oder sonst ein Gefühl, welches uns da wieder anhebt und nach oben zieht. Und wie du, weiß ich auch sehr gut, das gerade in solchen Momenten, wir entweder nicht bereit sind, etwas anzunehmen oder sich nichts zeigt, weil wir zu blind durch die Gegend laufen.

Tiefe Gefühle sind wertvoll und inspirieren mehr!

Achte dann ganz intensiv auf dein Herzgefühl, es ist ein Zeichen, welches dich niemals belügt und dir stets immer die richtigen, wie auch guten Dinge zeigt.

Inspirieren und glücklich sein

Heiter und mit Genuss lasse ich mich inspirieren und fühle tief hinein.

Das tiefe Gefühl in mir lässt mich spüren den Genuss und inspiriert mich weiter und so bleibe ich immer heiter! Ganz gleich welcher Sturm da auch wieder aufkommt, ich schließe meine Augen und fühle hinein und es beruhigt mich und schenkt mir eine neue Sicht.

Ich mache dich nur aufmerksam, dir das Leben anders anzuschauen, was du daraus machst, ist deine Sache und bleibt deine Entscheidung. 

Ich fühle mich gern in Mensch, wie Tier hinein und spüre dadurch, wie es dem anderen ergeht.

Tipps, wie du etwas besser und anders machen kannst, gibt es unzählige im Netz. Welchen Hinweisen du folgst und welche du für dich ausprobierst, ist dir überlassen. Hinweise wird dir das Leben immer wieder schenken.

Ich erkannte schon sehr früh genau, was in einem Menschen vor sich geht und wie er sich fühlt. Meine Kindheit war nicht gerade von Liebe und Geborgenheit geprägt. Doch was ich damals als Kind nicht verstand, darauf habe ich heute viele Antworten gefunden und daraus gelernt.

Ich kenne das nur zu gut, wenn man ganz allein auf sich gestellt ist und nicht weiß, wie man da jemals wieder herauskommen soll. Ob dies irgendwann mal ein Ende findet und die ewigen Fragen, warum muss nur ich das aushalten und und.

Die vielen Tränen und Schmerzen, die ein immer wieder daran erinnern und die nichts Gutes bringen. Tiefe Verletzungen, die wir alle mit uns durchs Leben tragen, das ständige Auf und Ab und doch finden die meisten selten einen Moment, das zu vergessen. Auch das erneute hinfallen, was so mancher Zweifel in uns aufkommt. 
Das extreme Schubladendenken, das Übernehmen anderer Meinung und gewisse Ansichten, so Vieles hält uns zurück, was meist keinem bewusst ist. Das Erkennen, dass dies nicht zu dir gehört, sollte dir nicht erst auf dem Sterbebett einfallen. Wenn ein Gefühl deinen Weg kreuzt, dann folge ihm.
Du kannst sehr oft dein Leben noch einmal in andere Bahnen lenken, wenn du dich darauf einlässt und nicht weiter dem alten Weg vertraust. Beginne in dich hineinzusehen und erkenne, welche Macht in dir doch steckt. Das Leben wurde dir nicht geschenkt, dass du anderen gehorchst und vergisst, wozu du hier auf der Welt doch gekommen bist.  
Ich habe verstanden, dass ein jeder seine eigenen Gedanken in sich trägt und diese das Leben eines  jeden einzelnen bestimmen.

Die Emotionen verraten viel und doch werden diese nicht wirklich angesehen! 

Viele Menschen fühlen sich angegriffen und reagieren sofort mit einem negativen Gefühlsausbruch. Den kann ich zuweilen etwas besänftigen aber nicht bei jedem gelingt mir dies komplett.

Es kommt auf jeden selbst darauf an, inwieweit sich derjenige auf etwas einlässt. Wer sich dagegen sperrt,  bei dem kann es schon eine Weile dauern, ehe wir gemeinsam diese Ketten durchbrechen. 

Doch ich will nicht sagen, es geht nicht. Wege finden sich immer und das ist die Herausforderung, die ich wohl immer wieder anziehe. Ich will den Menschen hinter dem Menschen kennenlernen und nicht, was er darstellt und so ist es nicht immer einfach das herauszufinden, wenn der andere schneller wieder weg ist, wie ich zu Ende gesprochen habe.

Mein Gefühl sagt mir ganz klar, wem ich Aufmerksamkeit schenke und wem ich lieber wieder aus dem Wege gehen sollte.  Nicht jeder mag es intensiv sich darauf einzulassen, wenn er noch in seinem bequemen Sessel sitz und sich anderweitig orientiert. Alles gut, alles okay, ich überlasse jedem sein  Inneres selbst anzusehen.

Umso stärker der negative Gedanke ausgeprägt ist, umso länger braucht derjenige auch diesen anzuerkennen und sich neu auszurichten.

Das Gefühl gibt immer eine Antwort und kann dich neu inspirieren!

Das ewige herumnörgeln und ständig nur auf das Schlechte sehen, kann niemals Platz schaffen und Gutes hervorbringen. 

