Jiddu Krishnamurti ~ Zitate und Vorträge, die das Leben erklären!

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate und Vorträge die das Leben erklären!

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate, die mehr sagen!

Übersicht

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate sind mehr als empfehlenswert und sie helfen dir das Leben zu verstehen sowie auch leichter anzusehen. Wie oft haben wir Fragen ans Leben und keiner kann sie uns sofort beantworten. Das fängt an mit Kleinigkeiten und endet mit den Dingen, die einfach nicht aus unserem Leben verschwinden wollen. Nutze die Weisheit des großen Gelehrten und prüfe selbst, wie du es siehst.

Jiddu Krishnamurti war ein spiritueller Lehrer, der etwas in die Welt hinausgetragen hat, was enorm wertvoll für jeden ist. Der eine nutzt es und der andere sieht darüber hinweg. Entscheide selbst und beobachte, was die Worte mit dir machen. Lese aufmerksam und nicht nur darüber hinweg, sondern beziehe sie in deine Lebenssituation ein.

 

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate Übersicht:

  •   1.) Anpassung
  •   2.) Zuhören
  •   3.) Der Wunsch nach Berühmtheit
  •   4.) Beobachten, ohne zu werten
  •   5.) schlechte Erinnerungen neu aufleben
  •   6.) Harmonie in der Beziehung
  •   7.) Selbstliebe
  •   8.) Ruhe und absolute Stille
  •   9.) Folge der Stimme deines Herzens
  • 10.) Angst erkennen
  • 11.) Angst annehmen
  • 12.) Sicherheit aus dem Herzen holen
  • 13.) Entdecke die Wahrheit
  • 14.) Pflichten erfüllen
  • 15.) Wem folgst du und warum?
  • 16.) Befreie dich von deinem Leid
  • 17.) Die Betrachtungsweise der Probleme
  • 18.) Das Leben ist einfach, wenn…
  • 19.) Der Denker bist DU
  • 20.) Erfahre selbst die Befreiung und sei glücklich
  • 21.) Selbsterkenntnis
  • 22.) Keine Liebe
  • 23.) Liebe ist Freiheit
  • 24.) In der Nähe liegt die Lösung
  • 25.) Selbsttäuschung
  • 26.) Der Schlüssel der alles öffnet
  • 27.) Intuition die Führung im Leben

Jiddu Krishnamurti ~ Gespräche Übersicht:

  • 1.) Auslöschen der Angst
  • 2.) Wissen & die Umwandlung des Menschen
  • 3.) In der Gegenwart steckt die gesamte Zeit
  • 4.) Die Konditionierung durchbrechen
  • 5.) Die Beziehung zwischen Verlangen, Wollen und Liebe

Einen Hinweis auf weitere Ansprachen und Reden findest du unter dem letzten Video!

27 Krishnamurti Zitate das Leben leichter zu sehen!

1.) Anpassung

Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 1

Überlege mal, warum du dich wem anpasst und wie es dir zugutekommt. Jegliche Anpassung ist nicht empfehlenswert, denn sie begrenzt dich nur in deinem Leben. Lasse dich inspirieren und lerne DICH kennen! Jede Anpassung zeigt nur, dass du zu bequem bist selbst zu denken und dich lieber permanent auf andere verlässt.

Beginne selbst zu denken, dann musst du dich nicht mehr darüber ärgern, wenn andere etwas für dich entscheiden, was du nicht willst! 

2.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Zuhören

Nur wenn wir zuhören, können wir etwas lernen. Zuhören ist ein stiller Akt; nur ein ruhiger, aber gleichzeitig aktiver Geist kann lernen. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 2

Zuhören tun nur noch die wenigsten, denn wenn gesprochen wird denkt sich der andere meist schon das, was er gleich selbst dazu sagen will. Dabei vergisst er zuzuhören und überhört das, was wirklich gesprochen wird. Viele führen kein Gespräch miteinander, sondern nur ein Abladen beim anderen und dass bemerkt jedoch kaum einer.

Fange wieder an zuzuhören, so kannst du viel zwischen den Zeilen hören. Dein Gegenüber braucht nicht immer alles darzulegen, meist hörst oder liest du so einiges heraus, wenn du genau hinhörst, wie hinsiehst.

3.) Der Wunsch nach Berühmtheit

Wir alle möchten berühmte Menschen sein und in dem Moment, indem wir etwas sein wollen, sind wir nicht mehr frei. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 3

Was willst du für wen sein und willst du das auch wirklich so? Am besten vergesse etwas zu sein für andere, denn jeder sieht dich sowieso mit seinen Augen und aus einem anderen Blickwinkel an. Wenn du nicht das Richtige für sie hast, kannst du dich noch so anstrengen, du wirst nie gut genug sein für sie!

Sei etwas für dich, dann erfüllt es dich und du fühlst dich nicht eingeengt.

4.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Beobachten, ohne zu werten

Die Fähigkeit zu beobachten, ohne zu werten, ist die höchste Form der Intelligenz.
Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 4

Wir neigen dazu in Sekundenschnelle alles zu bewerten und erkennen selten, dass durch die Wertung uns viel verborgen bleibt. Dabei werden Menschen völlig falsch eingeschätzt und diese zeigen so auch nie ihren wahren Wert. Sie können sich nicht wirklich entfalten und ebenso schnell haben wir auch Dinge sowie Situationen falsch eingeschätzt. Beginne mehr zu beobachten und du wirst mehr Wertvolles erblicken.

