Wenn dein Körper vor Erschöpfung schreit schickt er dir eine Krankheit!

Erschöpfung ist ein Hinweis!

Die Zeichen der Erschöpfung und warum du sie so oft übersiehst!

Erschöpfung ist heute weit verbreitet. Viele kennen den Druck, der sich jeden Tag fortwährend auf´s Neue immer wieder in ihrem Leben zeigt. Beim Großteil der Menschen gehört er schon zum Alltagsgeschehen dazu.

Dabei realisiert nahezu so gut wie keiner, dass sich derart ein jeder selbst um sein Leben bringt. So fängt es doch meist ganz klein an.

Bei dem einen sind es Kopfschmerzen und beim anderen fängt der Rücken an zu zwicken oder der Magen spielt verrückt aber es gibt noch viele andere kleine Ursachen, die wir nicht klar deuten.

Im Grunde fehlt dir schlichtweg einfach die Energie, die deine Zellen so dringend benötigen.

So sind sie am Anfang ja auch eher unscheinbar und kaum einer beschäftigt sich damit, woher dies jetzt kommt und warum. Meist sind sie auch ganz schnell wieder verschwunden. Doch nicht wirklich!

Sie tauchen immer mal wieder auf in Form von ein Ziepen da und ein Drücken dort. Jeder hat da so seine eigenen Areale, diese auf Energie Entzug reagieren. Mit den Jahren vermehren sich solche kleinen aber feinen Belastungen und bauen sich langsam aber stetig auf.

Diverse Krankheiten zeigen sich und selbst der ganz banale Schnupfen hat oft nicht so viel mit einer Ansteckung zu tun. Es stecken immer Gründe dahinter, warum etwas passiert und wieso.

Bis auf wenige Ausnahmen sind doch die meisten einfach viel zu beschäftigt, um sich mal genauer mit sich selbst zu beschäftigen.

Dazu kommen diverse Erfahrungen und Glaubenssätze
die dich bremsen dein Leben anders zu leben. Unbemerkt eilst du einem Etwas hinterher, was dir nicht zu Gute kommt und womit du auch niemals glücklich werden kannst.

Erschöpfung!

Eile führt dich zur Erschöpfung!

Du lebst einfach so und erfüllst die Aufgaben der anderen, ohne dabei auf dein Wohlbefinden zu achten.

Die Erschöpfung nimmst du viel zu spät wahr!

Der Stress – Pegel ist meist viel zu hoch aber dennoch machst du fleißig weiter, denn du kannst es dir einfach nicht erlauben dich auszuruhen, glaubst du.

Doch welchen Preis du dafür zahlst, machst du dir in diesem Moment noch nicht bewusst.

Was zur Stunde zählt ist immer nur die Erfüllung deiner Aufgaben zum rechten Zeitpunkt alles bestens abzuschließen und den Erwartungen gerecht zu werden.

Zu viel Arbeit sitzt dir im Nacken und wenn du diese nicht erfüllst, kann es sein, dass du ganz schnell deinen Job verlierst oder die Kundenaufträge brechen weg. Die Erwartungen sind auf allen Seiten sehr groß und das erfordert nun mal viel Einsatz.

Das bemerkst du meist erst, wenn es bereits zu spät ist und vorher wird dir dies kaum bewusst. Zumal es auch als gewöhnlich oft betrachtet wird, da schlichtweg die meisten gestresst sind und sich sagen:

  • so ist das nun einmal, wenn man nichts verlieren will

Dabei kannst du in ein paar Jahren viel mehr verlieren zusätzlich setzt du dein Leben aufs Spiel. Gerade war noch alles bestens und mit einem Mal ist alles anders. Du fällst um und landest im Krankenhaus.

Womöglich verlierst du dann deine Gesundheit ganz und gar. Das Geld verschwindet, Kontakte brechen weg und manchmal verlierst du auch noch dein Haus.

  • War es das wirklich wert?

Ich sage dir ganz klar NEIN. Du wirst es dann bereuen doch dann kommt deine Reue zu spät. Und wenn es richtig böse kommt, passiert mit dir etwas, wo du nicht mal mehr im Stande bist selbst über dich zu entscheiden.

Ein geringer Teil schafft es dann da noch einmal heraus zu kommen und ändert sein Leben ruckartig. Denn dann auf einmal bemerken einige, was wirklich zählt im Leben jedoch sind das sehr wenige.

