Wenn du nicht mehr weiter weißt!

Wenn du nicht mehr weiter weißt dann
Wenn du nicht mehr weiter weißt dann schaue mal in das Licht!

Wenn du nicht mehr weiter weißt fühlst du dich oft sehr klein!

Wenn du nicht mehr weiter weißt ist alles einfach nur noch doof. Da kann sonst etwas passieren, doch du siehst es nicht. Manchmal gibt es Zeiten im Leben da verstehst du die Welt nicht mehr. Nichts geht da mehr mit rechten Dingen zu und doch willst du, etwas daran ändern. Einer verliert vielleicht sein ganzes Geld, der andere erkrankt und ein nächster verliert den letzten Lebensmut.

Wer soll da noch ruhig bleiben? Zu mal wir alle ein Bild in uns tragen, wie es doch angeblich sein muss, das Leben. Doch woher stammt denn das Bild vom Leben und wer sagt, dass einer so und ein anderer so sein muss. Da laufen wir doch der ersten Lüge über den Weg und obwohl wir wissen, dass dies nicht so ist rennen wir wie wild dem hinterher.

Du spürst dann eine Angst in dir da nicht durchzukommen und willst dich am liebsten nur noch ganz tief irgendwo verkriechen. Und genau dann, wenn du mehrmals an ein Punkt gekommen bist, wo du so nicht weiterkommst, solltest du dir die Sache mal genauer anschauen.

Dann erkennst du meist, dass du immerzu in die gleichen Bahnen läufst. Jedesmal tut sich da ein Ungeheuer vor dir breit machen, was auch noch glaubt es hätte schon gewonnen. Doch dies sind nur die Hinweise vom Leben, die dich dazu bewegen wollen das ganze Mal einfach anders anzugehen.

Bleibe doch mal stehen und schaue hin, wer will dich da bezwingen und wer will dass du nicht weiter kommst. Keiner kann dich doch im Grunde daran hindern, außer du gibst ihm die Gelegenheit. Alles spielt sich in deinen Gedanken ab und du erschaffst etwas, was so nicht sein muss. Doch das gehört zum Spiel des Lebens.

Wenn du nicht mehr weiter weißt läufst du oft immer wieder in die gleiche Richtung!

Die Menschen die du triffst und die Erfahrung die du machst im Leben sind nur die Nadeln die dich piksen, um weiter voranzuschreiten. Alles hat so seinen Sinn und auch wenn wir den meist so gar nicht erkennen können, am Ende liegt die Lösung dann vor uns bereit. Erkennen sollst du, was du dir wünschst und wem du glaubst. Verrate nicht dein Herz und deine Seele, weil ein Gedanke dich zu etwas zwingt.

Wir alle machen unterschiedliche Erfahrungen im Leben und doch haben wir uns diese wohl einmal so ausgesucht, doch das erkennen wir erst, wenn wir wieder gehen. Drum nutze jetzt die Zeit, die deine Gedanken heilt. Mache es mal ganz bewusst anders. Halte an und laufe nicht ständig in die gleiche Richtung. Nehme die Herausforderung an, die dir das Leben schenkt, auch wenn es schwer fällt.

Solange du nicht erkennst, dass du jedesmal auf die gleiche Weise reagierst und das gleiche machst wirst du weiter im Kreis laufen und dir deine Mauer noch höher bauen. 

Deshalb ist es gut, mal anzuhalten und dich bewusst nur auf den Atem zu konzentrieren, wenn du wieder spürst, dass es so nicht mehr weiter geht.

Zuweilen tut es dir vielleicht ganz gut, dich einfach mal einzurollen, wie ein Igel und ein wenig abzuwarten bis der Sturm sich wieder legt. Gut wäre, wenn du dazu summst und nur auf das summen achtest. Oder du lauscht dem Vogelgezwitscher. Wichtig dabei ist, dass du nicht beim Gedanken herauskommst, der dich immerzu plagt.

Oft lässt du dich von deinen eigenen Gedanken in die Enge treiben. Dabei begibst du dich von selbst in dein Gedankengefängnis und wunderst dich dann, dass es dir schlecht ergeht.