5.) schlechte Erinnerungen neu aufleben

Das Denken ist das Vergangene, weil es aus der Erinnerung kommt, die immer das Alte ist. Das Denken erzeugt mit der Zeit das Gefühl, dass Sie sich fürchten, und das ist keine aktuelle Tatsache. Die wirkliche Tatsache ist, dass Sie wohlauf sind. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 5

Das ist besonders entscheiden, wenn dich immerzu etwas aus der Vergangenheit quält. Viele Menschen holen die schlechten Ereignisse, die sie einmal erlebt haben, immer wieder an die Oberfläche und durchleben erneut das Grauen von damals.

Erkenne die Ruhe und den Moment, die immer da ist und die du dir ganz einfach nimmst, um genauer hinzuschauen, um es anders wahrzunehmen, wie gewöhnlich. Das Jetzt ist entscheidend und wenn du weißt, warum es ständig passiert, hast du auch die Möglichkeit daran etwas zu ändern, wenn du denn bereit dazu bist.

Du kannst dem Denken nur auf die Schliche kommen, wenn du langsam und aufmerksam dich selbst beobachtest. In einem einzigartigen Moment wird dir mehr gezeigt, wenn du still und ruhig dich darauf einlässt und es nur anschaust, ohne etwas anderes dabei zu denken.

6.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Harmonie in der Beziehung

Man kann mit einem anderen Menschen nur in Harmonie leben, wenn man in sich selbst harmonisch ist. Daher ist es in einer Beziehung so wichtig, nicht auf den anderen, sondern auf sich selbst achten. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 6

Bist du unzufrieden und aus dem Gleichgewicht sendest du das aus und demzufolge spürt der andere das auch. Sorge dafür, dass es dir gut ergeht und du dich bestens fühlst, dann könnt ihr das Leben beiderseitig genießen. Also für alle, die sich permanent um den anderen nur sorgen und sich dabei vergessen, vergessen auch ganz klar, dass sie dem anderen so keinen wirklichen Gefallen mit ihrem Verhalten tun. Harmonie stellt sich nur ein, wenn kein Chaos in deinem Denken herrscht.

Fühle die Harmonie in dir und mache das, was du machst, mit Freude und ohne Bedingung, dann bleibt die Harmonie in eurer Beziehung.

7.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Selbstliebe

Liebe gibt man sich selbst, so wie eine Blume ihren Duft versprüht. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 7

Liebst du dich, kannst du auch anderen deine Liebe schenken. Wenn Liebe in dir ist kann dich nichts mehr erschüttern. Suche nicht die Liebe beim anderen, sondern finde sie in dir. Beginne den Tag mit Liebe und dir wird die Liebe begegnen. Was du aus Liebe machst, macht dich glücklich.

Und nicht immer erhört das Leben unseren Wunsch und schenkt ihn uns zugleich, zuweilen müssen wir einige Jahre warten, ehe wir wieder eine gemeinsame Liebe erleben und genießen können. Deshalb liebe den Tag, liebe das Gras, liebe deinen Atem, die Natur und die vielen anderen kleinen Dinge, die dich berühren und dir ein Lächeln schenken.

8.) Ruhe und absolute Stille

Nur wenn der Geist absolut still ist, sowohl an der Oberfläche als auch tief im Inneren, kann das Unbekannte, das Unmessbare, zum Vorschein kommen. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 8

Erst wenn du absolute Ruhe und Entspannung gefunden hast, kannst du das Sehen, was in dir ist. Dein Blick weitet sich und du erkennst das, was für viele noch unsichtbar erscheint. Es ist nicht beweisbar, aber das braucht es auch nicht, denn es reicht aus, wenn du es wahrnimmst und siehst.

Du fühlst und empfindest, das genügt, um dass, du dich selbst beobachtest und schaust, was du deinem Geist anbietest und wie er damit umgeht.

9.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Folge der Stimme deines Herzens

Hören Sie auf niemanden – vor allem nicht auf den Redner. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 9

Der Redner, der Schreiber ist nur ein Impulsgeber. Er kann dich aufwecken, sodass du dir deine Gedanken einmal genauer anschaust und sie wahrnimmst, was du da so den Tag zusammen denkst. Es ist alles nur eine Inspiration und dient als Hinweis, deshalb höre immer, was dein Herz dir sagt, denn das kennt dich genauer und weiß, was du im richtigen Moment benötigst.

Zuhören, ja sowie aufmerksam lesen aber nicht allem folgen. Teste, probiere und entscheide selbst, was du für gut empfindest und wo dein Herz zu schwingen beginnt.

Ein Gefühl, welches von deinem Herzen kommt, zeigt dir den Weg, zu dem wohin du gehen willst.

10.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Angst erkennen

Solange der Geist nicht absolut frei ist von Angst, bringt jede Form des Handelns noch mehr Übel, noch mehr Elend und Verwirrung. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 10

Du drehst dich dann immerzu im Kreis, denn kaum hast du etwas vollbracht, taucht die Angst wieder auf, ob es auch gut genug ist. Mache nicht den zweiten Schritt vor dem ersten. Vertraue dir selbst und lasse die Stimmen von anderen, die in dir sind fallen.

Lerne dich besser kennen und achte genau darauf, wie du wann reagierst. Schaue diesbezüglich wieder dahinter und du kommst dem Ganzen auf die Spur und die Angst schwindet dahin. Lerne deine Ängste kennen, sie kommen immer dann, wenn du sie rufst. Setzte dich also mal neben sie und versuche zu begreifen, wer die Angst ist und was sie mit dir macht.