Es nützt gar nichts, das Gefühl zu verschlucken, denn jedes Gefühl zeigt, wo wir gerade stehen. Gefühle wollen wahrgenommen und gefühlt werden, sonst bleiben sie stecken. 

Verletze Gefühle, die du unbeachtet liegen lässt, werden dir weiter im Wege stehen. Ein Beiseiteschieben bringt nicht viel, denn sie stören weiter deine Gefühlswelt tief im Inneren. Es gibt unzählige Möglichkeiten etwas loszulassen aber auch das Gefühl muss dazu empfunden werden, sonst bleibt es an dir hängen.

Durch die Liebe zu mir selbst habe ich verstanden, ich muss nicht in andere Schubladen passen, wenn mich nur schnell jemand hineinstecken will, um mich niemals mehr herauszuholen. Liebe tragen wir alle in uns und doch verknüpfen die meisten ihre Liebe an Bedingungen. Welche Verbindung du dir auch wünschst, ganz gleich, ob der andere sich darauf einlässt oder nicht, du solltest dich lieben und Liebe in dir spüren, ohne sie an eine Bedingung zu knüpfen. Dann kannst du besser mit jeder Absage umgehen und sie noch viel besser verstehen.

Ich kann lieben und geben, ohne etwas zu fordern und auch wenn es sich jeder wünscht und doch so gut, wie keiner praktiziert, ich tue es und es geht mir gut dabei.

Die Liebe ist in einem jedem selbst und wer das für sich entdeckt, der kann auch auf andere mit Liebe schauen.

Mein Weg ist nicht leicht und doch habe ich eine bestimmte Aufgabe hier zu erfüllen, die nicht nur mir zugutekommt.

Jeden Tag gibt es neue Herausforderungen und somit schaue ich immer noch einmal intensiver auf gewisse Dinge, die dann wiederum ein wenig leichter zu lösen sind.

Inspirieren muss ich nicht jeden, wer will, nutzt meinen scharfen Blick für sich!

Die absolute Genauigkeit und das tiefe Hineinfühlen in die Situationen lassen mich vieles sehen, was der andere fühlt und wahrnimmt. Ich habe bisher mein Leben lang Erfahrungen darin sammeln können. Jetzt ist es mehr als an der Zeit diese erfolgreich auch weiterzugeben.

Die Menschen, die sich weiterentwickeln möchten und etwas in den Zeilen für sich entdecken können, die kommen von ganz allein zu dem, was sie beflügelt und inspiriert. Ich mag das intensive Aufdecken versteckter Gefühle, weil wir so uns selbst wieder ins Gleichgewicht bringen können. Der Erfolg bleibt aus, wenn wir zu schnell auf das Ergebnis gieren und nichts machen, dass es besser werden kann.

Wir alle kennen die leeren Versprechungen, die viele machen und dann wird nie mehr ein Wort darüber verloren. Ich finde meistens ein paar Worte, um den anderen wieder aufzufordern, sich das noch einmal genauer anzuschauen. Welcher Impuls im Einzelnen entsteht, um sich dann zu drehen, ist bei jedem anders und erst erkennbar, wenn wir genauer dahin sehen. 

Ein ehrliches Miteinander ist wichtig, denn daraus ergibt sich meist der nächste Schritt. Jede Lüge, die ausgesprochen wird, kehrt immer wieder zu dem zurück, der sie ausspricht. Einiges geht schnell voran, dann kommt oft eine Pause und auch Mal ein Stillstand, der jedoch nie verkehrt ist, denn da lernen wir am meisten über uns. 

 Unser Leben schreitet Schritt für Schritt weiter voran und wir können nichts aufhalten, nur genießen. Deshalb sollten wir dies mehr tun, denn es sind die Augenblicke, die spontanen Erlebnisse, die wir uns gönnen und die wir niemals mehr vergessen können. Sie schenken uns das Gefühl von absoluter Zufriedenheit und Erfüllung zugleich und oft sagen wir dann: oh, wie schön, dass ich das jetzt gemacht habe. 

Das Herz, wie deine Seele versuchen dich ständig zu inspirieren!

Also, beginne auf dein Herz zu hören und habe Mut, dir deine Herzenswünsche zu erfüllen. Folge dem, was deiner Seele guttut und was dein Herz erwärmt. Wir alle wollen eines Tages mit viel Liebe hier von dieser Welt gehen und uns ein letztes Mal erfreuen, wie schön wir uns das Leben gestaltet haben. 

Inspirieren und erinnern

Schaue auf das, was dich berührt und lasse dich weiter inspirieren.

Ich schaue mir ein Foto an und es inspiriert mich aufs Neue. Es schenkt mir eine tolle Erinnerung, ohne zu verblassen und ich weiß noch genau, wer mit mir da seine Zeit verbrachte. Es ist alles blitzartig da, die Freude, das wunderbare Gefühl, welches mich auch an diesem Tage begleitete und es inspiriert mich wieder und wieder, jedes Mal auf eine andere Art und Weise.

