Wie du in 7 Schritten dein Leben planen kannst und deine Ziele erreichst!

7 Schritte , wie du dein Leben planen kannst und deine Ziele erreichst.Folge deinen Zielen und schaffe dir das Leben, was du möchtest!

7 Schritte, wie du deine Ziele verwirklichst und  deine Pläne schaffst!

Wie du in 7 Schritten dein Leben planen kannst und deine Ziele erreichst, das hängt ganz von deinem Plan und deinen Gedanken ab.

Investiere etwas mehr Zeit in deine Zieleplanung und du erreichst deine Ziele, wie geplant. Wenn du endlich mal wieder mehr vom Leben spüren willst und nicht nur funktionieren, dann mache etwas anders, wie zuvor und finde die Wege, die dich neues lehren.

Viele Menschen glauben ihr Leben im Griff zu haben, jedoch sind sie aber nicht richtig glücklich, sie orientieren sich zu viel bei den anderen. Mache dir Gedanken zu deinen Zielen und zu deiner Lebensrichtung. Habe einen Plan, wie dein Leben verlaufen soll und erreiche deine Ziele mit Leichtigkeit und ohne Stress und Mühe.

Im letzen Artikel konntest du lesen, welche Gründe dich bisher hinderten deine Pläne und Ziele zu erreichen.

Du kennst jetzt die Gründe für dein Nichterreichen deiner Pläne und Ziele und jetzt ist wichtig, dass du nicht wieder in die gleichen Fallen tappst. In erster Linie ist erst einmal wichtig, dass du erkennst, das es nicht das Ende bedeutet, wenn du dein Ziel bisher noch nicht erreicht hast.

Die Betonung liegt auf noch und wenn du genauer hinschaust, weißt du, dass du einfach nur etwas anders machen musst und schon kannst du deine Pläne und Ziele erreichen.

Es ist alles offen und du kannst deine Ziele erreichen, wenn du deinen Plan mit Freude schreibst und es nicht als Last ansiehst. Du kannst deine Ziele nur dann erreichen, wenn du dir es auch vorstellen kannst.

Freue dich auf dein Ziel und stelle dir vor, wie es sein wird, wenn du dein Ziel erreicht hast.

Damit du deine Ziele erreichst, musst du genau wissen, was du erreichen möchtest. 

  • 1.Schritt: Du musst ganz genau wissen, was du für ein Ziel erreichen willst.

Dein Ziel darf nicht zu allgemein sein, also nicht:

  • ich will mehr Geld
  • ich will einen neuen Lebenspartner an meiner Seite
  • ich will eine neue Arbeit
  • ich will mehr erreichen
  • ich will mehr auf Partys gehen
  • ich will freundlicher zu anderen Menschen sein
  • ich will meine Prüfungen schaffen
  • ich will abnehmen
  • ich will schön aussehen
  • ich will anziehend wirken
  • ich will gut sprechen können
  • ich will mir ein Haus kaufen…

Bekommst du gerade richtig Lust deine Ziele zu planen? Wenn ja, dann lies weiter. Du solltest es lieben diese Aufgabe, deine Pläne und Ziele aufzuschreiben. In dieser Aufgabe siehst du dein Leben vor dir, so wie du es haben willst. Das kann richtig schön sein, es kommt halt darauf an, was du dir vorstellst. 

Du willst dein Leben neu ordnen und das so, dass du glücklich sein kannst. Viele Menschen glauben, sie haben alles getan, um glücklich zu sein und das zu schaffen, was sie sich wünschen, doch richtig mit dem Thema haben sie sich nie beschäftigt, sie schauen nur auf andere, wie es bei denen auch schon nicht geklappt hat. Und was lernst du daraus?

GENAU, wenn du so denkst, konzentrierst du dich auf das, was du nicht erreichen willst. Du darfst nicht den Zielen von anderen folgen, finde deine eigenen Ziele, jeder Mensch hat Ziele im Leben und jeder ist mit etwas anderem zufrieden.

Die meisten sind doch einfach zu bequem, weil es braucht ja schon eine gewisse Zeit, ehe der Plan fertig gestellt ist und du deine Ziele niedergeschrieben hast. Aber andererseits sehe es einfach mal von der anderen Seite, du schreibst deinen Plan für´s Leben und er soll dir zeigen, was du eigentlich wirklich willst vom Leben. 