Bedenke die vielen Faktoren der Erschöpfung!

Natürlich gibt es viele weitere Umstände, die dich zur Erschöpfung bringen.

Es ist nicht immer nur der Arbeitsstress. Deine Gedanken sind vorwiegend die Hauptverursacher. Viele leiden unter emotionalen Stress und haben sich schon soweit darin verfangen, dass sie von allein kaum noch die Möglichkeit sehen da jemals wieder herauszukommen. 

Es fehlt die Liebe und das Vertrauen etwas zu erreichen. Sowie die nötige Energie und Kraft, welche dann vorrangig betrachtet werden muss, ehe man versucht sich da hinaus zu kämpfen.

Kämpfen ist auch der falsche Ausdruck, weil alles was du zu bekämpfen versuchst wird nur umso stärker werden, was dir wiederum noch mehr schadet. Freilich lehnst du das ab, was dir nicht gut tut. 

Doch um ein Problem zu beiseitigen, solltest du dir das Ganze genauer betrachten. Daher müsstest du es auseinander nehmen bis ins kleinste Detail und nach der Ursache forschen.

Es spielen zu viele Dinge mit hinein, die kaum einer in Betracht zieht. Deshalb ist es immer ganz wichtig die Erschöpfung nicht mit ein paar Sätzen abzutun, was in letzter Zeit nicht so gelaufen ist. Der eigentliche Kern liegt viel tiefer und geht oft bis in die Kindheit zurück.

Vielleicht hast du auch sehr schwere Zeiten mitgemacht und willst ungern darüber sprechen. Du bist froh, wenn dir keine Gedanken diesbezüglich in die Quere kommen und glaubst das die Sache besser im Keller aufgehoben ist, wo sie keiner sieht.

Doch vergesse nicht, du trägst sie in dir. Alles, was dich bewegt, was dich berührt, was dich verletzt hat mit dir zu tun. Du kannst solche Dinge nicht einfach beiseite schieben und hoffen, es geht schon alles gut.

Die Gedanken werden immer wieder zum Vorschein kommen, bis du dich mit ihnen beschäftigt hast und du sie ganz klar ziehen lassen kannst.

Wie kannst du der Erschöpfung entkommen?

Erschöpfung hat mehrere Gesichter und in erster Linie musst du selbst etwas dafür tun, dass es nicht so weit kommt.

Hängst du jedoch schon vollkommen drin, dann rufe erst einmal ganz klar und deutlich sofort STOPP! Atme 3 mal tief ein und wieder aus. Das erste, was du jetzt benötigst sind ein paar richtig gute Entspannungsübungen.

Überlege dir, welche Entspannung dich am besten wieder zu neuen Kräften bringt und gönne sie dir sofort.

Entspannungstechniken solltest du regelmäßig in deinen Tag einbauen um dich vor etwaigen Erschöpfungszuständen zu schützen.

Doch um erst gar nicht wieder in eine völlige Erschöpfung zu fallen beachte folgendes:

  • richte dich nicht nach anderen und mache etwas, weil es ALLE so machen
  • sage dir nicht, dass andere das auch aushalten müssen
  • vergleiche dich nicht mit anderen
  • überlege jetzt mal ganz genau, weshalb du über gewisse Dinge so denkst
  • woher die Gedanken kommen, die dich beunruhigen
  • was hat dir die Energie geraubt?
  • wo hängen deine Gedanken fest?
  • was beunruhigt dich im Moment am meisten? 

Dann sorge für eine ausreichende Wasserzufuhr, denn zu oft wird einfach viel zu wenig getrunken. Wasser hilft wieder klar zu denken und versorgt deinen Körper mit neuer Energie. Ich weiß, das klingt banal aber es ist einfach so.

Achte auch ein wenig auf deine Ernährung, du musst kein Vegetarier werden, um gesund zu bleiben. Tue deinen Körper bewegen und dafür brauchst du nicht unbedingt Fitness zu betreiben. Der ganz normale Spaziergang tut es auch. Tanke frische Luft und genieße vor allem die Zeit.

Das hilft dir schon mal enorm deine Zellen mit ausreichender Energie zu versorgen.