Verpasste Lebenszeit ist für viele ein Problem und doch kann jeder, der noch lebt, etwas tun, um das noch einige wundervolle Erlebnisse geschehen. Es ist deine Wahl zu leben und ebenso zu denken.

Jeden Tag schenkt uns das Leben neue Hinweise, Lichtblicke, Impulse und wir werden ständig inspiriert. Die Herausforderung nehmen nur nicht viele an, weil sie zu beschäftigt sind mit den Aufgaben der anderen. Alles gut, solange, sich derjenige an seinem Platz befindet, wo seine Seele ihn streichelt und ihm sagt, das machst du gut. 

Jedoch sehen viele das Leben nicht mehr wirklich an und arrangieren sich mit dem, was sie vorgegeben bekommen und schieben ihre Herzenswünsche beiseite, weil diese wohl sowieso niemals sich erfüllen werden. So denken und danach leben die meisten ihr Leben, welches sie längst abgegeben. 

Wie schade, das so viele ihrem Herzen, wie ihrer Seele niemals ihr Gefühl, wie ihr Gehör doch schenken. Jeder, absolut jeder bereut dies immer in seiner letzten Stunde, doch dann gibt es keine Möglichkeit mehr dies zu ändern.

Was mich bewegte diesen Weg einzuschlagen und nach Dingen zu suchen, die mich inspirierten! 

2009 bekam ich eine Krebsdiagnose, die gar keine guten Aussichten hatte, die ich jedoch so nicht annahm. Die mein Leben aber erst einmal gehörig durcheinander wirbelte. Die Angst vor dem Tod war es jedoch nicht – es war eher die Angst, meine Tochter allein lassen zu müssen.

Das konnte ich auf keinen Fall zulassen. So habe ich ihr doch bei der Geburt geschworen immer für sie da zu sein. Mein Herz sagte mir schon im Kindesalter, sage es nur, wenn du es auch so machst und daran halte ich mich noch heute. Ein lauter Ruf aus meinem Herzen, der mich genauer hinschauen ließ, half mir etwas anzuschauen, was für mich das Leben anders betrachten ließ. Meine Zeit war noch nicht gekommen und doch wusste ich damals nicht, ob es nun vorbei ist für mich.

Auf einmal soll’s das alles gewesen sein im Leben. Was? Niemals, was ist das denn bitte schön? Ich wusste, das darf noch nicht passieren, denn ich wollte doch weiterleben für mein Kind.

Wie ich das anstellen sollte, das wusste ich zwar nicht aber ich gab die Entscheidung meinem Herzen weiter. Es war ein so tiefer Wunsch in mir und das gab mir wiederum die Kraft nach alternativen Lösungen zu suchen, um weiterzuleben. Damals fühlte ich mich sehr schlapp und konnte kaum auf den nächsten Tag sehen und doch habe ich es geschafft, weiterhin für mein Kind da zu sein.

Ich wusste, bereits sehr viel über unser Gesundheitssystem und das auch von erfahrenen Medizinern und ich wollte nicht darauf eingehen. Für mich ging es um Leben und Tod und deshalb suchte ich auch nach Möglichkeiten, wie ich es schaffe wieder gesund zu werden, ohne schulmedizinische Maßnahmen. Mein Gefühl sagte mir damals schon, dass die Heilung woanders stattfindet und mir kein Mediziner dabei wirklich weiterhilft.

Durch die Inspiration vom Leben wurde mir das Leben wieder neu geschenkt! 

Ich begann also mich intensiv mit der Psychologie des Menschen zu beschäftigen und auseinanderzusetzen, insbesondere mit dem großen Thema Glück und Gedanken. Was Gedanken mit uns machen, wieso und warum wir uns für etwas entscheiden oder auch nicht.

Dadurch lernte ich mich selbst viel besser kennen, wie ich funktioniere und warum ich auf gewisse Situationen reagiere. Ich studierte mich in- und auswendig und auf einmal konnte ich mehr als genug aus dem Wissen schöpfen, was bereits in mir lag. Ich ließ mich weiter inspirieren und ständig erblickte ich noch so viel mehr. Dann wusste ich, jetzt liegt es nur noch an mir selbst.

Dabei begriff ich immer mehr meine Gedanken zu formen und besser einzusetzen und für mich so zu nutzen, dass ich ein Glücksgefühl in mir spüren konnte. Durch die genaue Betrachtungsweise meiner Gedanken und das Hinterfragen warum und wieso genau etwas passiert, habe ich mich immer besser verstanden.

Mir ging es dementsprechend von Tag zu Tag besser und ich spürte wieder Leben in mir. Ich selbst, habe es miterlebt, was Gedanken alles mit uns machen und welche große Kraft sie doch haben.  Zusehen konnte ich und es fühlen, wie sich alles zum Besten wendete. Der erste Erfolg war für mich mein Wohlbefinden, weil ohne dem, können wir nichts genießen. Ich habe mich immer wieder aufs Neue inspirieren lassen von all den kleinen Dingen, die der Tag so mit sich brachte. Noch heute erinnere ich mich an Spaziergänge und Bäume, die mich in dieser schweren Zeit inspiriert haben und mir ihre Kraft gezeigt haben, welchen Stürmen sie ständig ausgesetzt doch sind.