Hast du es fertig gemacht, kannst du ein Leben lang damit arbeiten und es jederzeit verbessern und verändern.

Deine Lieben können später einmal die beste Grabrede halten, wenn sie deinen Plan finden und du hast jederzeit etwas vor Augen, was dich glücklich stimmt, wenn du deinen Lebensplan liest. Es gibt also keine Zeit für negative Gedanken.

Es ist dein Motivationsschub, den du dir selbst schreibst, er kommt aus deinen Gedanken und er macht dich glücklich und lässt dich deine Ziele erreichen.

Du kannst jederzeit deinen Plan verbessern und neu schreiben und der Plan wird auch später deine Augen zum funkeln bringen und du wirst vor Freude weinen, wenn du liest, was du dir vorgenommen hast und was schon alles in Erfüllung gegangen ist.  

Mache dir Gedanken zu deinen Zielen und zu deiner Lebensrichtung. Habe einen Plan, wie dein Leben verlaufen soll. Erstelle dir einen Lebensplan und überlege dir, was du aus deinem Leben machen willst. Wie gehst du vor, um deine Ziele zu erreichen?

  • 2.Schritt: Frage dich warum du die Ziele erreichen willst, warum willst du mehr Geld, einen neuen Lebenspartner, eine neue Arbeit, mehr erreichen und und und.
  • Wo und wie willst du leben?
  • Wann willst du was erreicht haben?
  • Wie sieht dein Haus aus, wo du leben willst?
  • Wie sieht dein Tag aus, wenn du deine Ziele erreicht hast?
  • Wer ist an deiner Seite?
  • Mit wem triffst du dich regelmäßig?
  • Wie oft lädst du deine Freunde, Bekannten und Familie ein?
  • Welche Partys veranstaltest du und auf welchen Events gehst du nächstes Jahr?
  • Wie oft gehst du auswärts essen und ins Kino oder Theater?
  • Was kochst und backst du und wie oft?
  • Wie oft gehst du in der Woche in die Natur, oder machst Sport?
  • Wie sehen deine alltäglichen Aufgaben aus, wenn du bestimmte Ziele bereits erreicht hast?
  • Was sagen deine Lieben, Freunde, Bekannten und Mitmenschen über dich und wie sehen sie dich?
  • Wie viel Geld verdienst du im nächsten Jahr und im darauffolgenden, wie in Zukunft?
  • Was kaufst du dir Neues? Haus, Auto, Anzug, Ski…?
  • Wo verbringst du deinen Urlaub und wie oft fährst oder fliegst du in den Urlaub?
  • Welche Städte und Länder bereist du?
  • Welche Ziele sind dir besonders wichtig?  
  • Was bringt es dir, diese Ziele zu erreichen?
  • Wie fühlst du dich dabei, wenn du deine Ziele erreicht hast?
  • Schreibe alles auf, was du planst und welche Ziele du erreichen willst und schreibe auch auf, warum du diese Ziele erreichen willst.

Zum Beispiel: Ich will mehr Geld ist ein Ziel, was viele wollen und dann doch nicht wissen warum sie dieses Ziel gewählt haben. Es ist so schön einfach und bequem und angenehm mehr Geld in der Tasche zu haben. Man hat keine Sorgen, wie man etwas bezahlen soll, man bezahlt es einfach.

Wer will schon auf Geld verzichten, wo es uns doch so viel ermöglicht und wir damit sehr viel erreichen können. Deshalb frage dich, warum du dieses Ziel erreichen möchtest?

  • Was willst du kaufen und was willst du mit diesem Geld erreichen?
  • Warum will ich mehr Geld, was will ich bezahlen mit diesem Geld?

Will ich locker leicht meine Steuern bezahlen können und immer noch genügend übrig haben, um mir das beste und gesündeste Essen kaufen zu können?

  • Was will ich mit dem Geld erreichen, welches Ziel verfolge ich?

Ich will mehr Geld, weil ich mein Unternehmen besser voranbringen will und weil ich mit dem Geld entsprechend mehr Menschen beauftragen kann, mir gewisse Arbeiten abzunehmen, die mir nicht liegen.

Mein Ziel ist es mir eine neue Kamera und einen leistungsfähigen Computer zuzulegen, um mein Unternehmen noch besser zu präsentieren und deshalb benötige ich mehr Geld.