11.) Angst annehmen

Die Angst ist verschwunden, wenn Sie ihr Ihre volle Aufmerksamkeit gewidmet haben. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 11

Lerne deine Angst kennen und hinterfrage deine Angst. Angst ist ebenso nur ein Gefühl, welches dich überkommt, wenn du dich unsicher fühlst. Blickst du erst einmal hinter deine Ängste kannst du entspannter das Ganze sehen. Sobald du weißt, woher sie kommt, kannst du auch entscheiden, dass die Angst verschwinden kann. Sie wird sich dir anders zeigen und du nimmst sie demzufolge anders wahr. 

Sie kommt und geht, ganz so, wie du es willst. Probiere es aus, es sind deine Gedanken, die du in dir hervorrufst und schon steht die Angst parat da. Das Gefühl von Angst wird mit etwas verknüpft und schon fühlen wir uns gelähmt und schauen ängstlich auf die Situation, das Geschehen, was uns erreicht.

12.) Sicherheit aus dem Herzen holen

Das Verlangen nach Sicherheit bringt Trägheit hervor, es macht das Geist-Herz unflexibel und dumpf, es verhindert, dass wir offen für die Wirklichkeit sind. Die Wahrheit offenbart sich nur in großer Unsicherheit. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 12

Suche die Sicherheit in dir und bei deinen Gefühlen und nicht bei anderen.

Falls du dich das nächste Mal unsicher fühlst, erkenne worauf das Leben dich aufmerksam machen will. Die Wahrheit liegt nie da, wo du glaubst sie zu finden und wo andere sie präsentieren. Deine Wahrheit findest du in deinem Herzen und bei deinem Gott und nicht dort, wo andere dich hinhaben wollen.

Eine absolute Sicherheit kann dir keiner geben, es kommt einfach zu viel dazwischen, der Tod, die Versicherung, die sich nicht an ihre Absprachen hält, Menschen, die lügen, um etwas zu erreichen und dann doch wieder verschwinden, die Liste ist lang und sehr unterschiedlich.

Sicherheit gibt es immer nur für eine gewisse Zeit beim anderen, wenn dieser sich umentscheidet, interessiert sich keiner mehr für deine Sicherheit, ganz gleich, was du erleben musst und wo du dann stehst.

Die absolute Sicherheit findest du nur in deinem Herzen, das Gefühl, welches dich auffängt, wenn ein jeder dich fallen lässt und nichts mehr sicher erscheint, was deinem Leben noch einen Sinn verspricht.

13.) Entdecke die Wahrheit

Der Geist, der anhäuft, fürchtet sich zu sterben, und ein solcher Geist kann nie entdecken, was Wahrheit ist. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 13

Wer an allem festhält und alles nur für sich allein haben will wird kein Glück finden. So suchen Menschen nach immer mehr und wenn sie etwas erreicht haben, wollen sie noch mehr. Dabei können sie jedoch keine wirkliche Zufriedenheit in sich spüren. Sie vergessen, dass sie eines Tages ohne etwas weiterziehen.

Erkenne den Sinn am Leben und lerne den Tod besser kennen, bevor er eintritt.

Das Leben wird so viel leichter und die Angst, wie der Tod bekommt ein Gesicht, welches auf einmal ganz anders ausschaut als wie alle anderen es behaupten. Beginne das zu entdecken, was du wirklich wissen willst und erlebe DEIN LEBEN so, wie es für dich gemacht ist.

Sterben gehört zum Leben dazu und doch erlauben wir uns nicht dort hinzusehen. Wir scheuen uns vor dem Tag, der uns alle ereilt, dem einen zeitiger, wie den anderen und doch scheint es einen Sinn zu ergeben. Einige sehnen sich auch endlich zu gehen, gerade wenn sie ihr Leben nie verstanden haben zu leben und dann mit all den vielen Sachen allein im Leben noch stehen und es nicht gemeinsam mehr teilen können und mögen.

14.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Pflichten erfüllen 

Die Idee, dass ihr eine Pflicht gegenüber euren Eltern, euren Verwandten, eurem Land habt, macht euch zu Opfern. Jiddu Krishnamurti

 

Jiddu Krishnamurti

Zitat 14

Wenn du es als eine Pflicht ansiehst, musst du immer Opfer bringen, die dir nicht gefallen werden. Meist rührt es von deinem schlechten Gewissen her, dass du dich für etwas verpflichtest, was du nicht willst. Wenn du helfen möchtest, mache es aus Liebe, dann entfällt jegliche Pflicht.

Versuchst du anderen zu helfen und siehst es als deine Pflicht an, wird dich immerzu ein ungutes Gefühl begleiten. Du machst es dann widerwillig und das kannst du in deinem Tun erkennen. Des Weiteren fühlst du dich danach oft ausgelaugt und müde. Opfere dich nicht für etwas, was du nicht willst, denn es tut dem anderen gar nicht gut. Im Gegenteil, viele helfen nicht, weil sie es wollen, sondern weil sie meinen, sie müssten es tun, ganz ohne darauf zu schauen, was das für den anderen bedeutet.