So konnte die Flamme in mir weiter sich entfalten.

Der Wunsch dies noch besser zu verstehen entfachte erneut das Feuer, was schon als Kind in mir angelegt wurde und immer noch leicht loderte. Ich habe dann sofort erkannt, dass ich jetzt auf mein Herz hören muss und die Aufgabe liebend gern erfülle, die das Leben für mich vorgesehen hat. 

Ein Impuls schlägt den nächsten und ich ließ mich von allen möglichen Dingen und Erlebnissen inspirieren.

Nun schreibe ich mit voller Begeisterung und widme mich insbesondere dem großen Thema „Gedanken und Glück“. Denn von dem hängt einfach alles ab, wie du den Tag erlebst, was du fühlst und ob du glücklich sein kannst.

Ich bin so glücklich und unendlich froh, dass ich auf mein Herz gehört habe. Dabei habe ich es in mir gespürt, dass es mehr gibt hier auf Erden, als was wir sehen. Ich liebe es hinter die Gedanken zu schauen und freue mich, wenn ich die richtigen Worte finde, um auch dir die Hinweise zu liefern, sodass du es für dich verstehst

Ich kenne das sehr genau, was dir durch den Kopf geht, wenn du dich allein und verlassen fühlst. Du dich nach Liebe und Wärme sehnst und kein vorankommen erblicken kannst. Ich kann deinen Schmerz fühlen.

Wenn du immerzu von vorn beginnen musst, weil dir große Steine den Weg versperren. Du enorm viel Kraft benötigst, um diese aus dem Weg zu räumen, um wieder aufzustehen und weiterzugehen.

Es zeitweilig dir an Geduld fehlt und dir der Mut abhandenkommt, wenn sich keine neuen Antworten und Ergebnisse auftun. Du von anderen keine wirkliche Unterstützung bekommst, auch nicht…. wenn du mehrmals darum gebeten hast.

Mir blieb gar nichts anderes übrig, als mich intensiv auf mich zu konzentrieren. Um zu verstehen, welch große Aufgabe mir das Leben erteilt.

Ich entdeckte das Glück in mir.

Und ich fand heraus, so wie ich meine Gedanken änderte, konnte ich auch wieder anders fühlen und mich besser fühlen.

Täglich ließ ich mich weiter von Kleinigkeiten inspirieren!

Ich brauchte keinen anderen Menschen mehr brauche, um ein Glücksgefühl in mir aufkommen zu lassen. Dennoch finde ich es sehr wertvoll und inspirierend, wenn ich die richtigen Menschen um mich habe.

Denn durch die Gespräche mit anderen finden wir noch mehr zu dem, was viele interessiert. Die unterschiedlichen Sichtweisen machen es aus und sich gegenseitig etwas anvertrauen, zuzuhören und als wertvoll anzusehen. Sich Zeit nehmen und einander helfen, austauschen und danken. 

Für mich ist es auch sehr wichtig, dass ich den Zugang zu jedem Einzelnen finden kann, denn ohne das Öffnen des anderen, reden wir ständig aneinander vorbei. Über alles sprechen ist gar nicht so schwer und erleichtert ungemein die Seele. Menschen vertrauen mir das an, was ihnen ihr Herz erlaubt, wenn sie es noch fühlen können.

Umso mehr sich ein Mensch öffnet, umso besser kann ich auf ihn eingehen und hinter seine Gedanken sehen und ihm das schenken, was er benötigt, um sich wohlzufühlen. Jedes noch so unscheinbare kleine Wort zeigt zuweilen die Lösung.

Ich lege viel Wert darauf, dass mein Gegenüber ebenso Erfolge erzielt und dass dieser den Genuss verspürt und gern die Zeit mit mir verbringt. Lasse dich inspirieren und finde mit mir zu neuen Wegen, die dich glücklich machen, gemeinsam können wir noch so viel mehr bewegen.

Gegenseitiges Interesse und Wertschätzung sind gleichermaßen wichtig!

Es liegt mir am Herzen das Beste mit jedem Einzelnen zu finden und den Gedanken hinter dem Gedanken Tag täglich ein wenig besser zu erklären. Wer mich schon ein wenig kennt, der weiß, dass ich sehr ausführlich antworte und niemanden einfach so zurücklasse. Der Erfolg meines Gegenübers, ist mein Erfolg und so können wir uns beiderseitig erfreuen. 