Wenn du auf Erschöpfung nicht reagierst schickt dir dein Körper eine Krankheit!

Viele erkennen nicht, warum sie krank werden. Sie beschweren sich, dass sie sich immer aufopferungsvoll um alles gekümmert haben und gesund gelebt haben. Aber war dies wirklich so?

Ich behaupte da haben einige sich sehr verschätzt. Es wird einfach viel zu viel außer Acht gelassen. Weil das, was wirklich ständig um uns herum passiert und womit sich unser Geist beschäftigt das hinterlässt immer Spuren. Ich sage, es ist der Schlüssel überhaupt. Gedanken sind weitaus mächtiger als man glaubt. 

Dies ist jedoch nicht für jeden so ersichtlich und deswegen übersieht die Mehrheit, was mit ihnen passiert. Eine Krankheit ist auch oft ein Hilfeschrei deiner Seele. Zu viele Dinge haben sich angestaut und du hast sie ständig nur beiseite geschoben.

Schuldgefühle sowie Angst, Sorgen, Zweifel, Wut, Neid und all die anderen Ärgernisse sind absolute Energiefresser überhaupt. Diese sind oft der Auslöser, weshalb sich eine Krankheit zeigt. Das passiert natürlich nicht über Nacht und auch nicht in ein paar Monaten, wenn es um schwerwiegende Sachen geht.

Es zeigt sich oft erst Jahre später, deshalb sieht auch keiner die Verbindung darin. Dein Körper will dass du dich umfassend mit ihm beschäftigst und ihn nicht so oft außer Acht lässt. Vieles wird einfach so hingenommen und abgewunken, ja das sollte ich mal tun aber…

Dein Körper ist dein eigentliches Haus und das solltest du pflegen. Denn umso länger kannst du dich in ihm wohlfühlen und dein Leben genießen. Es bringt eine Menge Vorteile mit sich, wenn du das berücksichtigst.

Erschöpfung!!

Achte darauf, dass dein Körper nicht durch Erschöpfung krank wird!!

Erkenne die Erschöpfung als Hinweis an!

Noch besser wäre, erspare dir die vielen, schlimmen Schmerzen und Krankheiten, die so viele aushalten müssen, indem du deine Richtung vollkommen änderst. Beginne vorher aufzuwachen und danke deinem Körper für das, was er dir täglich schenkt.

Gebe ihm immer wieder etwas Gutes zurück!

Und wenn du bereits eine Krankheit bekommen hast dann beginne dich neu zu orientieren. Es kommt immer darauf an, wie weit etwas fortgeschritten ist und aus welchen Zusammenhang man darauf schauen kann.

Studiere die Krankheit, die dir dein Körper gesendet hat. Du wirst sehr viel erfahren und noch viel mehr über dich. Wenn du dich dann nicht hängen lässt und dir die Kraft aus deinem Inneren holst kannst du auch wieder gesund werden.

Alles ist möglich, wenn du bereit bist und dich auf den Weg begibst, der dich zum Schlüssel aller Fragen führt. 

Ich wünsche dir vom Herzen sehr, dass du es nie so weit kommen lässt, dass dein Körper nicht mehr vor Erschöpfung kann. Achte auf dich und passe gut auf dich auf. Ich freue mich, wenn dir der Artikel ein wenig die Augen geöffnet hat.

Willst du mehr wissen, dann melde dich über das Kontaktformular. Demnächst kannst du hier auch eine Online – Beratung buchen. Wenn du schon mein Leser bist, erfährst du dies dann rechtzeitig über den Newsletter.

Wie gefällt dir der Artikel? Ich freue mich auf dein Feedback hier, wie auch auf meiner Facebookseite.

Teile den Artikel in deinem Netzwerk sowie in entsprechenden Gruppen, das verbindet und warne andere vor Erschöpfung. Denn das Leben ist zu wertvoll, um es nicht zu genießen.

Ich danke dir ganz lieb für deine Aufmerksamkeit und dein Vertrauen sowie für das Lesen von: Wenn dein Körper vor Erschöpfung schreit schickt er dir eine Krankheit!

Bis zum nächsten Artikel, deine Wünsche sind wie immer willkommen. Wünsche dir was du lesen möchtest.

7 wirksame Tipps, die dich glücklicher machen und garantiert funktionieren!

Garantiert kein Spam.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*