Gelassenheit – die Lösung für all deine Probleme!

Gelassenheit bringt dich zum Ziel!

Gelassenheit – Einfach mal gelassen den Moment genießen!

Gelassenheit, einfach mal alles vergessen, was gerade nicht so passt und nur den Moment genießen. Lass dich nicht aus der Ruhe bringen, Gelassenheit kannst du lernen. Somit schaffst du es besser an dein Ziel. 

Bist du gelassen, kannst du vorteilhafter denken und handeln und du fühlst dich viel wohler, als wenn du dich ständig selber unter Druck setzt. Lebe einfach dein Leben und sei glücklich, mache dir weniger Sorgen um Dinge, die in der Ferne liegen. Lebe und genieße den Moment.

Setze dich gelassen mit dem Thema “Gelassenheit” auseinander und du wirst es lieben, die Gelassenheit zu trainieren und den Tag damit zu beginnen.

Einfach mal viel mehr zu erschaffen in deinem Leben, etwas wirklich nützliches tun, was dich reifen lässt und wachsen, was dir zeigt, wozu das Leben da ist.

Mit Gelassenheit kommt deine Kraft und Stärke zurück, die dir hilft so einiges zu überstehen. Gelassenheit ist einfach nur eine Entscheidung, die du bewusst treffen kannst. Und wie schön kann es sein, einfach mal nur gelassen den Moment zu genießen. 

Du entscheidest, wie du etwas ansiehst und betrachtest, ob du aus der Haut fährst und dich fürchterlich aufregst, aufgibst und alles hinwirfst oder du dem Ganzen gelassen gegenüber stehst.

Alle Aufregung und sich geschlagen geben bringt dir überhaupt nichts, außer dass du dich noch unwohler dabei fühlst. 

Gelassenheit – Finde die Lösung in deinen Fragen!

Aufgeben und aufregen ist einfach keine Lösung für deine Probleme. Es gibt andere Möglichkeiten für eine Lösung und diese musst du herausfinden und wirst du herausfinden, wenn du nicht vorzeitig aufgibst und das machst, was andere behaupten.

Es gibt viele Wege, die du gehen kannst, nur musst du erst für dich herausfinden, welcher dein Weg ist.

Es ist auch überhaupt nicht schlimm, wenn du jetzt noch nichts erkennen kannst, weil das Leben führt dich zu deinen Zielen, wenn du dich darauf einlässt. Ausgeglichenheit und Gemütsruhe hilft dir dabei enorm, das Unmögliche möglich zu machen.

In dem Moment, wo du dich jedoch falsch behandelt fühlst und dich dazu zwingen lässt, für dich das falsche zu tun, verlierst du die Beherrschung.

Du findest dich wieder in einer Spirale voller Stress und siehst nicht, wohin dich das Ganze führt. Du grübelst nur ein warum und du kommst nicht auf den einfachsten Gedanken, der dir die Antworten liefert, die du jetzt gern hättest.

Da ist es äußerst wichtig, nicht den Mut zu verlieren und mit Besonnenheit an die Sache zu gehen. Sehe nicht schwarz und male dir nicht das Schlimmste aus.

Meistens kommt es sowieso ganz anders, als deine Befürchtungen es dir vorhersagen, es sei denn du hast dich permanent darauf konzentriert, dass es gar keine andere Chance gab und dir der Wunsch erfüllt wurde.

Doch es geht auch anders, beginne doch mal mit Geduld und Gelassenheit darüber nachzudenken und dich zu fragen, wie es besser laufen kann. Frage dich:

  • Was kann ich tun?
  • Welche Wege kann ich gehen?
  • Wie verhalte ich mich mir gegenüber richtig?
  • Was will mir das Leben damit sagen?
  • Warum ist es überhaupt soweit gekommen?
  • Wo lagen meine Fehler?
  • Wie kann ich es besser machen?
  • Was will ich überhaupt?
  • Was macht mich wirklich glücklich?
  • Wer kann mir dabei helfen?
  • Was verraten mir meine Gefühle?
  • Warum habe ich in der Situation so reagiert?
  • Was hat mich dazu getrieben?
  • Wie kann ich anders reagieren?
  • Wie würde es aussehen, wenn ich es mit Nachsicht angehe?
  • Welche Vorteile bringen mir Besonnenheit?
  • Was kann ich mit Gelassenheit erreichen?

Diese und weitere Fragen, die dir einfallen, kannst du dir beantworten und du bist einen entscheidenden Schritt weiter auf deinem Weg zur Gelassenheit.

Gelassenheit ist eine Entscheidung!

Hänge nicht immer nur den einen Gedanken nach, der dir in den Sinn kommt, überlege und denke weiter. Du kannst dich jederzeit entscheiden anders zu denken und mal gelassen zu reagieren. Gehst du mit Bedacht an die Sache, siehst du eher, wo es weitergeht.

Beobachte dich selbst und schaue bewusst zu, wie du dich benimmst. Meistens reagieren wir automatisch und nehmen es gar nicht richtig wahr, wie wir uns verhalten. Erst wenn du dich einmal selbst beobachtest und genau darauf achtest, wie du wann reagierst, bemerkst du, dass du es zuvor nicht wahrgenommen hast.

In dir sind gewisse Abläufe gespeichert und diese rufst du in sekundenschnelle auf und schon reagierst du, so wie du es bisher getan hast, von Gelassenheit keine Spur. Wenn du dich dann mal etwas genauer damit befasst, kann es schon mal vorkommen, dass du es gar nicht glauben kannst, dass du so redest.

Unser Fokus ist einfach schon immer viel weiter, wir reden und denken dabei bereits schon an die folgende Sache. Gelassenheit zeigt sich dabei nicht.

