Affirmationen: auf die richtige Anwendung kommt es an! ಠ⌣ಠ

AffirmationenAchte auf die Anwendung deiner Affirmation!

Nutzt du schon das mächtige Werkzeug der Affirmationen?

Durch Affirmationen kannst du deine Denkgewohnheiten verbessern. Es kann ein sehr wertvolles und mächtiges Werkzeug für dich werden, um näher an deine Träume und Wünsche zu kommen und diese dann auch zu leben.

Auf Affirmationen stößt du unweigerlich sobald du dich mit positivem Denken auseinandersetzt. Affirmationen sind positive kurze Aussagen, die dir helfen das zu erreichen, was du anstrebst.

Durch die positiven Sätze, die du dir immer wieder aufsagst beeinflusst du dein Unterbewusstsein und veränderst nach und nach deine Denkgewohnheiten. Affirmationen sind die positiven Glaubenssätze, die dir helfen, deine Ziele zu erreichen. 

Sie sind ein wertvolles und mächtiges Werkzeug, wenn du sie richtig anwendest. Sehr oft werden sie nur aufgesagt und nichts passiert. Was läuft falsch? Willst du wissen, wie Affirmationen funktionieren und was du beachten musst, dass sie funktionieren?

Dann lese jetzt aufmerksam diesen Artikel und freue dich auf deine Aufgaben, die dich zum Ziel führen werden.

Die richtige Anwendung der Affirmationen ist wichtig!

Es hilft dir nicht weiter, wenn du dir nur Affirmationen aufsagst ohne auch das entsprechende Gefühl mit hineinzulegen. Auf die richtige Anwendung und Formulierung kommt es an, sonst laufen die Affirmationen in die entgegengesetzte Richtung. Denn jeder Gedanke und jedes Gefühl zählt. Es kommt darauf an, was du denkst und wie du es für dich empfindest.

Du kannst also nicht mit einer total negativen Haltung dir ein paar Affirmationen aufsagen und dann auf das große Glück hoffen. Du musst Tag für Tag dich langsam darauf einstellen und dich immer etwas positiver aufladen. 

Zu erst solltest du dich um die negativen Glaubenssätze kümmern und dann kannst du dich deinen Gefühlen etwas ausgiebiger widmen. So hast du eine gute Grundlage geschaffen, um deine Affirmationen erfolgreich zu formulieren. Affirmation heißt also du sagst ja zu dem neuen Satz und glaubst daran.

Formuliere die Affirmationen so genau wie möglich und achte darauf, dass du keine Verneinung benutzt. Ein Beispiel dafür wäre:

anstatt:

  • Ich habe keine Angst. (keine) <— Verneinung

lieber so:

  • Ich bin furchtlos, mutig und selbstsicher. (Tipp: beschäftige dich zuvor mit Angst und verstehe, wie Angst entsteht)

oder auch so:

  • Ich werde von Tag zu Tag immer furchtloser, mutiger und selbstsicherer.
  • Ich fühle mich von Tag zu Tag immer sicherer und mutiger.
  • Ich liebe das Gefühl von Freiheit.
  • Ich lebe mein Leben mit voller Freude und Gelassenheit.
  • Ich bin so dankbar jetzt selbstsicher in den Tag zu starten.
  • Ich liebe das Gefühl mein Leben selbst zu bestimmen.
  • Ich bin gelassen und glücklich.
  • Ich fühle eine starke Kraft in mir, die mir den Weg zeigt.
  • Ich gehe mutig in jede Situation hinein und meistere sie hervorragend.

Benutze unbedingt Wörter, die du sonst auch sprichst, weil sonst wird es schwer werden, dein Unterbewusstsein zu überzeugen. Formuliere sie so, dass sie sich für dich nicht verdreht und falsch anhören.

Sei ruhig erfinderisch und höre in dich hinein, was dir dein Herz flüstert. Wie soll es aussehen dein Leben, deine Zukunft? Was willst du erreichen und dann schreibe dir deine Affirmationen auf. Schau sie dir an und beobachte deine Gefühle dabei.

Was fühlst du, wenn du sie sprichst? Es muss stimmig sein, da darf keine andere Stimme in dir aufkommen und dich daran zweifeln lassen. Probiere und suche solange, bis du die richtige Formulierung gefunden hast.

Zu jeder Affirmationen musst du ein Gefühl in dir entwickeln. Es muss eine Verbindung stattfinden und diese ist wichtig, dass die Affirmation funktioniert.

Das funktioniert natürlich nicht direkt aber mit ein wenig Übung solltest du in ein paar Tagen das raus haben. Ich empfehle dir deine Affirmationen vor dem Spiegel zu sprechen und dir dabei selbst tief in die Augen zu schauen. 