  • Wie viel mehr Geld?

Schreibe genau auf, wie viel Geld du mehr haben möchtest? Was ist dein Ziel welche Summe benötigst du, um dein Ziel zu verwirklichen?

Mein Ziel ist es 250.000 Euro mehr zu verdienen, dass ich meine Angestellten besser entlohnen kann für ihre gute Arbeit und um weitere Mitarbeiter einzustellen.

Mein Ziel ist es, mir ein neues Haus mit einem großem Garten zu kaufen, um meine ganze Familie endlich mal an einen Tisch zu bekommen. Ich will viele Feiern in dem Haus und Garten veranstalten und an meinen weiteren Zielen arbeiten und sie verwirklichen.

Mein Ziel ist es eine Weltreise zu machen, das war schon immer mein Ziel und dafür benötige ich 77.000 Euro, um die Flüge, wie all die Unterhaltungskosten zu zahlen. Schreibe jetzt genau auf, wohin die Reise gehen soll und was du dort erlebst, wo du übernachtest, was du isst und wie dein Tag abläuft, wen du triffst und mit wem du redest.

Stelle es dir vor und schreibe es auf, dein Ziel kannst du erreichen, wenn du dich darauf einlässt.

Ich möchte meinen Kunden eine bessere Anlaufstelle bieten und weitere Möglichkeiten finden, mein Unternehmen auszubauen, deshalb ist es mein Ziel noch mehr Geld zu verdienen. Überlege dir, was wie viel kostet und benenne immer eine bestimmte Summe, die du benötigst, um dein Ziel zu erreichen.

Ich will mir ein bestimmtes Haus kaufen, oder bauen lassen, weil ich schon immer davon träume, meinen eigenen Garten, wie Haus zu gestalten. Ich will die Abende auf der Terrasse verbringen und in die Sterne schauen und schon morgens die Petersilie aus den Garten holen.

Ich will meine Kunden im Garten empfangen und mit ihnen über ihre Pläne und Ziele sprechen, wie wir sie am besten umsetzen können. Ich will meine Kunden so richtig glücklich machen und deshalb ist es mein Ziel mehr Geld zu verdienen.

Ich will mehr Geld, um verschiedene Weiterbildungen zu bezahlen, weil mich noch viele Dinge interessieren und gleichzeitig kann ich meinen Lieben, wie meinen Kunden noch besser helfen und der Gesprächspartner sein, den sie sich wünschen. 

Schreibe also so detailliert, wie möglich alle deine Ziele auf und weshalb du diese Ziele erreichen möchtest. Benenne haarklein jedes Detail, um so besser und verständlicher wird dein Lebensplan und du erreichst deine Ziele gekonnt.

Wenn es ums Geld geht, benenne genaue Summen und vergesse nicht aufzuschreiben, wann du deine Ziele erreichen möchtest. Hier schreibe auch nicht zu allgemein 2017, 2018…, sondern setze die Ziele bis Mai, August und Dezember und benenne das Datum, wie das Jahr und wann du welches Ziel erreicht haben willst.

  • 3.Schritt: Schaue dir Techniken von anderen ab und prüfe, ob diese dir ebenfalls zu Gute kommen.

Wie haben sie es geschafft ihre Ziele zu erreichen aber vergesse nicht, deine Ziele einzusetzen und nicht ihre zu kopieren. So kannst du aus den Fehlern und Hindernissen der anderen lernen und schneller an dein Ziel kommen.

  • 4.Schritt: Schreibe deine Ziele auf und lese sie immer wieder durch.

Schreibe deine Geschichte, so wie du sie leben willst und spüre das wunderbare Gefühl beim lesen in dir. Lese deinen Ziele-Plan immer wieder durch, um zu erkennen, was du willst und wohin du willst, welche Ziele du erreichen willst.

  • 5.Schritt: Suche nach Hilfen und Zuspruch und schlage nicht jede Unterstützung aus.

Informiere dich, wo du Unterstützung und Hilfe bekommen kannst, so dass du deine Ziele besser erreichst. Frage ruhig mal nach, wie andere aus deiner Sicht erfolgreiche Menschen ihre Ziele erreicht haben.