Nicht jede Hilfe tut gut und nicht jeder mag die Hilfe haben, die da zuweilen aufgezwungen wird von einigen. Du opferst dann nicht nur dich, sondern versperrst oft dem anderen die Sicht auf ein Leben, was für ihn bestimmt doch ist. Achte selbst einmal auf deine Hilfe, die du so anbietest, wie du sie überbringst und ob dich dabei interessiert, was der andere denn so will.

15.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Wem folgst du und warum?

Ein glücklicher Mensch folgt niemandem. Nur die Unglücklichen, Verwirrten, folgen eifrig anderen, in der Hoffnung, bei ihnen Zuflucht zu finden. Und sie werden Zuflucht finden, aber diese Zuflucht ist ihre Finsternis, ihr Untergang. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 15

Ein Großteil der Menschen folgt anderen, ohne es zu wissen warum. Die häufigsten Antworten sind, weil ich die, den oder das gut finde, weil derjenige angesagt ist. Und was er gut findet, finde ich auch gut, denn er weiß ja, wie es geht.

Es läuft auf eine Art Bewunderung hinaus und das Vergleichen mit sich selbst. Tiefere Fragen werden meist abgeblockt, denn kaum einer findet darauf eine Antwort.

Oft empfinden die Menschen eine Art Sicherheit bei dem, was vielen gefällt. So glauben die meisten, dass viele sich nicht täuschen können, und dass da etwas Richtiges dran sein muss.

Doch was diese Menschen vergessen, ist genau, dass was ausgenutzt wird und das immer heftiger.

So läuft der Großteil dem hinterher, was ihm meist schneller als gedacht das Leben kosten wird, wie auch so einiges anderes Unheil im Leben. Schaue dir dazu deine Glaubenssätze an und weshalb du etwas für wahr empfindest und warum du es machst.

Inspirieren lassen kannst du dich immer jedoch überprüfe für dich selbst, inwieweit es dir guttut und weiterhilft.

Folge niemanden in deinem Leben, wenn du keinen Sinn darin für DICH erkennen kannst.

Höre auf dich mit Dingen zu beschäftigen, wo du nur neidisch auf andere blickst und meinst du müsstest es ebenso tun. Lasse die Angst beim anderen und nehme sie nicht auf in dein Gepäck, da steckt schon genug drin, was dich ängstigt und dich unsicher macht.

Fange an deinen eigenen Weg zu gehen und erwecke die Kraft in dir, das Wunder, was in jedem steckt. Versuche nie so zu sein wie andere, sondern sei mal DU selbst!

Sonst bereust du es am Ende, dass DU nie gelebt hast und immer nur so warst, wie die anderen! Folge, letztendlich deiner Stimme, deinem Inneren, was dich führt zu dem, was für dich wichtig erscheint im Leben. Am Ende weißt du genau, was damit gemeint ist. Jedoch hast du jetzt die Möglichkeit dich damit näher auseinanderzusetzen.

16.) Befreie dich von deinem Leid

Meditation ist das Reinigen des Geistes und Herzens vom Egoismus; durch diese Reinigung entsteht das richtige Denken, das allein den Menschen vom Leid befreien kann. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 16

In der Meditation lässt du los was ist und verbindest dich mit deinem Inneren, ohne dass du daran denken musst. Die Ruhe macht es, die dich befreit vom Denken und all den Dingen, an denen sonst dein Geist noch haftet. Du musst keine bestimmte Position einnehmen, um zu meditieren. Es geht auch beim Gehen, nur frei muss dein Geist sein von allem. Beobachte ihn und komme so zu dir.

Es wird spannend, probiere es aus und achte dabei darauf, dass du dich wohlfühlst und nicht verkrampft versuchst eine gewisse Haltung einzunehmen. So kommen wir einfach jeden Tag etwas näher an uns heran und dringen zu unserem Geiste vor, welchen wir da füllen mit Dingen, die interessant nicht nur klingen und uns zu etwas bewegen, was uns glücklich macht. Du willst dich finden und mit anderen glücklich sein, also beginne dich kennen zulernen und höre hin, wer da aus dir spricht und warum.

17.) Die Betrachtungsweise der Probleme

Der Geist, der ein Problem verstehen will, darf sich nicht mit dem Problem selbst befassen, sondern damit, wie sein eigener Mechanismus der Urteilsbildung funktioniert.
Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 17

Nicht das Problem ist dein Problem, sondern wie du mit ihm umgehst. Alles wird sich ruckartig für dich ändern, wenn du es anders betrachtest. Was bringt es dir, wenn du tobst und wütend schnaufst, wenn mal wieder etwas entzwei geht. Es wird deshalb nicht wieder zusammen fliegen.

Freilich ist es zuweilen ärgerlich, wenn es etwas ganz Besonderes war, doch dann überlege, ob es noch zu reparieren geht. Und wenn nicht, dann mache dir bewusst, dass die Erinnerung trotz alledem bleibt, auch wenn der Gegenstand, die Situation oder womöglich sogar ein Mensch verschwindet. Meist verbinden wir Erinnerungen, wie Gedanken an etwas und ebenso ist es mit unseren Gefühlen.

Ein Wort, ein Geruch oder eine Szene in einem Film, alles haben wir mit Erinnerungen aus unserem Leben verbunden und schon reagieren wir nicht wirklich gelassen auf etwas. Wer sich da nicht genau kennt, wird sich oft angegriffen fühlen und das Ganze missverstehen und in seiner Gedankenschleife fest drin hängen bleiben.

