Weihnachten alleine?

Weihnachtenalleine
Weihnachten alleine kannst du auch genießen.

Weihnachten alleine?

So viele Menschen verbringen Weihnachten alleine. Edeka zeigte in seinem Weihnachtsclip 2015 #heimkommen das sehr eindrucksvoll, wie zuweilen die Familie schlecht an einem Tisch zu bringen ist.

Das Video wurde leider von Edeka nun gelöscht, was sehr schade ist. Jedoch auf YouTube findest du noch einige Ausschnitte aus dem Clip. Es ist keine Seltenheit, dass die Familie es eher als Belastung ansieht und sich dem Treffen entziehen möchte.

Bei vielen herrscht kein gutes Klima und die wenigsten sprechen miteinander darüber, was dem anderen nicht gefällt. Oft sperrt sich immer einer und so kommt selten ein gutes Gespräch zustande, was allen hilft.

Dabei mag der eine nichts vom anderen wissen, fühlt sich vernachlässigt und schreit zeitweise seinen Frust hinaus. Das erschwert das Zusammentreffen an Weihnachten und nicht selten endet das Fest im Streit. 

Dabei verbringen nicht nur die lieben „Alten“ das Weihnachtsfest allein. 

Weihnachten alleine ~ Gönne dir doch mal was richtig Gutes!

Du musst nicht immer darauf warten, bis die Familie kommt oder ein anderes großes Ereignis ansteht, um mal richtig gut aufzutischen. Nein, gerade für dich allein solltest du mal so richtig schön einkaufen gehen und dir ebenso mal das Beste gönnen.

So oft tun wir für andere das Beste herausholen und uns selber vergessen wir dabei ganz und gar. Alle sind im Stress und Hektik und keiner nimmt sich Zeit für sich, geschweige für den anderen. Die Liebe bleibt auf der Strecke. Andauernd gibt es nur etwas zum Nörgeln und schimpfen.

Zeit ist schön, wenn wir sie miteinander verbringen können. Jedoch wenn wir die Zeit nicht glücklich miteinander verbringen, schenkt sie keinem etwas. Es geht nicht darum recht lange zusammen zu sein. Besser ist es, die kurze Zeit so zu genießen, dass wir uns zu jeder Zeit gern daran zurückerinnern.

Kindern sehnen sich nach der Liebe der Eltern. Die können meist abermals nicht die Liebe schenken, die sie in sich tragen, weil sie viel zu versteinert am Alten festhängen. Wenn das bei dir auch so ist, dann fange doch einfach mal an die Tage mit dir zu verbringen und gönne dir was Feines. 

Außergewöhnliches gibt es immer und sich selbst mal Geschenke machen ist mehr als gut. Weihnachten ist nur einmal im Jahr und diese Zeit solltest du genießen, wenn auch allein. 

 

Weihnachten und der Zwang es alleine verbringen zu müssen!

Du musst nicht Weihnachten alleine verbringen, wenn du nicht willst. Folge einfach nicht mehr deinen Zwängen und schon werden dir Möglichkeiten gezeigt. Falls du es nicht schaffst, dich mit deiner Familie auszusprechen, dann teile deine Zeit mit anderen Menschen. Es gibt Nachbarn, manche haben auch ein paar Freunde oder du überraschst mal den Bettler in der Stadt mit einem vorzüglichen Mahl. Was glaubst du, wie der sich freut und was der dir dann alles erzählt? 

Ich meine nicht, dass du dich jetzt in Unkosten stürzen sollst oder Schulden machst, um etwas Bestimmtes zu kaufen. Aber in Wahrheit ist es doch eher so, dass wir alle immer etwas mehr geben können, wenn wir wollen. Warum sitzen so viele ältere Menschen auf ihrem Geld und reden sich permanent ein, dass sie nicht genug haben?

Im Grunde sind das doch nur versteckte Glaubensmuster, die sie seit der Kindheit in sich tragen und nicht loslassen wollen. Ich kann nicht jammern und mich allein zu Hause hinsetzen und immer nur daran denken, dass ich wieder einmal alleine das Weihnachtsfest verbringen muss.