Bedenke jedoch, dass auch meine Zeit, wie meine Güter begrenzt sind und wenn nur genommen wird, bleibt am Ende nicht mehr viel übrig. Ein ausgewogenes Verhältnis schafft auf beiden Seiten Klarheit. Und nichts kann ewig bestehen bleiben, wenn einer alles gibt und der andere ständig nur nimmt und nichts dazu beiträgt, dass die erhalten bleibt. Wird dies nämlich zu sehr ausgenutzt, stirbt alles einmal still und leise und niemand kann weiter mehr davon profitieren.
Für mich ist es ebenso wichtig, wie für dich, dass meine Leistung bezahlt wird. Denn ohne Bezahlung bleibt irgendwann alles mal stehen und so gehen dann die Türen wieder zu, die von vielen genutzt wurden aber nicht wirklich geschätzt. Mit einem Mal ist’s dann vorbei und dann bleiben nur noch die Erinnerungen, ganz so wie im Leben. 

Jeder von uns muss sein Teil dazu beitragen und wenn wir unsere Aufgaben richtig erfüllen, werden wir beide belohnt. Und da heute die Menschen oft nicht bemerken, wie viel wertvolle Lebenszeit in etwas steckt, um es überhaupt weiterzugeben, muss auch ich Mal zu mindestens darauf hinweisen, dass nicht alles immer kostenlos bleibt. Jede Zeit hier auf Erden ist begrenzt und ich kann mehr für alle erschaffen, wenn alle etwas geben.

Jeder der nur nimmt, der wird sowieso nie zu dem finden, was er wirklich sucht. Denn er wird sein Leben lang nach etwas besseren suchen, was er kostenlos erhält und das bleibt und ist noch nicht einmal der Tod.

Wenn, die Wertschätzung ausbleibt gehen die Tore zu!

Das Leben stellt uns auf eine Probe und will wissen, ob wir bereit sind unsere Aufgaben zu erledigen. Es werden immer wieder neue Aufgaben auf uns zu kommen. Und dazu gehört auch zuweilen umzudenken, um nicht hängenzubleiben für Menschen, denen man nichts wert ist.

Irgendwann versteht man selbst die letzten Wiederholungen im Leben und erkennt, dass diese nun anders anzugehen sind. Viele Menschen erkennen nicht den Wert, der sich dahinter verbirgt, denn sie selbst schauen eher auf das, was das Leben erschwert.

Gefühle kommen auf und doch entscheiden sich viele dagegen und suchen die Bestätigung beim anderen, um sich von dem loszusagen, was glücklich machen kann. Manchmal macht dann das Leben selbst die Tore zu und lässt dich nicht mehr rein, um zu verhindern, dass Menschen nur von einem nehmen und niemanden etwas weitergeben!

Die viele Stunden, Tage und Jahre die vergehen und sie sind weg von der Lebenszeit. Ich freue mich auf die Leser, die das verstehen und auch wertschätzen und nicht nur nehmen und wieder gehen. Die verstehen, welche Zeit, Kraft und Mühe in dem drin steckt, was hier zu finden ist.

Jetzt liegt es allein bei dir, ob du dich wohlfühlst und auf mein Wissen zurückgreifen möchtest und dementsprechend mir deine Wertschätzung schenkst.

Du selbst entscheidest wie du das Ganze siehst. Ob du nimmst und gehst und ob du dankst, teilst und wiederkommst. Das Leben wird mir das weisen, was zu tun ist und auch wann es Zeit ist die Türen zu schließen.

Ich lasse mich immer wieder vom Leben inspirieren!

Durch Kleinigkeiten habe ich mein Leben neu kennengelernt. Das bewusste dahinterschauen, was das Leben für uns ausmacht und was uns oft hindert, es nicht so zu leben, wie wir es wirklich wollen, inspirieren mich weiter. Mein Instinkt warnte mich schon damals vor all den schnellen Hilfen, die mir angeboten wurden.

Ich wusste ich darf mich nicht einfach so auf andere verlassen und mich dem hingeben, was andere glauben, dass es gut für mich sei. Meine Stimme führte mich wieder ins Licht und dort befinde ich mich noch heute, auch wenn es dunkel wird. Wäre ich ihr nicht gefolgt, gäbe es mich sicher nicht mehr auf dieser Welt. Mein Herz rief mir etwas zu und ich hörte genau hin und das war ganz in meinem Sinn.

So genieße ich weiter das Gefühl, welches mich trägt, durch den Sonnenschein. Meine Tochter geht jetzt ihren eigenen Weg und ich freue mich mit ihr, wenn sie das Leben genießt. Und, wenn wir uns sehen, genießen wir die Zeit zusammen und haben uns immer viel zu erzählen.

Und ich bin sehr dankbar darüber, dass ich das Leben noch einmal von der anderen Seite betrachtet habe.

Meine Gedanken führen mich und weisen mich ständig auf neue Impulse hin, die mir das Leben lebenswert machen. Einzigartige Ergebnisse kommen immer wieder zum Vorschein und die übersinnliche Kraft in mir, leitet mich durchs Leben.

Ich bin einfach begeistert, was ein Mensch alles erreichen kann, wenn er sich nur intensiv genug mit sich selbst beschäftigt. Vieles, was wir nicht sehen, dem schenken wir nicht gleich unseren Glauben. Jedoch ist es genau der eigene Glaube, welcher uns weiterhilft in schweren Zeiten und uns gut begleitet.