Jegliches Problem, hilft uns zur Weiterentwicklung, um zu sehen, wie wir etwas verstehen. Sie dienen als Helfer in unserem Leben und weisen uns nur daraufhin, dass dies noch ein wenig besser wohl geht. Gelassenheit bringt uns da oft weiter und die Probleme können uns dann auch schon mal erheitern.

18.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Das Leben ist einfach, wenn…

Einfachheit stellt sich ein, wenn der Geist nicht mehr anhaftet, wenn er nichts mehr erreichen will, wenn er akzeptiert, was ist. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 18

Solange du den Moment nicht betrachtest und darüber hinwegsiehst, weil du schon wieder beim nächsten bist, wirst du nichts annehmen können, was gegenwärtig geschieht. Du läufst dann ständig wieder in die nächste Sackgasse und wunderst dich, dass es mal wieder schwer wird.

Wir alle tun dies von Zeit zu Zeit. Gewisse Situationen oder Dinge, wir können nicht alles beherrschen und kommen zuweilen an unsere Grenzen. Daraus folgt, dass wir dann genauer hinsehen müssen, wo es hakt und was uns schwer erscheint und dabei Mal wieder zu Boden drückt.

Einfach mal tun, einfach mal machen, ganz gleich, was da andere sagen. Wir beginnen zu akzeptieren und erkennen für uns, was wir gernhaben wollen und beginnen es, ohne etwas dagegen zu reden.

Machen wir das Beste aus dem, was wir jetzt vor uns liegen haben und bleiben geduldig dabei. Lasse dich nicht weiter verunsichern von dem Zustand, in dem du dich womöglich gerade noch befindest. Siehe dir an, wie es einfacher geht. Mit der Zeit wird so einiges einfach und nur weil wir es dann können. Wir trauen uns selbst so einiges nicht zu, weil wir Angst haben zu versagen und andere dagegensprechen.

Wir machen es zu dem, dass es so lange wehrt und dauert, bis wir es dann lassen auf uns zukommen, doch bei einigen Dingen können wir es einfach nicht so belassen und deshalb erschweren wir uns wohl so selbst das Leben enorm. Es gehört womöglich zu unserer Lebensgeschichte.

19.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Der Denker bist DU

Es gibt keinen Denker, wenn Sie nicht denken. Das Denken hat den Denker geschaffen. Das ist das erste, was man verstehen muss. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti

Zitat 19

 

Du denkst die Gedanken, die in dir sind und kein anderer. Du rufst sie hervor aus einem Gefühl, aus einer Vorgabe, aus dem, was du dir anschaust und du beginnst zu denken. Ganz gleich, wie du denkst, du denkst und das wird dir zuweilen auch Mal zum Verhängnis, gerade wenn du denkst, das andere für dich denken und du kannst es dann getrost einfach so übernehmen, weil genug andere sich darum Gedanken gemacht haben.

Ebenso kannst auch nur Du entscheiden, was du denkst. Der Denker bist Du! Keiner kann Gedanken in dich einpflanzen. Wichtig ist nur zu wissen, was du über etwas denkst. Du entscheidest jedes Mal selbst, welchen Gedanken du weiter folgst.

Bei vielen herrscht das absolute Gedankenchaos, weil sie andere für sich denken lassen und alles nur noch übernehmen. Doch mit was sich dein Denker befasst und wem du Zutritt in deinem Kopf gewährst, dafür entscheidest du dich augenblicklich immer wieder selbst. Du betrachtest, ordnest ein und bewertest etwas. Du allein entscheidest, welche Gedanken für dich annehmbar, wertvoll und inspirierend sind und wer dies oder das für dich entscheiden darf.

Selbstdenken und darauf achten, woher die Gedanken stammen, die du verarbeitest in deinem Geist. Das ist mehr als hilfreich, denn so brauchst du dich nicht eines Tages zu ärgern, dass du dem anderen mehr Aufmerksamkeit geschenkt hast, wie dir selbst.

20.) Erfahre selbst die Befreiung und sei glücklich

Die untrennbare Einheit von Denker und Gedanke muss erfahren werden, man kann über sie nicht spekulieren. Diese Erfahrung ist Befreiung; in ihr liegt unaussprechliches Glück. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate 20

Zitat 20

Beschäftige dich ausgiebig mit dir selbst und beobachte deine Gedanken.

Es wird mehr als spannend für dich werden. Wenn du erst einmal begreifst, dass du das bist, der da denkt und auch was du denkst, wird es auf einmal kinderleicht für dich, die Gedanken so zu lenken, wie du es möchtest.

Abschweifungen kommen zum Vorschein, sobald du nicht mehr regelmäßig dich um deine Gedankenpflege kümmerst. Das ist zu verstehen, wie in deinem Garten, da taucht auch von Zeit zu Zeit an Stellen sogenanntes Unkraut auf. Das Unkraut kann zum Teil dein Lebensretter werden, wenn du es dir genauer betrachtest. Bei deinen Gedanken verhält es sich ähnlich. Pflege sie und ordne sie immer wieder von Zeit zu Zeit, so werden sie dir viel Freude bereiten, wie die Blumen im Garten.

21.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Selbsterkenntnis

Gier nach einem Ergebnis verhindert das Erblühen der Selbsterkenntnis. Die Suche an sich ist Hingabe, sie selbst ist die Inspiration. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 21

Höre auf immer nach dem Ergebnis zu schauen, es bringt nur ungute Gefühle in dir hervor und du entfernst dich zu schnell von dem, was du auf deinem Weg lernen willst und womöglich auch sollst. Genieße immer wieder vom Neuen die Inspiration, die deine Neugier nach dem Leben weiterwachsen lässt. Es hört nicht auf und du entdeckst dich, wie das Leben immer wieder neu.