Die Gier etwas aufheben zu müssen für schlechte Zeiten, etc. und das sich nicht leisten können, sind doch selbsternannte und immer wiederkehrende Glaubensbekenntnisse, die sich ein jeder selbst auferlegt.

Mache doch einfach mal etwas ganz anderes, was dir spontan in den Sinn kommt. Laufe durch die Straßen und halte Ausschau nach Menschen, wenn dir nach Gesprächen zumute ist. Kommt dir niemand entgegen, dann beginne mit dir selbst zu sprechen, oder spreche zu Gott, dem Mond, den Sternen, dem Wind, dem Schnee, den Bäumen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, finde die für dich passende heraus und du wirst das Alleinsein mehr genießen können. Vor allem lernst du dich bestens dabei kennen.

Der Genuss zum Weihnachtsfest den solltest du dir gönnen!

Abgesehen von dem, was jeder so für sich zur Verfügung hat, auch mit den kleinsten Dingen kannst du wunderbares zaubern. Der Genuss macht es! Du kannst eine Scheibe Brot mit Butter, Gurke und Radieschen als schäbig und nichts wert ansehen. Jedoch kannst du auch mal ganz bewusst dir jeden Bissen richtig schmecken lassen. Wer mag, gönnt sich noch ein wenig Wurst, ganz so wie es bekommt.

 

Das ist jetzt nur ein Beispiel, es geht ebenso mit einer Champignonsuppe und selbstgemachten Croûtons. Die kannst du ganz gewöhnlich aus dem Teller löffeln, du kannst sie aber auch genussvoll anrichten und dir jeden einzelnen Löffel bei Kerzenschein so richtig schmecken lassen. Hähnchenschenkel sind die Alternative zur Ente und der Gans, auch diese kannst du weihnachtlich zubereiten. Rezepte findet du, wie den Sand am Meer im Netz. Ein Stück Schinken erfreut ebenso manch einen Gaumen und mit Genuss gegessen schmeckt er noch einmal so gut.

 

Das Anrichten ist nochmal ganz entscheidend, denn so wie du es anrichtest, so schmeckt es dir auch. Was ich dir nur damit sagen möchte, du kannst es dir immer schön machen, es liegt nicht am Geld, ob du das Weihnachtsfest genießen kannst oder nicht. Es liegt allein an dir, mit welchem Genuss du dir das Essen zubereitest und es verspeist.

Das ewige Klagen um das Weihnachtsfest!

Geld auszugeben sollte nie zu einer Last werden. Wir alle sind so stark davon geprägt, dass viele Menschen ihr komplettes Leben dabei vergessen. Alles dreht sich nur noch ums Geld und wie viele Menschen benutzen es, um andere zu ihrem Zwecke zu missbrauchen.

Wie oft schauen Menschen neidisch auf Nachbars großes Auto und sein Haus? Wer mit sich und seinem Leben nicht zufrieden ist, der gönnt auch dem anderen nichts. Der vergleicht sich ständig und wenn er selbst sich zu sehr anstrengen muss, will er auf keinen Fall, dass es andere Menschen leichter haben im Leben.

Der Neid ist heute an jeder Ecke zu hören. Viele gönnen selbst den ärmsten nichts und urteilen wild über Menschen, die sie nicht kennen. Dass sie nur etwas nachplappern, was sie aufgeschnappt haben, das bemerken sie nicht. Doch sie fühlen sich groß dabei und glauben mitreden zu können.

Es ist immer ein ganzes Jahr dafür Zeit, um dementsprechend etwas Geld dafür zurückzulegen. Gewöhne dir einfach mal an, jede Woche etwas Geld in ein Glas, Schachtel oder anderes Gefäß zu legen und schon hast du das Geld für diverse Weihnachtsgeschenke parat, wie obendrein für ein gutes Essen.