Ändere deine Betrachtungsweise und beleuchte mal die andere Seite vom Leben.

Wir alle werden unser Leben lang weiter lernen und nur, wenn wir bereit sind hinzusehen, können wir Hilfen annehmen, die uns vom Leben geschenkt werden.

Die Aufmerksamkeit inspiriert mich immer wieder aufs Neue!

Die Reise zu mir selbst war das Beste, was ich begonnen habe in meinem Leben. Mit dem Beobachten meines Tuns und meiner Gedanken habe ich es geschafft,  die Bedeutung dahinter zu erkennen. Jegliche Begegnungen nutze ich, um mir anzuschauen, was mich gerade im Leben beschäftigt.

Durch das viele Hintergrundwissen, dass ich in den vielen Jahren sammeln konnte und selbst auch erfahren habe, wie dass ich mich schon mein Leben lang intensiv mit den Gedanken beschäftige hilft mir, wie dir jetzt.

Ich habe ein sehr geschultes aufmerksames Auge, dem nichts entgeht. Ich höre oder lese etwas und erkenne hinter den Zeilen und Worten, was im eigentlichen stattfindet und was jedoch selten oder gar nicht ausgesprochen wird. Die Wurzel steckt doch meist sehr viel tiefer drin und wird nur oben abgeschnitten.

Demzufolge wachsen die Triebe immer wieder nach und geben uns erneut einen Stich ins Herz, wenn wir diese nicht korrekt entfernen. Ist, wie im Garten mit bestimmten Sorten, an Pflanzen, die wir entfernen wollen und die ihre Wurzeln weit verbreitet haben. Diese kommen selbst nach Jahren noch wieder zum Vorschein. 

Es steckt da eine Menge Kraft drin und in uns ebenso. Die Energie kommt von innen heraus und blüht so wieder auf. Wunder zeigen sich und begleiten mich und schenken mir im richtigen Moment ein Gefühl, welches mich glücklich stimmt. Auch ich, habe immer noch Augenblicke, die mich traurig machen und mich zu Tränen rühren. Das Leben zeigt sich nun Mal von allen Seiten. Ich benötige da, wie du den Trost und ein paar Worte, die mich wieder stärken. Oft bekomme ich sie nicht von einem Menschen geschenkt, obwohl sie mir ebenso fehlen.

Das Glück steckt in uns, wie die Gedanken, die uns inspirieren, wenn wir sie niemals verlieren!

Es gibt nichts Wichtigeres, als sich selbst wieder glücklich zu machen, denn oft werden wir alleingelassen mit unseren Sorgen und Fragen, weil Menschen, ohne etwas zu sagen, wieder verschwinden aus unserem Leben. Nur, wenn du glücklich bist, kannst du auch das Glück in dir fühlen und es mit anderen teilen. Ich teile es gern mit dir und freue mich mit dir. Die Gedankenspirale, lasse sie nach oben entweichen und sie bekommt Flügel und schenkt dir ohnegleichen mehr, als was du jemals für möglich gehalten hast.

Es bilden sich ständig neue Zweige und Ideen kommen zum Vorschein, die Worte fließen, wie ein Bächlein und zuweilen vereinen sie sich und es entsteht ein Strom an Gedanken, der dann immer schneller fließt. Nicht immer schaffe ich es, alles aufzuschreiben und zu Papier zu bringen, was mich da so erreicht in meinem Geist. Einiges bleibt liegen, an anderes erinnere ich mich erneut und es beginnt wieder zu sprießen.

Viele Erfolge, die ich in den Jahren erleben durfte und die zuvor aussichtslos waren, haben sich erfüllt. Und da spreche ich nicht nur von sichtbaren Erfolgen, wie mich Menschen sehen und glauben zu kennen. Das in sich selbst fühlen und verstehen macht es aus, das Leben auch zu verstehen, wie zu lieben, selbst in schweren Zeiten, die uns alle immer wieder Mal begleiten.

Achte mehr auf die unsichtbaren Dinge und lasse dich inspirieren!

Die unsichtbaren Gewinne und Siege, die ich tief in mir spüre, das sind die wahren Erfolge. Das ist das, was mich ständig weitermachen lässt, was mich wirklich glücklich macht und was mich immer wieder aufs Neue begeistert. Denn diese bleiben bei mir, auch bis zum Ende auf meinem Weg. Niemand kann sie mir mehr nehmen, denn sie sind verankert in mir und finden so zu dem, der sie für sich neu entdecken will.

Es ist die Bewunderung der einfachsten Dinge, diese richtig anzuwenden und Erfolge, die ich mit mir selbst feiere. Ich liebe es, Menschen glücklich zu machen und das Wahre im Inneren zu sehen. Dem ein oder anderen etwas mit auf den Weg zu geben, sodass dieser es auch in sich fühlen kann.

Wir haben alles selbst in der Hand und können unser Leben so gestalten, wie wir es möchten. Nur der Mut dazu darf uns nicht fehlen.