Spreche sozusagen direkt zu dir. Sprich mit dir und spüre das Gefühl von Freude und Gelassenheit, was dich durchströmt, wenn du deine Affirmation dir aufsagst. Es wird dich glücklich machen und es bringt dich von Tag zu Tag weiter. 

Sei geduldig und beobachte genau deine Gedanken und Gefühle, wenn du deine Affirmationen sprichst, denn diese verraten dir, wie weit du bist. Jede noch so kleine Abschweifung und jeder Zweifel entfernen dich wiederum von dem, was du erreichen möchtest.

Ich kann nur bestätigen, dass es eine Zeit dauert, bis sich etwas so erfüllt, wie gewünscht. Bleibe einfach auf Erfolgskurs und schon wird es dich nicht stören, dass du nach und nach deine Ziele dir verwirklichst.

Sobald du dich so positiv eingestimmt hast, dass negative Sätze an dir abprallen und sie dich nicht mehr aus der Bahn werfen, wirst du es lieben dich täglich damit zu beschäftigen, was dich glücklich macht. Deine Erfolge werden sich einstellen und du wächst immer weiter an deinen neuen Aufgaben, die dir das Leben stellt.

Einige Dinge wirst du nach wenigen Tagen durch Affirmationen erreicht haben und das ist eine gute Motivation, um erfolgreich daran zu glauben, dass du genauso auch große Dinge damit anziehen kannst.

Es liegt letztendlich an dir selbst, wie du die Affirmationen anwendest und wie oft und vor allem welches Gefühl du hineinlegst. Es gibt keine Garantie, dass es auch für dich funktioniert, denn jeder hat andere Gefühle in sich und legt den Wert für sich selbst fest, wie es passt.

Scheiterst du und bist zu ungeduldig, wirst du Affirmationen womöglich nicht weiterempfehlen. Ich rate in dem Fall genauer darauf zu achten, welches Gefühl du hineingelegt hast und wie du es besser machen kannst. Denn letztendlich ist es einfach sehr wichtig, was du dir sagst und welche Gedanken dir durch den Kopf gehen.

Du kannst nichts positives erreichen, wenn du über etwas negativ denkst, beobachte das einfach mal selbst an dir.

Wir alle wünschen uns immer zu schnell aus etwas herauszukommen, doch übersehen dabei, dass wir schon eine Weile darin festhängen. Alles hat seine Zeit und du bestimmst mit deinem Handeln, wie lange du in einer Situation verweilst.

Doch du findest den Weg, indem du dich immer wieder darauf konzentrierst und nach Wegen suchst, wie du es besser machen kannst. Es liegt ganz klar an deinem Denken und nur du kannst etwas daran ändern.

Du hast einen entscheidenden Vorteil, du bekommst Hinweise auf die du achten solltest, dass deine Affirmationen auch funktionieren. Achte auf jedes noch so kleine Gefühl, welches dich entfernt von dem, was du dir wünschst und du kannst dementsprechend schnell reagieren.

Auf das Gefühl kommt es an, es ist der springende Punkt, ob deine Affirmation erfolgreich wirken kann. Dein Gefühl bestimmt, ob etwas für dich in Ordnung ist und stimmig oder nicht.

Affirmationen – finde die Technik die funktioniert! 

Affirmationen die funktionieren und überzeugen will gern jeder anwenden, der danach sucht. Nur was für den einen geht, funktioniert nicht für jeden. Du musst also die entsprechende Technik und die passende Formulierung für dich ausfindig machen und diese richtig anwenden.

Eine für dich passende Technik erkennst du daran, wenn sich ein Gefühl von Freude einstellt und du schon bei dem Gedanken an die Affirmation die ganze Welt umarmen könntest. So wie du deine Affirmation dir sagst spürst du entweder etwas Gutes in dir und freust dich auf das, was kommt oder du zweifelst daran.

Wenn dir Zweifel kommen hinterfrage woher sie kommen und beschäftige dich noch einmal mit deinen Glaubenssätzen und deinen Gefühlen, wie du diese beeinflussen kannst. Finde die Ursache und ändere die Formulierung. Entsprechende Links zu den Glaubenssätzen und Gefühlen findest du oben im Text blau markiert.

Hast du dann deine Ziele erreicht, änderst du deine Affirmationen und gleichst sie deinem Leben an. Du wirst immer wieder etwas finden, wie du immer weiter nach oben steigst. Es gibt keine Grenzen, du bestimmst die Gedanken, die dich dahin bringen, wo du gern sein möchtest.