Wenn du nicht mehr weiter weißt kommt der Zweifel und löst etwas in dir aus!

Das kann ganz unterschiedlich sein. Jemand äußerst sich womöglich zu etwas bestimmten, was für dich nicht gerade aufbauend und motivierend klingt. Und schon kommt in dir ein Gefühl auf, welches dich wieder unsicher und zweifeln lässt. Meist reagierst du promt darauf. Oder du siehst keinen Sinn mehr in dem Ganzen, was dich umgibt.

Der Auslöser ist bei einigen sogar manchmal nur ein Verb, welches sie so negativ behaftet haben, dass sie sich angegriffen fühlen. Menschen reagieren dann wie aus heiteren Himmel sehr aufbrausend und beschimpfen andere, um so den Druck herauszulassen, der sich gerade in ihnen angestaut hat.

Das dies etwas mit ihnen selbst zu tun hat, dass wollen die wenigsten für sich erkennen. Und so läuft der Großteil immer wieder in die eigene Falle.

Mit einem Mal bekommen Worte eine Bedeutung, die dich doch schon mehrmals zu Boden gedrückt haben und doch folgst du ihn wieder ein weiteres Mal. Zweifel und Angst machen sich dann erst einmal wieder breit in deinen Gedanken. Ohne zu überlegen greifst du den Gedanken auf und drehst ihn um und versuchst, wie wild ihn wieder loszuwerden. Doch die Gedanken errichten dadurch nur eine noch größere Blockade in dir.

Nach außen versuchst du taff zu wirken und vielleicht fühlst du dich hin und wieder ertappt aber dein Gesicht willst du dir wahren und gut ankommen beim anderen. Obwohl dieser dich nicht wirklich wahrnimmt, so wie du bist. Du glaubst der andere denkt ebenso, wie du aber das tut er nicht und deswegen interessiert er sich weitaus weniger für dich, als wie du womöglich dich für ihn.

Wenn du nicht mehr weiter weißt fütterst du das Monster, was dich immer wieder neu zu Boden wirft!

Das Unbehagen was auftaucht das hat nichts mit dem anderen zu tun. Der andere kommt meist nur immer im richtigen Moment und wird dir zur Seite gestellt vom Leben, um dich auf etwas aufmerksam zu machen.

Wenn du aber nur genervt dich zur Seite drehst und dir die Sache nicht noch einmal aus der anderen Perspektive betrachtest wirst du nicht erkennen, dass die Lösung ganz allein bei dir zu finden ist.

Betrachte es selbst einmal etwas genauer bei dir. Kommst du in eine Situation, die dir nicht gefällt  reagierst du immerzu auf die gleiche abweisende Weise. So fütterst du unbewusst das, was du loswerden willst und machst es selbst immer mehr zu einem großen Monster, was dir jedesmal gegenübersteht, wenn du nicht mehr weiter weißt.

Du fühlst dich hilflos und allein gelassen und von den Menschen, wo du dir Unterstützung erhoffst die interessieren sich nicht im geringsten für dich. Im Gegenteil meist setzt du auf jemanden, der dir viel bedeutet oder der gerade höher steht wie du und der hier und da was in die Wege leiten kann. Doch das interessiert denjenigen meist nicht wirklich, denn er denkt da mehr an sich.

Und schon ist die Enttäuschung groß. Aber es ist nur eine Täuschung, die du gesehen hast. Du hast dir etwas von jemandem erwartet der dir dies nicht erfüllt hat. Du selbst baust dir ein Monster zurecht und machst meist andere dann verantwortlich für dein Missgeschick. Bloß weil du nicht mehr weiter weißt, sind die anderen nicht unbedingt dafür verantwortlich.

Ja, ich weiß auch wenn es manchmal schon ganz schön ….na ja schwierige Menschen gibt, sage ich es mal so, werden eben gerade die uns vom Leben zur Verfügung gestellt, weil wir etwas aus dieser Situation heraus nehmen sollen, um es besser zu verstehen. 

Wenn du nicht mehr weiter weißt verlierst du oft die Geduld!