Tausche dich aus und biete dem anderen deine Hilfe im Gegenzug an. Jeder kann etwas tun, was dem anderen zu Gute kommt und wo ein Mensch, wie ein Unternehmen weiter wachsen kann. Traue dich, denn eine nette Anfrage kann kaum einer ausschlagen und viele sind bereit zu helfen.

  • 6.Schritt: Halte Abstand von Nörglern und Schwarsehern, die dir bisher noch nie einen ernsthaften guten Rat geben konnten.

Wenn du täglich deine Ziele verinnerlichst und sie dir vor Augen führst, werden deine Gedanken stärker und somit stört dich bald keine negative Haltung dir gegenüber mehr. Lasse deine positiven Gedanken zu einem starken Seil wachsen, dieses niemand mehr durchreißen kann.

  • 7.Schritt: Gönne dir die nötige Ruhe zwischendurch, so dass du deine Ziele erreichst.

Denn, wenn du zu verkrampft und einseitig deine Ziele verfolgst, wirst du schnell schlapp machen und deine Motivation verliert sich und du gibst auf.

Befolge die 7 Schritte und bleibe dran, dann erreichst du auch deine Ziele. Ziele erreichst du, wenn du entspannt deine Ziele setzt und diese aufschreibst und sie dir immer wieder zu Gemüte ziehst.

Ein jeder von uns muss sich erst einmal entspannen und runter kommen, weil im Stress machen wir alle einfach zu viele Fehler und wir verlieren das, was wirklich wichtig ist.

Gehst du jedoch entspannt an deine Ziele heran, wirst du sie auch erreichen, weil du dich mental darauf eingestellt hast und du im richtigen Moment auch die richtigen Dinge tun wirst.

Ich kenne keinen Menschen, der seine Ziele auf Anhieb erreicht hat. Ich denke mal, das liegt in unserem Inneren, wir müssen erst viele Dinge zuvor begreifen, ehe wir bereit sind, weitere Schritte zu machen. 

Du musst dich einfach erst in und auswendig kennen, ehe du bereit bist durch dein Ziel zu laufen. Meistens hält dich ja die Angst und der Zweifel von etwas ab, was du noch nicht sehen kannst. Wir sind einfach zu misstrauisch und manchmal ist das ja ganz gut, dass hat mich auch schon von manch einem Geschäft abgehalten, welches mir eher geschadet hätte.

Doch zu viel Vorsicht lässt uns nicht unser Ziel erreichen.

Doch zu wissen, was ist jetzt gut und was nicht, das kannst du nur über deine Gefühle dir beantworten. Und wenn selbst du glaubst, dass deine Gefühle dich belügen, dann sage ich nur dazu, du warst noch nicht bereit dazu und dann war es für dich in diesem Moment richtig.

Eines ist vollkommen klar, du willst dein Ziel erreichen und du willst es schaffen, nicht kurz vorm Ziel aufzugeben. Dann vergesse ab jetzt alle wenn Sätze und schaue, was du konkret ändern kannst, dass du deine Ziele erreichst. Denn nur so kannst du auch an dein Ziel kommen. 

Lege alle Zweifel ab und folge auch nicht weiter den Zweifel der anderen, die wissen nicht, was du geleistet hast, die sehen nur oberflächlich das Bild, was sie sich von dir gemacht haben.

Du kannst so viel mehr erreichen und jedes Ziel schaffen, wenn du dran bleibst! Sonst wirst du es auch dein Leben lang bereuen und dich immer wieder fragen warum und was wäre wenn du weiter gemacht hättest.

Da heißt es dann täglich grüßt das Murmeltier, immer wieder die gleichen Ausreden, Entschuldigungen und Rechtfertigungen, die du dir letztendlich nur selbst geben willst, oder? 

Du musst dich nicht rechtfertigen und wenn du dich gut fühlen willst, dann beginne nach vorn zu schauen und zu verbessern, was zu verbessern geht, denn nur so erreichst du deine Ziele. Alle Fragen, warum du noch nicht am Ziel bist sind überflüssig und bringen dich nicht weiter. Sie hindern dich eher daran und versetzen dich wieder in eine Gefühlslage, die dir Angst macht und dich daran zweifelt lässt.

Ich kann mich auch noch an so etwas erinnern und es hat mich jedesmal so zurück geworfen und ich stand wieder am Anfang. Ich musste immer wieder von vorn beginnen, sobald ich mein Training und mein Denken vernachlässigt habe, kamen wieder Gefühle hoch, ob ich das jemals schaffen werde und ob ich das Richtige tue. 