Durch das regelmäßige Training haben negative Gedanken keinen Zugang mehr zu deinem Unterbewusstsein und du gewinnst mehr an Lebensfreude. Affirmationen sollten also einem festen Bestandteil in deinem Leben einnehmen und bleib einfach dran, bis du dein Ziel erreicht hast.

Wenn du es mit Freude machst wird es dich nie langweilen oder dir lästig werden, ganz im Gegenteil du wirst es lieben. Nutze einfach die Zwischenzeiten, die dir täglich zur Verfügung stehen. 

Nachfolgend findest du einige Möglichkeit und Techniken, wie du Affirmation anwenden kannst:

  • du denkst an sie
  • du sprichst sie laut vor dich hin
  • du sagst sie deinem Spiegelbild und blickst dir dabei in die Augen
  • du wiederholst sie jedesmal, wenn du ins Badezimmer gehst
  • du kannst sie auch singen
  • du sprichst sie als Gebet
  • du schreibst sie täglich immer wieder auf
  • du gestaltest dir Affirmationskarten oder Poster und hängst diese auf oder klebst sie an deinen Kühlschrank, Lichtschalter…
  • du schreibst sie täglich in deinen Kalender, Handy, Ipad, Laptop oder Computer
  • du gestaltest ein Video oder machst dir deine eigene Sprachnachricht
  • gestalte dir deinen Wunschbaum mit Affirmationskärtchen in Form von Blättern
  • lege dir ein Affirmations -Tagebuch an indem du täglich liest und hineinschreibst
  • gestalte dir einen Fächer mit deinen Affirmationen 
  • lege dich auf eine Wiese und schaue in den Himmel und spreche deine Affirmationen
  • du sagst sie dir, wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist und in die Pedalen trittst (mit jeden Tritt in die Pedalen werde ich immer aufmerksamer und glücklicher)

Das beste Erkennungszeichen einer jeden guten Affirmation, ob sie auch für dich funktioniert ist also dein eigenes Gefühl, welches durch deinen Körper saust. Wenn du darauf achtest wirst du die richtige Affirmation für dich finden.

Dann pflege sie regelmäßig und sie werden gedeihen und dir das bringen, wonach du gerufen hast. Durch die konsequente Einprägung überzeugst du deine innere Stimme und sie wird dich ins Handeln bringen und dich zu dem führen, was dich glücklich macht. Sei begeistert dabei und vertraue darauf und freue dich auf das, was kommen wird.

Worauf wartest du noch? Beginne die für dich besten Affirmationen zu entdecken und erfreue dich an deinem Training, was dir das im Leben gibt, was dich glücklich macht.

Ich hoffe, du wendest ab jetzt deine Affirmationen richtig an und legst das richtige Gefühl hinein, denn nur so kommst du an dein Ziel. Ich wünsche dir viel Spaß beim gestalten und formulieren deiner Affirmationen und viel Freude auf deinem Weg zum Erfolg.

Hast du weitere Anregungen, Fragen oder willst ein Lob loswerden, dann kommentiere diesen Artikel.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Bist du zufrieden und kannst du etwas mit den Tipps anfangen oder hast du weitere Tipps, dann teile deine Erfahrungen mit uns. 

Teile den Artikel und gebe anderen die Möglichkeit das beste aus ihren Affirmationen zu holen und fühle dich gut dabei. Ich freue mich auf dein Feedback hier, wie auch auf meiner Facebookseite.

Ich bedanke mich ganz lieb bei dir für deine Aufmerksamkeit und dein Vertrauen sowie das Lesen von: Affirmationen: auf die richtige Anwendung kommt es an!

Bis zum nächsten Artikel, deine Wünsche sind wie immer willkommen, wünsch dir, was du lesen möchtest. 😉 

 

 

7 wirksame Tipps, die garantiert funktionieren?

7 Tipps, die dir helfen das Leben wieder voll zu genießen! Du bist neugierig und willst sie haben? Dann hole sie dir, du bist nur noch einen Klick entfernt. Dein Gratis - Willkommensgeschenk (im Wert von 17.99Euro) wartet auf dich. Es wird dir Geheimnisse verraten, die jeder kennt jedoch kaum einer richtig nutzt und viel zu viele vergessen. 😉

Deine Email wird nicht weitergegeben und du wirst nicht zugeschüttet mit Emails und kannst dich jederzeit abmelden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Lust auf mehr Inspiration? Dann schau dich um und vielen lieben Dank für´s Teilen, Pinnen und weitergeben!

RSS
Facebook
Facebook
Google+
Google+
https://der-sinn-des-lebens-sei-gluecklich.de/affirmationen-auf-die-richtige-anwendung-kommt-es-an-%E0%B2%A0%E2%8C%A3%E0%B2%A0/
Pinterest
Pinterest