Alles, was dir gezeigt wird und mit dem du Verbindung aufnimmst, hat eine Botschaft für dich im Gepäck. Manches entpuppt sich als Hinweisgeber und einiges wird zum Geschenk deines Lebens.

Ganz klar, zuweilen verlaufen wir uns schon Mal und erhoffen uns bei der ein oder anderen Begegnung ein freudiges Ergebnis, jedoch gibt es viel im Leben, was da vorgespielt doch wird und was wir nicht gleich so wahrnehmen.

Deshalb gehe mit Gelassenheit an etwas heran und lasse dich eher überraschen vom Ergebnis, wie dich hineinzuknien und dann enttäuscht zu Boden fallen, wenn es doch nicht funktioniert. Die Gier frisst dein Gefühl auf und lässt dich unentwegt nach etwas suchen, was niemals zur Ruhe kommt und dich ganz und gar befriedigt.

Viele Menschen werden gierig, wenn sie nur noch sammeln und nicht mehr genießen, den Augenblick, den Moment, der uns allen immer wieder jeden Tag geschenkt.

22.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Keine Liebe

Liebe ist nicht möglich, wenn das Denken vorherrscht. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate 22

Zitat 22

 

Solange du denkst, ob etwas machbar ist oder nicht, beherrschen dich deine Gedanken und das hat nichts mit Liebe zu tun. Viele verwechseln die Liebe auch mit dem Begehren eines Menschen. Der Großteil denkt sofort an eine Liebesbeziehung, wenn er das Wort Liebe hört.

Einige wenige erwähnen auch noch die Liebe zwischen Eltern und Kind. Doch die meisten haben nur Liebe bekommen, wenn… Und das zog sich dann so durchs Leben. Du musst etwas sein, tun und machen und dann wirst du anerkannt, gesehen und geliebt. Doch genau das, hat nichts mit Liebe zu tun! Das sind Bedingungen, die an die Liebe geknüpft werden und sobald Bedingungen gefordert werden und selbst wenn sie nicht ausgesprochen werden, sind das Geschäfte, die da geschlossen werden.  

Wie sollte es aber auch anders sein. Wir alle bekommen es so mit und wenn sich da der ein oder andere nicht mal intensiver Gedanken darum macht, was es damit auf sich hat, wird es bis zum Schluss so geglaubt. Der Großteil lebt danach und wird niemals echte und wahrhaftige Liebe spüren, geschweige erleben.

Lerne deine Gedanken kennen, dann hindern sie dich weniger daran wahrhaftig zu lieben. Verbinde dich mit deinem Herzen und schaue hin, was das Leben dir zu bieten hat. Lasse die Gedanken fallen, die dich einschränken und wonach du dein Leben ausrichtest. Gemeinsam können wir viel erreichen, wenn wir dem folgen, was da aus uns entspringt.

Schaue mit Liebe darauf!

Schaue nicht, was vorhanden ist, sondern achte auf die Magie, die uns das Leben im entscheidenden Moment dann schenkt. Dann brauchst du dir keine Gedanken darum machen, dass es in ein paar Jahren vorbei dann ist. Liebe, die wir aufrichtig in uns tragen und mit andere teilen, bleibt erhalten ein Leben lang, ganz gleich auf wem wir treffen. Bei einigen verweilen wir und bei anderen bleiben wir, wenn wir nichts fordern und nur gemeinsam genießen, da kann Großes entstehen.

Hoffen wir, dass sich noch einige finden und sich nicht nur mit Tauschgeschäften zufriedengeben.
Am Ende bleibt dir keine Zeit mehr, dies zu richten. Deshalb beginne noch heute zu lieben, was ist.

Du wirst ein anderes Gefühl von Liebe in dir finden, wenn du anfängst dich zu lieben und das drum herum, was dich hindert die Liebe zu sehen!

23.) Liebe ist Freiheit

Liebe ist Freiheit von Bindungen. Wo Bindungen bestehen, existiert Angst. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate 23

Zitat 23

Die Liebe, die du an etwas knüpfst, ist keine wahre Liebe. Erst wenn du beginnst bedingungslos zu lieben, hast du die wahre Liebe entdeckt. Es beginnt im Kindesalter, da haben wir es so kennengelernt, wie wir jetzt alle leben und lieben. Wir müssen uns beweisen und etwas erfüllen, um geliebt zu werden vom anderen. Tun wir dies nicht, bekommen wir zuweilen großen Ärger und die Liebe vom anderen bleibt aus oder kommt gar nicht zustande.

Demzufolge haben wir es alle so gelernt uns anzupassen und zu gehorchen, um dass wir Liebe bekommen. Liebe aus freien Stücken kennen wir eher nicht. Angst hat sich eingenistet und kommt zum Vorschein, sobald ein Gefühl aufkommt, was nach Liebe schreit.

Das verunsichert uns und blitzartig rufen wir etwas ab, was nichts mit Liebe zu tun doch hat. Viele benutzen sich gegenseitig und halten sich aneinander fest, um sich nicht allein zu fühlen. Liebe gibt es nur im Austausch und wird nicht mehr geschenkt und sobald sich der andere danebenbenimmt ist die Liebe wieder weg.