Doch der Grund lag darin dass ich einfach alles perfekt machen wollte. Du kennst das vielleicht auch, du willst nichts falsch machen und ziehst dich dann wieder zurück, um nichts falsch zu machen. Du stellst dir Fragen, die dich nicht weiterbringen und du verlierst dein Ziel aus den Augen. Du willst vorher schon wissen, dass es die Menschen so begeistert, wie dich selbst.

Ich wollte zuviel auf einmal und habe mich dann davor gefürchtet nicht zu genügen für den riesigen Markt. Ich habe etwas in mir gehört, was nicht ich war und daraufhin befasste ich mich wieder unaufhörlich mit meinem Gedanken, welcher mich daran hinderte etwas von mir zu glauben, was so nicht stimmte.

So bin ich zum Ziel gekommen und ich war nach und nach selbst von mir beeindruckt, wie gut ich das doch gemeistert habe. Ich habe viele Ziele erreicht und viele Erfolge gefeiert. Ich setze mir immer wieder neue Ziele und ich bin jedesmal vom Neuen begeistert, wenn ich durch eines meiner Ziele laufe.

Heute weiß ich, dass ich alles erreichen kann, wenn ich mich darauf einstelle und demzufolge meine Aufgaben erledige, die mich zu dem gesteckten Ziel führen. Egal, was sich mir noch in den Weg stellt, ich verliere nicht mehr, wie 5 Minuten an etwas zu hängen, was mir nicht gefällt.

Das bedeutet nicht, dass ich jetzt so eiskalt reagieren kann, in bestimmten Situationen muss ich immer noch weinen, ich bin halt nun mal ein sehr emotionaler Mensch und bin direkt mit im Geschehen drin, wenn ich etwas lese, höre oder jemand etwas zu mir sagt, was mich sehr berührt. Ich gehe jetzt einfach viel anders damit um als zuvor.

Das ist es ja auch, weshalb ich mich so gut in dich hineinversetzen kann, ich weiß, wie du dich in bestimmten Situationen fühlst und was du dann am liebsten haben möchtest, doch das bekommst du meistens nicht so. Das Leben führt uns meist erst dahin, wenn wir bereit dazu sind. 

Also, alles zu seiner Zeit, es ist wohl Bestimmung, wie schnell sich ein jeder von uns weiterentwickelt.

Die Techniken haben mir zu einem viel besseren Leben verholfen und ich bin froh, dass Gott diese in mir entdeckt hat. Mich hat Gott dahin geführt, bei dir kann es dein eiserner Wille, deine innere Kraft, dein Mut, deine Stärke, dein Selbstbewusstsein, dein Vertrauen an dich selbst sein.

Mein Ziel ist es nur, dich glücklich zu sehen und noch mehr Menschen zu erreichen, die ihr Glück wiederfinden und ihre Ziele verwirklichen. Mit jeder Nachricht, die mich erreicht, wo ich ein Feedback bekomme bin ich immer glücklicher, denn nur so kann ich meine Aufgaben immer besser auf dich abstimmen und konkreter dir das bieten, was du dir wünschst.

Viele, viele Menschen kennen mich und meine Seite noch immer nicht. Doch das wird sich auch noch mehr ändern und ich bin davon überzeugt, dass du mir gern dabei hilfst, denn gute Inhalte müssen einfach mehr Menschen erreichen, so dass mehr ihre Ziele erreichen, oder findest du nicht auch?

Ich will dir etwas Wertvolles bieten und du als mein Leser sollst davon profitieren und es auch umsetzen können. Ich will mich mit dir freuen und ich will deine strahlenden Augen blitzen sehen, denn das macht mich glücklich, das ist mein Ziel. Das ist mein Hauptziel und dann gibt es noch einige weitere Ziele.

Was ist dein großes Hauptziel und welche weiteren Ziele sind dafür erforderlich, dass du dein Hauptziel erreichst?

Du musst dir darüber im Klaren werden, was ist dein großes Ziel im Leben und wohin soll dich das führen!

Ob du dir jetzt die richtigen Ziele setzt und ob du diese erreichst, dass entscheidest nur du. Aber, wie ich dir ja auch schon immer sage, dein Gefühl entscheidet, ob du dich für etwas entscheidest oder nicht.