Unser aller Leben ist eine lebenslange Aufgabe unser eigen Leben zu verstehen und nicht das unseren Nachbarn. Viele Menschen kümmern sich ständig immer wieder darum, was die anderen denn so tun in ihrem Leben. Sie beklagen und regen sich viel zu oft über andere auf und sehen nicht, dass dies genau das ist, was sie selbst in sich tragen. Meist ist es Neid und Gier und dass der eine dem anderen nichts gönnt.

Doch habe Geduld, sobald du etwas aus einer Sache gelernt hast, wird sich genau das nicht mehr zeigen in deinem Leben. Wir nehmen dies doch nicht so wahr, weil viel zu oft schauen wir nur auf das, was uns gerade im Wege steht. Läuft alles prima ist es okay und wir denken nicht weiter darüber nach.

Doch dass jeder sich selbst das Leben schwer macht, dass wird meist übersehen. 

ERKENNE ALSO FÜR DICH wo du nicht mehr weiter weißt, hat es wenig Sinn immer mit den gleichen Methoden es wieder zu versuchen. Suche dir neue Möglichkeiten und schaue, wer dir vielleicht behilflich sein kann. Aber erwarte nichts, denn dann bleibt die Enttäuschung aus, wenn dies die falsche Wahl war. 

Manchmal musst du dich ein wenig ausprobieren und sehe jede Unternehmung diesbezüglich als einen Schritt der Weiterentwicklung an. Denn mit allem, was du machst lernst du hinzu. Nur betrachtest du das sehr oft für dich nicht als Weiterkommen, weil noch nicht das Ergebnis vor dir liegt, welches du dir wünschst.

Jedes Ziel wird immer nur mit vielen kleinen Schritten erreicht. Keiner macht den großen Sprung, es schaut nur zum Teil manchmal so aus, wenn auf einmal viele Menschen davon sprechen und jeder darauf schaut.

Wenn du nicht mehr weiter weißt, frage dich wozu es dient!

Keiner von uns versteht es sofort. Warum, wieso und weshalb wir zum Teil manchmal so leiden. Menschen die mehr im Leben zu lernen haben, die werden sicher auch durch viele dunkle Täler gehen, ehe sie begriffen haben wieso das Ganze diente.

Doch in den Moment, wo du feststeckst ist es nun mal besser nach einander vorzugehen.

  • Seit wann befindest du dich in dieser Lage?
  • Wie kam es überhaupt mal dazu?
  • Finde die Auslöser, die Ursache um besser zu verstehen, warum, wieso und weshalb.

Denn meist liegt da auch eine Antwort drin versteckt. Hast du die ganze Sache erst einmal aufgedeckt kannst du dementsprechend schon mal gezielt darauf reagieren und dieses Muster abhaken, denn es hat nach mehrmaligen Gebrauch nicht zum Erfolg geführt.

Nun hast du die Möglichkeit dich nach anderen Lösungen umzuschauen und diese für dich auszuprobieren. Du hast das Muster durchbrochen, sobald du es ersetzt hast. Dann betrachte wie du darauf reagierst. Kannst du ein Muster erkennen kannst du gezielt es anders versuchen.

Mit jedem Schritt kommst du ein klein wenig mehr nach vorn und nicht zu vergessen, was du darüber denkst. Denn das ist ausschlaggebend, wie du etwas machst, warum und wieso.

Stoppe den Gedanken der dir jedesmal das Leben zur Hölle macht. Durchbreche all deine negativen Muster und ersetze sie. Mache dir eine Liste und schreibe jedes Muster auf, was du an dir entdeckst. Es hilft dir es weiter anzuschauen und auch mal umzudrehen.

Wenn du nicht mehr weiter weißt versuche nicht einfach so zu gehen!

Viele Mensche glauben, wenn sie einmal nicht mehr sind hat sich alles aufgelöst. Doch dies erscheint für uns nur so, weil wir es nicht sehen. Versuche dich nicht aus dem Leben zu stehlen, weil du glaubst du schaffst es nicht. Vergesse nicht dabei, dass du weiter leiden wirst, denn deine Seele bleibt bestehen und der Übergang wird nicht so einfach sein. Viele glauben, wenn sie nicht mehr sind ist alles vorbei.