Die Gedanken mehr und mehr zu erforschen, ich liebe es und bin begeistert davon. Worte sind für mich wichtig und berühren, wie trösten mich und manche lassen mich auch weinen.

Es fasziniert mich immer wieder, wie ein Gedanke sich an dem anderen reiht und wie er dafür verantwortlich ist, was dann oft so aus mir herauskommt, ohne zu überlegen.

Ich stehe mit voller Leidenschaft hinter dem, was ich tue. Dabei beginnen meine Augen zu strahlen, wenn sich meine Gedanken zu Wort melden und mir berichten, was zu machen ist.


Das Inspirieren durch andere lässt mich weiterforschen.

Ich lasse mich immer wieder gern von allen Dingen, die mir vor die Augen kommen inspirieren. Sei es eine Bemerkung, ein Buch, eine Pflanze oder ein Ereignis, was mich berührt. Es gibt unzählige Dinge, die uns täglich immer wieder begegnen und uns weiterhelfen. Nur müssen wir es bis ins Detail anschauen, um erkennen zu können, was uns das sagen will.

Ich bin davon überzeugt, das auch du nicht umsonst hier bist und dich für diesen Text interessierst. Lasse dich darauf ein und nehme an, was dir geboten wird. Das Leben zeigt dir gerade etwas, was du benötigst, sonst wärst du nicht hier.

Ich bin voller Liebe, um dir die nötige Unterstützung dafür zu geben und dich ein wenig auf deinem Weg zu begleiten. Ich bilde mich ständig weiter, um dir immer mehr Möglichkeiten zu bieten.

Du entscheidest wie immer selbst, was dir gut tut und was nicht. Ich freue mich vom Herzen sehr, wenn ich dir helfen kann und ich mit dir deine Erfolge feiern darf.

Dafür danke ich dir und ebenso für deine Aufmerksamkeit. Ich hoffe, du fühlst dich wohl hier auf meiner Seite und findest dass, was dich wirklich glücklich macht. 

Lasse dir zeigen, wie du das in dir entdecken kannst, was jeder in sich hat, was jedoch nur die wenigstens in sich aktivieren. Ich habe es aktiviert und ich kann so viel mehr erkennen als was ich mir jemals erträumt habe.

Wenn du Lust hast dich ein wenig mehr mit dir zu beschäftigen und du wissen willst, wie dich deine Gedanken an etwas hindern und wie du etwas erreichen kannst, dann mache den entscheidenden Schritt und lasse uns gemeinsam den Weg für dich finden.

Entscheide selbst, und wenn dein Herz es will, lasse dich weiter inspirieren!

Falls dein Herz beginnt laut JA zu rufen, dann entscheide dich für eines meiner Angebote. Lasse dich mal so richtig inspirieren und finde so weiter zu deiner Idee, die dich beflügelt und dir das Leben neu schenkt.

Der Wille, wie die Begeisterung entzündet das Feuer in uns, wenn wir es wollen. Ich freue mich auf dich, komme mit mir ins Gespräch, kommentiere die Artikel, besuche mich auf Facebook und Instagram, es werden sicherlich viele wunderbare Gespräche entstehen, die uns zeigen, wie wundervoll es ist, wenn wir uns gegenseitig inspirieren.

Viele liebe Grüße
CLaudia KLein

Fragen über Fragen wer inspirieren kann:
  • Wer bist du?
  • Was hast du bereits alles gemacht?
  • Welche Belege und Auszeichnungen kannst du vorweisen?
  • Was hast du studiert?
  • Welche Erfolge hast du bisher gefeiert?
  • Welchen Einfluss hast du?
  • Bist du bereits eine Marke im Handel?
  • Wer kennt dich?
All das fällt uns meist ein, bevor wir uns für etwas entscheiden. Jedoch nützt es dir auf deinem Weg wenig weiter. Gehörst du denen, die sich daran halten, wirst du sicherlich im Geschäftsleben, wie im Privatleben schon so einige Menschen kennengelernt haben, die es nicht so meine, wie sie es dir zeigten.

Welches Geschäft ich früher mit aufgebaut habe und wem ich zum Erfolg verholfen habe, all das sind Dinge, die wollen nur überzeugen, doch das braucht es nicht, wenn du weißt, dass nur du dich überzeugen brauchst von deinem Können.

Wer etwas geschafft hat und wer sich von mir inspirieren lassen hat, dies hat nichts mit dir zu tun, das sind nur Vergleiche, denen du hinterherjagst, um dich zu entscheiden. Ich will dich nicht überzeugen, denn du sollst in dir drin das spüren wollen und erkennen, was dich beflügelt und nicht, was ich dir beauftrage zu tun.

So entscheidet doch jeder selbst aus seinem Gedanken heraus. Und du solltest dich nie mit anderen vergleichen, denn du bist du und kein anderer.