Das gilt auch, ob du weiter dein Ziel verfolgst oder nicht, ob du diesen Artikel teilst, ob er dir gefällt oder wie du dieses Jahr die Feiertage verbringst, ob du dir den folgenden Plan machst und deine Ziele verwirklichst oder ob du so weiter machst, wie das Jahr zuvor. Es ist ganz allein, deine Entscheidung, du entscheidest, welches Ziel du erreichst und wie.

Ich habe Anfangs aber auch immer nur auf das ganz große Ziel geschaut und dabei nicht bemerkt, wie viele Ziele ich schon erreicht habe. Diese Ziele schienen mir dann aber nicht mehr wichtig genug und relevant, ich hatte sie ja bereits erreicht.

Da habe ich mich so extrem gewandelt und mich weiterentwickelt und habe es aber nicht als solches betrachtet und wahrgenommen.

Ich habe mich immer riesig gefreut über meine Weiterentwicklung, doch bin ich mit Menschen zusammengekommen, die daran zweifelten und mich mehrmals sowas von dumm darauf ansprachen, dann übertrugen sich die Zweifel, weil ich meine innere Kraft noch nicht so anwenden konnte, wie jetzt.

Ich lag dann nächtelang wach im Bett und habe fürchterlich geweint und habe Gott gefragt, warum er das mit mir macht. Was soll ich denn noch tun, ich habe doch alles gemacht und wieder habe ich meine Ziele nicht erreicht. 😥

Ich habe Monate lang Tag und Nacht gearbeitet und manchmal konnte ich kaum noch meine Augen offen halten aber ich wusste, dort draußen warten Menschen auf meinen neuen Artikel und die will ich auf keinen Fall enttäuschen.

Ich musste manchmal ganz schön aufpassen, dass ich nicht wieder in den gleichen Strudel gerate und mit meiner Gesundheit bezahle, doch seitdem ich Gott an meiner Seite habe, passt der richtig gut auf mich auf und gibt rechtzeitig Bescheid.

Er hat noch was viel größeres geplant mit mir und zum Teil kann ich schon einiges erkennen und ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und Ziele, die ich erreichen werde.

Deshalb bleibe dran und mache dir deinen Lebensplan, es ist eine so große und tolle Aufgabe, die dich deine Ziele erreichen lässt. Schau immer, wohin soll dich dein Ziel führen. Was willst du erreichen und los gehst. 😉

Wie hat dir der Artikel gefallen? Was hat deiner Meinung nach noch gefehlt? Wie sind deine Erfahrungen? Hast du noch Fragen oder weitere Anregungen, dann poste sie hier unter diese Artikel. 

Schreibe, wie dir der Artikel gefallen hat und was sind deine großen und kleinen Ziele oder vielleicht hast du ja noch weitere Tipps, die anderen Lesern helfen könnten, wie du deine Ziele erreichst oder bereits erreicht hast.

Teile den Artikel und geben anderen die Möglichkeit den 7 Schritte – Plan kennen zulernen.

Ich bedanke mich ganz lieb bei dir und freue mich auf dein Feedback hier, wie auch auf meiner Facebookseite.

Danke für deine Aufmerksamkeit und dein Vertrauen, sowie für das Lesen von: Wie du in 7 Schritten dein Leben planen kannst und deine Ziele erreichst!

7 wirksame Tipps, die garantiert funktionieren?

7 Tipps, die dir helfen das Leben wieder voll zu genießen! Du bist neugierig und willst sie haben? Dann hole sie dir, du bist nur noch einen Klick entfernt. Dein Gratis - Willkommensgeschenk (im Wert von 17.99Euro) wartet auf dich. Es wird dir Geheimnisse verraten, die jeder kennt jedoch kaum einer richtig nutzt und viel zu viele vergessen. 😉

Deine Email wird nicht weitergegeben und du wirst nicht zugeschüttet mit Emails und kannst dich jederzeit abmelden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Lust auf mehr Inspiration? Dann schau dich um und vielen lieben Dank für´s Teilen, Pinnen und weitergeben!

RSS
Facebook
Facebook
Google+
Google+
https://der-sinn-des-lebens-sei-gluecklich.de/wie-du-in-7-schritten-dein-leben-planen-kannst-und-deine-ziele-erreichst/
Pinterest
Pinterest