Andere haben das Glück und bekommen von ihrer Arbeitsstelle extra Weihnachtsgeld ausgezahlt, was sie jedoch nie für das Fest benutzen. Diese Leute sind dann meistens die ärmsten unter allen. 😉 Sie haben die Freude im Schenken noch nicht erkannt.

Doch welch eine Freude macht es dann, wenn du mal sagen kannst, so dieses Weihnachten lade ich euch mal ein. Es kann richtig Freude machen die anderen mal zu überraschen mit etwas mehr und einem außergewöhnlichen Geschenk. Schenken macht immer Freude und gibt soviel zurück, wenn du nicht die falschen Gedanken damit verbindest.

Vor allem betrachte, was sich dahinter verbirgt. Es kommt viel mehr zurück als du gedacht hast. Du kannst den Glanz in den Augen sehen, wie sich jemand darüber freut. Die Erinnerungen an das Weihnachtsfest trägst du in dir und daran kannst du dich immerzu erfreuen. Mal ganz abgesehen davon, wie gut es deiner Seele tut, wenn du Freude erlebst mit anderen an Weihnachten.

So viele Menschen rennen jetzt wieder hastig durch die Läden, um Geschenke zu kaufen, die dem anderen dann gar nicht gefallen. Hauptsache irgendein Geschenk wird übergeben. Mit leeren Händen will keiner dastehen.

Was dann überreicht oder unterm Tannenbaum gelegt wird, ist bei vielen egal. Kaum einer sagt etwas dagegen, der Großteil macht dann gute Miene und ärgert sich womöglich innerlich über das ach so dumme Geschenk.

Verschenke nicht irgendetwas, denn irgendetwas macht nicht glücklich.

Verschenke nur Weihnachstgeschenke die vom Herzen kommen!

Achte darauf, wem du was schenkst und verschenke es mit Freude. Achte einmal genau auf dein Gefühl, wenn du etwas verschenkst und wie es bei dem anderen ankommt.

Warum nicht mal was für sich selbst tun und dem anderen ganz anders gegenübertreten? Die Welt um dich herum verändert sich, indem du dich veränderst und du kannst nur Freude bekommen, wenn du Freude aussendest.

Gönne dir das Beste vom Besten und werde glücklich, dein Leben lang. Freue dich auf Weihnachten und auf all die schönen Tage, die dich erwarten werden und freue dich auf das, was du erreichen wirst.

Eine Investition die sich lohnt und dein Leben, wie das Leben deiner Lieben ändert, ist dieser Ratgeber, der dir zeigt, wie du das Leben glücklicher lebst. Entscheide dich einmal für ein Geschenk, was anders ist, wie die anderen, was jedoch ewig im Gespräch bleibt. Ein weiteres sehr begehrtes AugenöffnerBuch ist Das offene Geheimnis von viel mehr Glück im Leben!

Der beliebte Zitate-Kalender, der ewig Freude bereitet steht bei allen auf Platz 1.

Das sind Weihnachtsgeschenke, die niemand vergisst und wo du mit deinen Lieben noch Jahre darüber sprechen wirst. Verschenke doch auch mal eine Beratung an jemanden, wo du weißt, er kann damit etwas anfangen. Oft liegt dem Menschen etwas auf der Seele, worüber er sich womöglich nicht traut mit jemanden darüber zu sprechen. Mit der Online Beratung kann dieser Wunsch erfüllt werden.

Werde doch mal zum Wunscherfüller und lasse die Augen der anderen strahlen!  

Alles ist möglich, wenn du bereit bist hinzusehen und anzunehmen, wie zu verschenken.

Welch eine schöne Vorstellung und genau diese kannst du dir sofort erfüllen. Es liegt ganz allein an dir, du entscheidest, wie du Weihnachten verbringst und was du dir und deinen Lieben schenkst.

Weihnachten alleine ~ wie du das Beste daraus machst!

Egal welche Umstände dich dazu zwingen Weihnachten alleine zu verbringen und weshalb du dich dafür entschieden hast, es muss nicht traurig sein. Mache es dir gemütlich und vor allem gönne dir etwas Schönes. Koche etwas Tolles oder gehe zum Essen ins Restaurant. Decke dein Tisch festlich, höre dir wundervolle Klänge an, die dein Herz, wie deine Seele berühren.