Dabei machen wir uns abhängig vom Partner, Job, Geschäft, Haus und vernachlässigen unsere eigenen Wünsche im Leben. So binden wir uns zuweilen an Menschen aus Angst, um die Angst zu umgehen, weil wir nicht allein sein wollen. Aber erst die bedingungslose Liebe schenkt uns das Gefühl von Freiheit und weiß, dass die Liebe auch über den Tod hinaus weiterlebt.

Wenn du geliebt werden willst um deinetwillen, dann schenke anderen die Liebe, die sich in dir befindet, ohne etwas zu erwarten. Es fühlt sich so viel besser an und kann nur noch Menschen in dein Leben ziehen, die ebenso lieben und fühlen.  

24.) In der Nähe liegt die Lösung

Um weit zu kommen, muss man in der Nähe beginnen, und der nächste Schritt ist der wichtigste. Jiddu Krishnamurti

 

Jiddu Krishnamurti

Zitat 24

Meist suchen wir in der Ferne und glauben womöglich etwas Großes schaffen zu müssen. Doch jedes große DING besteht aus vielen kleinen Einzelschritten. Jeder muss sie gehen, der weiterkommen will. Beachte vor allem, dass du für dich weiterkommst und du nicht weiterkommen willst, um von anderen nur bewundert zu werden.

Baue die Nähe zu dir selbst auf, denn du bist ganz nah und aus dir kommt das heraus, was dich wirklich und wahrhaftig weiterbringt im Leben. Schaue hin, was du erreichen willst und warum.

Lasse jegliche Vergleiche fallen und beginne bei dir selbst. Jedes noch so große Problem, welches sich jetzt noch vor dir auftürmt, lässt sich bewältigen, wenn du bereit dazu bist. Deshalb schaue genau da hin, wo es am meisten schmerzt und wo es am unbequemsten wird. Verstecke dich nicht, ganz gleich, was gerade Dummes zum Vorschein kommt.

Alles was du versuchst wegzudrücken, zeigt sich ständig wieder erneut, bis du dir es genauer betrachtest. Das Ergebnis ist oft nah und es bringt dich weiter, wenn du es willst.

25.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Selbsttäuschung

Weil der Mensch zur Selbsttäuschung neigt, sich gern in den komfortablen Mantel der Religionen hüllt, versteht er nicht, und deshalb gibt es Leid und immerwährenden Streit. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate 25

Zitat 25

Es liegt an der Orientierung und des bloßen Übernehmens, ohne selbst mal bei sich nachzuschauen. Das unentwegte Schauen auf die anderen, bringt den Vergleich mit sich und schon kommt es zu sinnlosen Diskussionen, weil jeder als der Bessere hervortreten möchte.

Sobald jemand versucht andere zu täuschen, täuscht dieser sich doch selbst am meisten. Durch das ständige Suchen nach Fehlern und das permanent vergleichen schwindet jegliche Selbstwahrnehmung. Es hindert den Menschen stark daran, das Beste im anderen zu sehen und letztendlich auch in sich selbst!

Leid und Streit wird es immer geben, weil die Menschen sich ungern selbst anschauen und lieber andere für etwas verantwortlich machen, anstatt miteinander zu sprechen.

26.) Jiddu Krishnamurti ~ Zitate ~ Der Schlüssel der alles öffnet

Man muss den Schlüssel finden, der alle Himmelstore, alle Gärten der Verzückung, öffnet. Und dieser Schlüssel ist deine Intuition. Jiddu Krishnamurti

Krishnamurti

Zitat 26

Wage es, es ist nie zu spät und auch du verfügst über diese Gabe. Den Schlüssel dazu trägst du immer bei dir. Du musst ihn nur aktiveren und herumdrehen, dass er dir das ein oder andere Tor des Lebens öffnet. Hast du erst einmal begonnen, gibt es kein Halt mehr und du durchläufst so manches große Tor.

Nicht alle Türen werden dir offengehalten und nicht bei jedem passt der Schlüssel, denn er schützt dich ebenso, vor der ein oder anderen Qual, diese nicht durchleben zu müssen.

Das Vertrauen in dich selbst ist wichtig dabei. Lasse demzufolge alle Vergleiche fallen, denn die hindern dich ständig daran auf dich selbst zu hören! Fühle und liebe und bemerke, was da in dir aufsteigt.

Ist es Abneigung, gehe weiter und schließe andere Türen auf, es gibt auch viele Öffnungen, die sich tarnen und anders zeigen, wie sie wirklich sind.

Deine Intuition hilft dir dies herauszufinden. Das Gefühl ist unverwechselbar, fühle und entscheide und lasse dich dabei nicht verleiten.

27.) Intuition die Führung im Leben

Intelligenz, die voll erwacht ist, ist Intuition, und Intuition ist die einzig wahre Führung im Leben. Jiddu Krishnamurti

Jiddu Krishnamurti ~ Zitate 27

Zitat 27

Es gibt viele Anleitungen fürs Glück und das Leben und doch führt dich deine innere Stimme, deine Intuition so vollkommen durchs Leben, dass du ihr immerzu vertrauen kannst. Traue deinem wahren Gefühl und erlebe so das Beste im Leben. Du wirst leicht geführt, mit deinem Einverständnis, welches du dir selbst gibst, schaffst du es auf dich komplett zu hören.