Menschen denen man dann manchmal einen Hinweis gibt, können es oft kaum fassen und glauben nicht, dass sie so reagieren. Sie ziehen dann sofort wieder ein bestimmtes Muster aus ihrer Gedankenkiste und bemerken mal wieder nicht, dass sie sich einfach nicht unter Kontrolle haben. Gelassenheit ist in keinster Weise zu erkennen.

Dann hören auch einige gespannt zu und wollen etwas ändern und andere bleiben starr in ihren Gedanken gefangen. Dem einen interessiert es, wie man mit Gelassenheit sein Leben meistern kann und den anderen nicht so.

Das ist nun mal die Entscheidung, die ein jeder zu treffen hat und wenn derjenige noch nicht bereit dazu ist, dann muss er wohl noch viele Male den gleichen Fehler machen, bis er erkennt, es geht auch anders und sogar mit Gelassenheit. 

Du selbst kannst es am besten erkennen, wenn du dich aufmerksam studierst. Suchst du jetzt gerade nach einer Erklärung, dann überlege einfach mal, wie das so bei dir abläuft, wenn du dich vielleicht mal wieder auf einen Streit eingelassen hast. Du kannst auf einem Schlag nicht mehr gelassen reagieren und bemerkst es noch nicht einmal sofort.

Auf einmal bist du mitten drin und sagst Dinge, die du im nach hinein wahrnimmst und wirst dir bewusst, dass du es doch gar nicht so sagen wolltest. Wo ist die Gelassenheit geblieben? Was hat dich wohl so reagieren lassen und da setzt du wieder an und beantwortest dir selbst die Frage.

Oder du wechselst gerade mal wieder ein paar Worte mit deinem Nachbarn und der hat nichts anderes zu berichten, als sich über jeden und alles zu beschweren, wenn du jetzt noch nicht so weit bist, wirst du dich ganz schnell selbst ertappen können, wie du mitmachst.

Deshalb vergesse die nutzlosen Dinge, die bei so vielen in den Köpfen herumschwirren und dich nur stressen und unzufriedener machen. Lade dir nicht den Ärger der anderen auf deine Schultern und bleibe eher gelassen und die Gelassenheit wird dir den rechten Weg weisen.

Gelassenheit – Auslese Tipps, die wirklich was bringen!

Beobachte dich selbst einmal mehr und erkenne mit Gelassenheit, dass das Leben so viel einfacher sein kann, wenn du nicht mit aufspringst auf den Zug und dein eigenes Ding durchziehst. Gehe gelassen an die Sache ran. Rege dich weniger über Dinge auf, die du sowieso nicht ändern kannst, konzentriere dich eher auf das, was du ändern kannst und ändere es.

Trenne dich von der Gewohnheit, die dich nicht gelassen sein lässt, die dir das Leben zur Hölle macht und dich nicht entspannt leben lässt. Mit Gelassenheit kannst du mehr erreichen und fühlst dich soviel entspannter, so dass alles viel besser funktioniert.

Brauchst du jetzt noch ein paar Ideen und Impulsgeber, wie du zu mehr Gelassenheit kommst und du gelassener reagieren kannst? 😉

Dann findest du nachfolgend sicher ein paar Anreize, wie du zu mehr Gelassenheit kommen kannst und dein Leben entspannter verbringst. Zum Beispiel:

  • höre auf deine innere Stimme
  • gehe hinaus in die Natur und finde dort zu mehr Gelassenheit
  • beobachte die Tiere und Pflanzen und schau gelassen denen zu, wie sie ihr Leben meistern
  • trinke ein großes Glas Wasser und dein Geist wird abgekühlt und beruhigt sich schlagartig 
  • beschäftige dich mit Lachtraining
  • achte mehr auf deine Atmung und atme deine Wut hinaus
  • überhöre manchmal einfach Dinge, die dich zu sehr stressen
  • halte dich zurück und sei einfach mal still
  • durchschaue deine Gefühle
  • ändere deine Betrachtungsweise und sei aufmerksamer
  • nehme die Dinge gezielter wahr
  • sehe sogenannte Fehler nur als Herausforderungen an und erkenne das als ein Weiterentwickeln an
  • schenke dem Positiven mehr Beachtung und konzentriere dich immer auf das Beste
  • nehme dir genügend Zeit für dein Projekt
  • lerne Yoga und Meditation besser kennen
  • gönne dir ausreichend Schlaf
  • komm zurück zu dir selbst – sei einfach du selbst – sei gelassen

Gelassenheit ist einfach die Lösung für all deine Probleme. Probleme werden oft selbst gemacht, weil wir die Dinge falsch betrachten und wahrnehmen. Es gibt immer eine Lösung für alle sogenannten Probleme, du musst sie nur finden wollen. Nun wünsche ich dir vom Herzen, dass du die Gelassenheit in dir finden kannst und schließe diesen Artikel mit dem Zitat:

“Die Welt kann nur gut und rein sein, wenn unser Leben gut und rein ist. Sei rein und gelassen, die gereizte Seele kann das Innere nicht widerspiegeln.”      Swami Vivekânanda

Wie hat dir der Artikel gefallen? Hast du noch Fragen, Kritik, Tipps oder willst du einfach mal nur ein Lob loswerden? Dann nur zu, kommentiere diesen Artikel und berichte uns von deinen Erfahrungen und wie du ab jetzt mehr Gelassenheit in dein leben lassen willst.

Ich freue ich mich auf dein Feedback hier, wie auch auf meiner Facebookseite

Danke für deine Aufmerksamkeit und dein Vertrauen, sowie für das Lesen von Gelassenheit die Lösung für all deine Probleme!

7 wirksame Tipps, die dich glücklicher machen und garantiert funktionieren!

Garantiert kein Spam.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*