Doch so einfach ist das nicht. Denn nicht wir sind es, die da sterben, es ist nur unsere Hülle in die wir hineingeschlüpft sind um darin für eine gewisse Zeit zu leben hier auf Erden. Dein Befinden und deine Gefühle, wie du etwas wahrnimmst all das bleibt, deshalb schaue genauer hin und glaube nicht dem Gedanken, der dir da etwas zeigt, was so nicht ist.

Nehme an, was sich dir zeigt und lasse es einfach mal geschehen. Du bist es, der die Blockaden errichtet und die Mauer immer höher zieht. Alles geht immer wieder weiter und hat so seinen Sinn, auch wenn du den nicht erkennen kannst. Doch am Ende, wenn deine Zeit dann wirklich gekommen ist, wird dir gezeigt ob du deine Aufgaben im Leben erfüllt hast oder nicht.

Traue dich und lasse es doch einmal zu. Denke weiter, höher und begreife wer du wirklich bist. Finde zu deinem ICH und lerne aus deinem Leben, welches du dir ausgesucht hast. Mache es zu dem, was du schon immer sein wolltest und beginne noch heute damit.

Kein Gedanken kommt einfach so. Überlege jetzt mal ganz intensiv. Was will dir der einzelne Gedanke sagen und wohin will er dich führen?

Wenn du nicht mehr weiter weißt, lasse los was dich die ganze Zeit bedrängt!

Du spürst da ist etwas, was dich festhält, doch du willst es nicht. Dann lasse es doch einfach mal los. Schaue nach oben und fühle die Unendlichkeit, die in dir mit einem Male wieder aufsteigt. Vergewissere dich, es gibt doch noch mehr im Leben als nur das anzuschauen, was du gerade nicht mehr siehst und fühlst.

Hole dir die Gefühle zurück und schaue auf deine Wünsche. Mache dich so wieder glücklich und dann warte ein wenig ab, denn das Leben zeigt dir dann weitere Hinweise denen du wiederum folgen kannst. Verlagen nicht zu viel auf einmal von dir, denn du kannst nur einen Schritt vor dem anderen tun.

Vor allem aber zwinge dich nicht zu etwas, was dich wieder um ein weites zurückwirft, bloß weil du mal wieder in alte Gedanken verfällst.

Lasse zu das anzusehen, was du nicht gleich erkennst und was meist sich erst unsichtbar dir nähert, ehe es so ganz sichtbar für dich wird. Lasse los was dich behindert und dich unentwegt bedrängt. Alles wird sich zeigen, sobald du bereit bist es dir anzuschauen! CLaudia KLein

Wenn du nicht mehr weiter weißt

Wenn du nicht mehr weiter weißt lasse etwas Unvorstellbares zu!

Zuweilen erscheint dann etwas, was dir wieder weiterhilft. Und das kann manchmal nur ein Windstoß sein, der etwas bewirkt, dass du es dir genauer anschaust. Vergesse nicht, dass es die Gefühle sind, die dich zu etwas bewegen es anzugehen. Fühlst du den Wert dahinter und kannst den Sinn für dich entdecken wirst du es tun.

Wenn du nicht mehr weiter weißt suche das Licht, was da in dir brennt!

Ich kann dir nur sagen, verzweifele nicht in all den Tagen, wo du nicht mehr weiter weißt. Sei mutig und schaue mal genauer hin. Es gibt da mehr als was dir all die Menschen sagen.

Beschäftige dich mit deinem Leben, denn ein anderes sollst du nicht erfüllen. Es kommt immer wieder darauf an, wem du etwas glaubst und ob du dir vor allem selber Glauben schenken kannst.

Im Leben wird es immer wieder Dinge geben, die dich nach unten ziehen. Im Grunde kommt es nur darauf an, welche Gefühle du hineinlegst und wie du sie anschaust. Es gibt immer eine dunkle sowie auch eine helle Seite. Wofür entscheidest du dich? CLaudia KLein

Wenn du nicht mehr weiter weißt und

Schalte deine Gefühle ein und mache Licht!

Wenn du die Erfahrung machst, dass es dunkel um dich wird dann zünde mal dein inneres Licht an. Jeder trägt das Licht in sich, nur macht nicht jeder Gebrauch davon. Wenn du nur Blödsinn darin erkennst, dann frage dich mal, woher du diese Erkenntnis nimmst und von wem sie stammt.