Du allein entscheidest, ob du bereit bist die Reise zu dir selbst anzutreten und dich besser kennen zulernen. Abschlüsse und Zertifikate vermitteln in dir ein falsches Gefühl, was ich nur dazu bringen soll, mir zu vertrauen. 
Ich jedoch sage dir, vertraue dir und nur dir und prüfe, teste und probiere aus, was dich beflügelt und schaue auf dich und beachte dein Gemüt. 

Alles andere ist irrelevant für dich und deine Entwicklung.

Hier geht es ganz klar nur um DICH und DEIN Gefühl, und was und wie DU DICH angesprochen fühlst.

Ich will mich nicht herausputzen und erst recht dir nichts beweisen, denn beweisen musst nur du dir selbst etwas. 

Studieren kannst du viel und dennoch nichts viel wissen vom Leben, deshalb beginne dich selbst zu studieren und studiere das Leben.

Es sterben nach wie vor, Ärzte, Professoren, Wissenschaftler und Menschen, an etwas, was sie nicht bedenken und zu spät oder gar nicht bemerkt haben. Wir alle sterben, es geht darum, wie wir unser Leben schön gestalten und dabei glücklich sind und genießen, um gesund zu bleiben. Der Gedanke, den vergessen wir viel zu gern und sehr oft, doch er ist es, der uns das machen lässt, was wir machen.

Du entscheidest mit deinem Gefühl, was richtig für dich ist und was nicht.

Lasse dich von deinem Gefühl inspirieren!

Das Gefühl sendet dir immer einen Hinweis, nutze ihn und verlasse dich darauf, denn es belügt dich nie. Alles, was dich inspirieren kann und was du dann doch wieder fallen lässt, davor rennst du davon. Wenn, du etwas kaufst, dann achte auf dein Gefühl. Es bestätigt dir die Wahl und macht dich glücklich, so wie du es haben willst.

Bist du nicht bereit, etwas zu verändern und hast Angst vor deinen Gedanken, dann suche weiter! Du wirst wissen, wieso du umkehrst oder gehen magst! Jeder bekommt immer das, was er sich im Grunde wünscht, du musst dir nur darüber im Klaren sein, was du dir täglich so erzählst und was du so übermittelst. Auf das Kleinste kommt es an und das übersehen wir oft und schon sind wir am Verzweifeln.

Verlassen kannst du dich auf deinen Gedanken und dein Gefühl, denn dies ist entscheidend, das sagt dir, worauf du, wie reagierst. Lasse dich inspirieren von deinem Gefühl und du wirst weitergeleitet.

Hier geht es um Gefühle und wie du deine Gedanken einsetzen kannst. Ich möchte nicht, dass du aus einer Schublade heraus dich für etwas entscheidest, was dir dann doch nicht gefällt.

Ich schaue intensiv hinter alle Gedanken und finde immer einen neuen Anhaltspunkt, ein Wort, welches das Ganze wiederum anders beleuchtet.

Entscheide dich frei von allem, mache dich bereit dich besser kennen zulernen. Beginne den Menschen wahrzunehmen, der da in deiner Hülle steckt, ganz ohne Einschränkungen. Lerne deine Gefühle zu nutzen und entferne dich vom alltäglichen Denken.

Dein Herz spricht zu dir, lasse dich inspirieren, um zu beginnen!

Beginne das zu tun, was dir dein Herz sagt und nicht was üblich ist und viele tun. Höre auf dein Herz und entscheide dich aus deinem Gefühl heraus, wenn dir wirklich etwas wichtig ist, alles andere lässt dich nur falsch entscheiden. 

Nur die Entscheidung zählt für dich, die du aus deinem Herzen heraus entscheidest. Und das Gefühl ist es, was dich ins Handeln bringt. Wenn du kein gutes Gefühl hast und dein Herz dir nicht sagt, dass du dich hier wohlfühlst auf der Seite, dann schaue einfach weiter.  

Was und wer soll dich inspirieren?

Wer dich inspirieren kann und was, das entscheidest doch immer du ganz allein. Nur wer wirklich will, wird auch etwas finden und lässt sich inspirieren. Alles andere bleibt unsichtbar und lässt ein jeden weiterziehen, um nach anderen Seiten und Hilfen Ausschau zuhalten.

Bist du bereit, etwas zu sehen, wirst du es auch sehen können und es wird dich inspirieren!

Alles ergibt so seinen Sinn und wird nach allerbesten Erkenntnissen und mit viel Liebe ausgearbeitet. Eine schnelle Bearbeitung gibt es nicht, denn sonst schummelt sich nur der ein oder andere Fehler hinein. Bis ins Detail geschaut und umgedreht, ohne dem gibt es hier nichts, nur so ist auch der Erfolg vorprogrammiert.

Schaue dich um, lese, was dich anzieht und probiere aus, buche, kaufe und  genieße die außergewöhnlichen Geschenke, die das Leben für dich bereithalten. Magst du gern Bilder und inspirieren sie dich, bauen sie dir die Brücke, die du dir wünschst, dann schaue bei Pinterest vorbei, dort findest du viel Inspirationen!

 

 

error: Content is protected !!