Beschäftige dich ausgiebig immer mit einem Zitat und lese sie mehrmals. Du wirst dann selbst feststellen, dass du die Worte mit jedem Mal anders anschaust und demzufolge auch zwischen den Zeilen zu lesen beginnst. Jiddu Krishnamurti Zitate sind ein Segen für uns Menschen, denn sie können mit ein wenig Aufmerksamkeit viel in uns bewegen.

Nutze die Worte und Weisheiten von Jiddu Krishnamurti!

Die Worte und Weisheiten des großen Denkers Krishnamurti öffnen dir die Augen. Er liefert dir viele gute Anhaltspunkte, das Leben genauer zu betrachten. Beginne dich intensiver mit der Denkweise deines Geistes auseinanderzusetzen. 

 

 

Seine Vorträge sind ebenso allzeit beliebt und ziehen die Menschen nach wie vor in ihren Bann. Die nachfolgenden Vorträge sind nur ein kleiner Anhaltspunkt des Ganzen. Es gibt viele weitere, die du dir ebenso nicht entgehen lassen solltest. Ich finde, er erklärt es so wunderbar, dass du dafür dir immer mal wieder die Zeit nehmen solltest seinen Worten zu lauschen.

Sie werden dir viel verraten und dir weiterhelfen, das ein oder andere anders anzuschauen. Wenn du magst kannst du direkt mal reinhören. Du wirst begeistert sein, wenn du ein paar Impulse fürs Leben suchst, die dich beflügeln sollen, bei Jiddu Krishnamurti findest du sie jedes Mal.

Jiddu Krishnamurti ~ Vorträge die dir die Augen öffnen!
  • 1.) Auslöschen der Angst

Höre hin und höre es dir mehrmals an! Es wird dir weiterhelfen, wenn du nichts überhörst. Beschäftige dich mit der Angst und lerne das Gesicht deiner Angst genau kennen. Es ist höchst interessant.

2.) Wissen & die Umwandlung des Menschen

Werden wir uns bewusst, nur wir selbst können etwas an unserem Leben ändern. Die Umwandlung findet allmählich statt. Es ist kein Akt der Schnelligkeit, deine Achtsamkeit ist hier gefragt. Mit Ruhe und Langsamkeit wirst du den Worten besser folgen können.

3.) In der Gegenwart steckt die gesamte Zeit

Jeder hat einen viel größeren Einfluss auf das Geschehen in der Welt als was ihm sein Glaube zu sagen versucht. Mit deinem Gedanken und deinem Verhalten unterstützt du Vieles, was dir meist gar nicht behagt. Die Gedanken sammeln sich und werden zu einem Großen und das kannst du an dem Verhalten der meisten Menschen heute auch so ablesen.

Die Menschen sehen neidisch auf den anderen, weil sich kaum einer noch mit sich selbst beschäftigt. Keiner gönnt dem anderen etwas und der, der leidet, der greift oft den an, der das Leben genießt und sich selbst auch sieht.

4.) Die Konditionierung durchbrechen

Dein Denken erzeugt das Bild, dem du ständig folgst. Erkenne und begreife, dass du es bist, der da denkt und dass du es erzeugst, was du Tag täglich erlebst. Nur du kannst es abstellen und ändern, indem du es genauer betrachtest. Beginne, du wirst sehen, es macht auch dir Freude, wenn du begreifst, wie es zusammenhängt.

5.) Die Beziehung zwischen Verlangen, Wollen und Liebe

Liebe ohne zu wollen und werde nicht zum Sklaven der Vorstellung eines anderen. Beginne dich zu verstehen und finde zu dir selbst.

Die Videos habe ich gefunden auf den J. Krishnamurti – offizieller deutscher Kanal,

dort kannst du dir weitere Videos anschauen. Ich finde, sie sind alle sehenswert, wie empfehlenswert!

Nun wünsche ich dir viel Freude und Genuss, dich selbst immer besser wahrzunehmen. Mit diesen Infos kannst du eine Menge anfangen, nutze sie weise und kehre immer wieder zu ihnen zurück. Diese Sammlung wird dir mehr als die Augen öffnen. Bleibe dran und beginne entspannter dein Leben zu leben!

Ich freue mich auf dein Feedback sowie das Verteilen dieses Artikels in deinem Netzwerk wie auch auf Facebook und Pinterest

Teile den Artikel zahlreich mit anderen und verschenke die großartige Sammlung an Jiddu Krishnamurtis Zitaten mit den Hinweisen auf die Vorträge.

Seine Worte sind noch immer bei einigen unbekannt, deswegen ist es umso wertvoller sie auch anderen zu zeigen. Viele Menschen quälen sich ihr Leben lang mit etwas herum, weil sie nicht daran erinnert werden, dass es auch anders gehen kann.

Ich danke dir für deine Aufmerksamkeit und das Verteilen des Artikels! Wenn du mal Danke sagen möchtest, freue ich mich ebenso. Deine Unterstützung hält die Seite am Leben und gibt mir die Möglichkeit auch weiterhin für dich so ausgiebig zu schreiben und macht uns alle froh. Jiddu Krishnamurti ~ Zitate und Vorträge die das Leben erklären!

 

 

Ideen, Antworten, Hinweise, Tipps und Tricks, die dir das Leben erklären und erleichtern!

Ich willige die Speicherung meiner Daten ein, Infos dazu gibt es in der Datenschutzerklärung!

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( weitere Informationen )

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


error: Content is protected !!