Schaue dir einen schönen Weihnachtsfilm an und lese etwas in einem Buch. Gehe hinaus in die Natur und bestaune die festlich geschmückten Fenster wie die schneebedeckten Bäume und achte auf die Kleinigkeiten, die dir ins Auge fallen. Freue dich, wenn dir andere Menschen voller Glück begegnen und schenke ihnen ein Lächeln.

Was jedoch am wichtigsten ist, denke nicht daran, dass du alleine das Fest verbringen musst, denn das vermiest dir nur die Stimmung und du bist unglücklich. Sei fröhlich und beschwingt und genieße einmal die Tage ganz bewusst, ohne dass andere um dich herum sind.

Du wirst eine wunderbare Erfahrung mit dir selbst erleben und dankbar dafür sein, dass du das Weihnachtsfest allein verbracht hast und dich ganz neu kennengelernt hast.

Weihnachten alleine ~ ein Geschenk!

Das kannst du durchaus auch als Geschenk ansehen, Weihnachten alleine verbringen und dir Dinge gönnen, die du sonst so nicht machen würdest.

Wie viele Tage im Jahr verbringst du auch alleine und gerade zu Weihnachten machst du dir Sorgen darum? Sehe es als ein wunderschönes Wochenende an, wo du dir mal richtig Zeit für dich nehmen kannst.

Grübel nicht weiter über Dinge nach, die dich traurig machen, sei fröhlich und finde die Freude in dir. Freue dich über den Lichterglanz, der dir auf allen Wegen begegnet und bleibe immer fröhlich, dann wirst du Weihnachten auch alleine genießen können.

 Weihnachten alleine? ~ Das entscheidest ganz allein DU!

Wenn du nicht neidisch auf die anderen schaust und dich eher mit ihnen freust, kannst du auch den Tag ohne deine Liebsten genießen. Aber mache auch mal alles dafür, dass du es genießen kannst. Es ist nur eine Entscheidung und die triffst du ganz alleine, wie Weihnachten für dich wird.

Meistens kommen dir ja nur solche dummen Gedanken, wenn du dich über andere ärgerst, oder? Wer weiß, manchmal passiert vielleicht auch ein Wunder, du musst nur daran glauben, dass das Weihnachtsfest etwas ganz Besonderes für dich wird.

Ich bemerke es immer wieder, dass ich immer das erhalte, was ich in meinen Gedanken zuvor gedacht habe. Nicht alles, aber es kommt von Tag zu Tag mehr zum Vorschein und ich erkenne, mehr denn je, dass es sich lohnt richtig zu denken. 

Ich wünsche dir ein wundervolles und besinnliches Weihnachtsfest mit ganz viel Freude und Humor.

Erkenne mehr und mehr das Schöne im Leben und genieße die Zeit. Weihnachten ist das Fest der Liebe und das solltest du nicht vergessen. Liebe dich selbst und mache etwas Besonderes, was deine Augen zum Glänzen bringt.

Wie verbringst du Weihnachten? Was gefällt dir besonders gut an Weihnachten? Komme mit uns ins Gespräch und lasse uns weitere Ideen finden, wie wir genussvoll auch mal allein das Weihnachtsfest verbringen können.

Mache anderen Menschen eine Freude und teile diesen Artikel, so machst du ihnen ein Weihnachtsgeschenk, was sie, wie dich glücklich macht.

Ich freue mich auf dein Feedback hier wie auch auf meiner Facebookseite .

Danke für dein Kommentar und das Teilen des Artikels: Weihnachten alleine.

Ideen, Antworten, Hinweise, Tipps und Tricks, die dir das Leben erklären und erleichtern!

Ich willige die Speicherung meiner Daten ein, Infos dazu gibt es in der Datenschutzerklärung!

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( weitere Informationen )

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


error: Content is protected !!