Die vielen Menschen, die sich nicht trauen das Unsichtbare anzuschauen suchen sich immer die Bestätigung beim anderen, um sich sicher zu fühlen, dass sie nicht dem falschen Gedanken vertrauen. Das sie dadurch selbst nur etwas glauben, weil es ein anderer so bestätigt, das erkennen sie nicht.

Ich sage dir, glaube nicht mir, glaube dir selbst einmal. Aber schaue ob der Gedanke, den du da verfolgst auch von dir stammt und nicht nur vom anderen. Ich wünsche dir viel Mut und Kraft und vor allem das Gefühl, was dich wieder strahlen lässt. Probiere es mal aus und schaue genauer hin, was du da den lieben langen Tag so denkst und wem du den Wert dann schenkst.

Alles wird sich ergeben, nur dabei solltest du bleiben und nicht weiter im Dunkeln tappen.

Wenn du nicht mehr weiter weißt, vertraue auf die unsichtbare Macht die dir das Leben immer wieder schenkt!
Es gibt da etwas im Leben, was nicht alle sehen und was auch sich nicht für jeden zeigt. Aber wer darum bittet, der wird es erfahren und auch fühlen, wie sich das Leben darum kümmert, dass man sich nie alleine fühlt. CLaudia KLein
Wenn du nicht mehr weiter weißt,

Wenn du nicht mehr weiter weißt, dann bitte darum und lasse dir helfen!

Das Leben lässt dich nicht im Stich, wenn du nur darauf vertrauen kannst wird es dir wieder alles geben. Lasse die Gefühle zu und schaue mal dahin, wohin sonst nicht jeder hinblickt. Erst wenn du bemerkst, dass du nicht dem mehr folgst, was dir immer nur das Unheil bringt wird wieder Licht in dir.
Es gibt dir die Kraft zurück, wenn du sie am nötigsten brauchst. Das Gefühl in dir wird dich führen und die Angst dir nehmen, die da manchmal alles dunkel macht.
Suche immer wieder nach dem Gefühl in dir, welches dich strahlen lässt. Wenn du dann an eine Situation denken kannst und sie mit einem guten Gefühl auch spürst wird sich das Ganze auflösen und dich befreien.
Ich freue mich auf dein Feedback sowie das Verteilen dieses Artikels auf Facebookseite.

Teile den Artikel ebenso in deine anderen Netzwerke sowie in entsprechenden Gruppen, das verbindet. Außerdem schenkst du womöglich genau jemanden in diesem Moment das wonach er gesucht hat!

Ich danke dir ganz lieb für deine Aufmerksamkeit und das Verteilen des Artikels und willst du dafür Danke sagen freue ich mich ebenso. Deine Unterstützung hält die Seite am Leben und gibt mir die Möglichkeit auch weiterhin für dich so ausgiebig zu schreiben und macht uns alle froh. ❤Wenn du nicht mehr weiter weißt!❤

Bis zum nächsten Artikel, deine Wünsche sind wie immer willkommen. Melde dich dazu einfach über das Kontaktformular. Wünsche dir was du lesen möchtest.

Hier gibt es regelmäßig alle 2 Wochen neue Hinweise, Tipps und Tricks, die dir das Leben erleichtern!

Ich willige die Speicherung meiner Daten ein, Infos dazu gibt es in der Datenschutzerklärung!

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( weitere Informationen )

2 Kommentare zu Wenn du nicht mehr weiter weißt!

  1. Hallo liebe Claudia,
    das sind sehr schöne, motivierende Worte. Vielen Dank dafür.
    Liebe grüße, Felix von der AdPoint GmbH

    • Lieber Felix,

      das freut mich, wenn sie dir gefallen und vielleicht auch zum Teil ein wenig dir das Gefühl vermitteln das richtige im Moment zu machen. Ich wünsche dir einen entspannten Nachmittag und denke das Leben schenkt einen jeden gerade das, was er braucht.

      Manchmal hilft es sehr, das nur in sich zu fühlen und die Antwort kommt dann hinter.

      Liebe Grüße CLaudia KLein

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*